Diskussionsforum
Menü

Schon traurig


16.09.2014 14:52 - Gestartet von sushiverweigerer
Anbieter wie Microsoft und Google, die relativ viel "Gratisspeicher" bieten, sind nicht sicher, weil sie entweder keine Server-Verschlüsselung bieten (Microsoft) oder mit der NSA kooperieren (Google), allerdings müssen ja ohnehin alle US-Unternehmen den Sicherheitsbehörden Zugang zu den Daten gewähren, daher bringt die Verschlüsselung bei US-Anbietern herzlich wenig.

Telekom verschlüsselt auch nicht komplett und dem Verbrecher "Kim Dotcom" würde ich ganz bestimmt keine privaten Daten anvertrauen.

Bleiben am Ende nur die kostenpflichtigen Dienste außerhalb der USA, für kleinen Platzbedarf scheint mir HiDrive Interessant, bei größerem Platzbedarf ist ein eigener Cloudserver vermutlich die beste und günstigste Lösung, die Hardware ist ja spottbillig geworden und eine Netzwerkfestplatte mit Owncloud drauf sollte ausreichen.