Diskussionsforum
Menü

HINWEIS: Wer weiterhin unbedingt klassische Telefonie haben will


29.09.2014 17:15 - Gestartet von Leiter Kundenverarsche³
der kann sich jetzt an Vodafone (0800/1721212) oder die neue United Internet Tochterfirma Versatel (0800/3334448) wenden um dort entsprechende Tarife mit ISDN zu buchen. Bei Vodafone heißt das "Komfort Anschluss Classic" und kostet wie ISDN bei der Telekom 4 € Aufpreis im Monat gegenüber dem Standardtarif. Bei Versatel ist ISDN bereits standardmäßig tariflich inkludiert. Beide Lösungen haben eines gemein - es ist maximal ADSL2+-Geschwindigkeit möglich. VDSL + ISDN- oder Analoganschluss ist bei keinem Deutschen Telefon- oder Internetanbieter buchbar.

Diesen Verbraucherfreundlichen Hinweis hätte ich eigentlich im Artikel erwartet...
Menü
[1] talk antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
29.09.2014 19:22
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

der kann sich jetzt an Vodafone (0800/1721212) oder die neue United Internet Tochterfirma Versatel (0800/3334448) wenden um dort entsprechende Tarife mit ISDN zu buchen. Bei Vodafone heißt das "Komfort Anschluss Classic" und kostet wie ISDN bei der Telekom 4 € Aufpreis im Monat gegenüber dem Standardtarif. Bei Versatel ist ISDN bereits standardmäßig tariflich inkludiert.

Bei Vodafone wird "Komfort Classic" seit einiger Zeit wieder nicht mehr online angeboten. Das war vor längerer Zeit schon mal der Fall. Damals kehrte die Option nach einer gewissen "Pause" wieder zurück - da bin ich diesmal etwas skeptisch. Aber vielleicht kann man noch über die Hotline entsprechend buchen?

Versatel bietet seine Produkte schon seit längerem auch über Vorleistungen von Telefónica (und damit mit VoIP) an. Und ob man in Anschlußbereichen mit eigener Technik noch generell ISDN schaltet, da wäre ich mir jetzt auch nicht so ganz sicher. Versatel spricht irgendwie auch nur noch selten von ISDN, dabei hat man vor einigen Jahren noch extra Werbung damit gemacht...

cu talk
Menü
[1.1] DenSch antwortet auf talk
29.09.2014 19:41
Benutzer talk schrieb:


Bei Vodafone wird "Komfort Classic" seit einiger Zeit wieder nicht mehr online angeboten. Das war vor längerer Zeit schon mal der Fall. Damals kehrte die Option nach einer gewissen "Pause" wieder zurück - da bin ich diesmal etwas skeptisch. Aber vielleicht kann man noch über die Hotline entsprechend buchen?

Versatel bietet seine Produkte schon seit längerem auch über Vorleistungen von Telefónica (und damit mit VoIP) an. Und ob man in Anschlußbereichen mit eigener Technik noch generell ISDN schaltet, da wäre ich mir jetzt auch nicht so ganz sicher. Versatel spricht irgendwie auch nur noch selten von ISDN, dabei hat man vor einigen Jahren noch extra Werbung damit gemacht...

cu talk

Im Shop ist das noch problemlos buchbar.
Online kannst du wohl mittlerweile nicht mal mehr DSL buchen, wenn KDG verfügbar ist...

ICh rechne aber auch bei Vodafone damit, das der ganze angestaubte und nutzlose iSDN Quatsch bald verschwindet.
Menü
[1.1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf DenSch
30.09.2014 02:03
Benutzer DenSch schrieb:
ICh rechne aber auch bei Vodafone damit, das der ganze angestaubte und nutzlose iSDN Quatsch bald verschwindet.

Jetzt wird's spannend Freundchen - Führe doch bitte mal der Stelle aus warum ISDN "angestaubt", "nutzlos" und "Quatsch" ist?

Und dann darfst du im Anschluss die großartigen Vorzüge der IP-Telefonie hier gerne Breittreten (unterstützte Leistungsmerkmale, Sprachqualität, Rufaubau und Signallaufzeiten, Verfügbarkeit, Notspeisefähigkeit etc...).

Ansonsten bist du für mich ab sofort der König der |)umm|a||er dieses Forums. Denn so unverschämt und flach hat hier bislang wirklich noch keiner den NGN-Mythos zum besten gegeben und das bislang gut Bewährte "verunglimpft". Es ist der Treppenwitz schlechthin, dass sich ausgerechnet die NGN-Verfechter für die postmoderne Telefonietechnikelite halten. Dabei sind sind sie nur ein plumpe Horde ... .

Es ist eine Sache, wenn ein Kunden einen reinen Internetanschluss oder Anschluss ohne Flatrate bucht, um darauf dann VoIP über relativ zuverlässige und leistungsmäßig preiswerte, UNABHÄNGIGE Anbieter wie z. B. Sipgate bucht. Dafür habe ich wirklich Verständnis und respektiere das vollumfänglich. Diese Konstellation führt i. d. R. zu sehr guten Verbindungspreisen. Wer sich jedoch tatsächlich freiwillig oder - noch viel schlimmer - mit Begeistung den Provider-NGN-Rotz ans Bein binden lässt, der hat definitiv KEINE AHNUNG von der längerfristigen ZUKUNFT der Telefonie und sollte sich schwer davor Hüten, die bewährte Technik als "veraltet" darzustellen.

Der Vorteil von VoIP ist neben dem Preis volle Felexibilät. In den gierigen Klauen eines NGN-Anbieters hat man hingen NULL preislichen Vorteil und erhält, wenn überhaupt, allerhöchsten Flexibilität von Providers Gnaden. Auch die ganze aktuelle Thematik um Zwangsrouter spielt hier übrigens ganz gewaltig mit rein...

Wer sich hier also ernsthaft hinstellt und Vodafone-, Telekom- oder Telefonica-NGN-Müll als das Nonplusultra zu bezeichnen, zeigt allen wie "clever" er ist; GAR NICHT!
Menü
[1.1.2] lucky2029 antwortet auf DenSch
03.09.2015 17:06
Benutzer DenSch schrieb:
>..., das der ganze
angestaubte und nutzlose iSDN Quatsch bald verschwindet.

Für den ganz normalen Privaten Haushalt kann ich der Aussage nur zustimmen.
Es bringt keinen Vorteil an dem alten ISDN oder Analogen Anschluss fest zu halten.

Geschäftskunden müssen teilweise einige Dinge anpassen. Das kostet Geld und braucht Zeit. Hier habe ich Verständnis, dass die sich dabei nicht zu sehr unter Druck setzen lassen möchten. Bis 2020 sollte aber realistisch möglich sein.
Und zu den einmaligen Investitionskosten für neue Technologien muss man sagen das es meistens im Unterhalt dann günstiger und der Einsatz je nach Thema sogar flexibler wird.
Menü
[1.2] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf talk
30.09.2014 01:29
Benutzer talk schrieb:
Bei Vodafone wird "Komfort Classic" seit einiger Zeit wieder nicht mehr online angeboten. Das war vor längerer Zeit schon mal der Fall. Damals kehrte die Option nach einer gewissen "Pause" wieder zurück - da bin ich diesmal etwas skeptisch. Aber vielleicht kann man noch über die Hotline entsprechend buchen?

Was glaubst du, warum ich hier die kostenlose Hotline mit hingepinselt habe? Offizielle Aussage im Kundenforum ist, dass es prinzipiell weiterhin buchbar ist. Erst kürzlich habe ich das aus gegebenem Anlass selbst ausprobiert. Die Onlinebuchung zur Zeit ist sowieso der totale Müll bei Vodafone. Das liegt an "Zuhause Plus" und den Vorwehen zur KDG-Integration...

Versatel bietet seine Produkte schon seit längerem auch über Vorleistungen von Telefónica (und damit mit VoIP) an. Und ob man in Anschlußbereichen mit eigener Technik noch generell ISDN schaltet, da wäre ich mir jetzt auch nicht so ganz sicher. Versatel spricht irgendwie auch nur noch selten von ISDN, dabei hat man vor einigen Jahren noch extra Werbung damit gemacht...

Du hast zwar recht, doch das tut Versatel aber NUR DORT, wo keine eigene Netztechnik vorhanden ist, um die eigene Reichweite über Telefonica-Technik zur erhöhen (diese gibt es allerdings auch nicht überall). Im klassichen Versatel-Ausbaugebiet wird ausschließlich auf ISDN gesetzt. Nur Businesskunden "dürfen" auch dort IP-Telefonie buchen. Auch hier habe ich deshalb ganz bewusst die Hotline dazugepinselt. Wer dort gezielt nachfragt, wird sofort nach Abfrage der Standortdaten (Vorwahlbereich, PLZ, Straße) durch den MA die Auskunft bekommen, auf welche Technik er geschaltet wird. Auch das habe ich erst jüngst getestet.

Noch Fragen? ;-)
Menü
[1.2.1] butzepapa antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
30.09.2014 09:43
Nur blöd das Versatel einen relativ kleinen Versorgungsbereich
mit eigener Technik hat. Auf ganz D bezogen.

Kurz zu meinen ip Erfahrungen:

Telefonica netzintern alle Richtungen ist die Sprache Sahne
Telekom netzintern Sprache Sahne
Untereinander bei IP ist die Sprache sehr gut.

Zu den MSAN's:
Was nützen dir ISDN Linecard's, wenn dahinter kein echtes Netz ist ?
Die schönen Dinge kannst du dann nicht mehr einszueins nutzen,
daher kannste auch ne ip Kiste zuhaus hinstellen.
Zwei Sprachkanäle haste da ja auch.

Ist nun mal so das alles umgestellt wird, was den Telcos in erster Linie
eine enorme Kostenersparnis bei der Energieversorgung bringt.
Menü
[2] Tomatenpudding antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
14.11.2014 11:43

einmal geändert am 14.11.2014 11:44
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
der kann sich jetzt an Vodafone (0800/1721212) oder die neue United Internet Tochterfirma Versatel (0800/3334448) wenden um

Danke für den Hinweis - habe gerade bei Versatel angerufen:
In meinem Anschlussbereich ist richtiges ISDN verfügbar.
Mal sehen wie lange noch. Ich möchte jedenfalls auf einen "veralteten"
hoch verfügbaren Anschluss nicht verzichten!
Ich betreibe sogar notstromfähige Telefone am ISDN Anschluss.
Die Versorgungssicherheit mit Strom wird ja auch nicht besser in Deutschland,
weil überall nur noch gespart wird.
Menü
[2.1] grafkrolock antwortet auf Tomatenpudding
03.09.2015 14:47
Benutzer Tomatenpudding schrieb:
Die Versorgungssicherheit mit Strom wird ja auch nicht besser in Deutschland, weil überall nur noch gespart wird.
Dabei taucht die Frage auf, ob die Vermittlungsstelle eine Notstromversorgung hat...
Menü
[3] UPDATE-HINWEIS: Wer weiterhin unbedingt klassische Telefonie haben will
Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
02.09.2015 00:32
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
der kann sich jetzt an Vodafone (0800/1721212) oder die neue United Internet Tochterfirma Versatel (0800/3334448) wenden um dort entsprechende Tarife mit ISDN zu buchen. (...)

Diesen Verbraucherfreundlichen Hinweis hätte ich eigentlich im Artikel erwartet...

Die Vodafone-Nummer kann man zwischenzeitlich vergessen. Bei Vodafone gibt es inzwischen für Neukunden kein ISDN mehr, für Vodafone Bestandskunden (nicht Tarifwechsler!) auch nur noch bis 2022.

Bleibt im Jahre 2015 also nur noch Versatel als letzter größerer ISDN-Anbieter Deutschlands übrig. Hier soll es ISDN übrigens noch bis MINDESTENS 2020 geben. Bei entsprechender Nachfrage und unter dem Vorbhalt der weiteren Technologieverfügbarkeit bei den Vorlieferanten ggf. auch noch darüber hinaus.
Menü
[4] Mayian antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
03.09.2015 15:50
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
der kann sich jetzt an Vodafone (0800/1721212) ...

Bitte nicht vergessen zu erwähnen, dass Vodafone gerne die Kunden dann regelrecht zum Kabelanschluss drängt. Oder das die gerne eine ISDN Emulation nutzen, die oft mit älteren ISDN Geräten nicht mehr zusammen arbeitet (Bspw. diesen alten ISDN Boxen von AVM) - Die versagten bei einem solche ISDN Anschlüsse leider total, nach dem Vodafone an ihrer Aussenanlage herumgespielt hatten und die Hardware erneuerten.

Beides hab ich leider miterlebt. Und das zum Kabelanschluss drängen erzählen mir auch immer mehr und mehr in letzter Zeit.
Menü
[4.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Mayian
04.09.2015 04:46
Benutzer Mayian schrieb:
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
der kann sich jetzt an Vodafone (0800/1721212) ...

Bitte nicht vergessen zu erwähnen, dass Vodafone gerne die Kunden dann regelrecht zum Kabelanschluss drängt. (...) Beides hab ich leider miterlebt. Und das zum Kabelanschluss drängen erzählen mir auch immer mehr und mehr in letzter Zeit.

Stimmt alles. Naja, bis auf die "ISDN-Emulation". Denn das gibt's nicht. Entweder man hat ISDN oder man hat kein ISDN (= "NGN" oder "All IP" oder "VoIP" oder "VoC" -> der Teufel hat eben viele Namen...).

Aber schau mal auf mein gestriges "Update". Hattest do wohl noch nicht gelesen. Vodafone ist schon gestrichen. ;-)