Diskussionsforum
  • 15.09.2014 08:12
    mikiscom schreibt

    Kleidung nur Offline

    Ich würde mir keine Kleidung im Netz kaufen. Dazu bin ich zu faul. Erst aussuchen, warten bis das Geld bei denen ist, Paket abholen, ausprobieren und ggf. einige (zu groß / zu klein) wieder zurück schicken. Oder wenn nur eine Größe bestellt, danach dann noch mal was bestellen? Außerdem kann ich die Stoffe nicht vorher probefühlen ohne ggf. wieder was zurück schicken zu müssen.

    Ich geh EINMAL in den Laden in der Stadt, such mir was passendes, zahle vor Ort und fahr nach Hause. Das ist doch wesentlich einfacher und schneller.

    Auch wenn ich nicht so ein Typ wie "Fernweh" bin, aber bei Klamotten, Apotheken, Nahrungsmittel, Banken nur im Laden.
    Anders sieht's da bei Elektroartikeln aus. Da gibt's Beschreibungen, im Idealfall vom Hersteller und so Themen wie "passt nicht" gibt es da halt nicht.
  • 15.09.2014 09:44
    huso antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    > Ich würde mir keine Kleidung im Netz kaufen. Dazu bin ich zu
    >
    faul. Erst aussuchen, warten bis das Geld bei denen ist, Paket
    >
    abholen, ausprobieren und ggf. einige (zu groß / zu klein)
    >
    wieder zurück schicken. Oder wenn nur eine Größe bestellt,

    Jedem das seine. Ich kann das gut nachvollziehen, das ist netter ist vor Ort auszusuchen und anzuprobieren.

    Aber das stimmt so nicht ganz:
    Vorkasse ist eher unüblich bei Kleiderversendern. Wenn du etwa bei Amazon bestellst, hast du die Sachen in 1-2 Tagen. Das dürfte für viele früher sein als wenn sie das nächste Mal in der Stadt sind.

    Paket abholen lässt sich auch vermeiden, wenn man sich den Kram auf die Arbeit bestellt, oder mit Packstation, Nachbarn, Garage, etc. Zurückschicken mache ich gerne mit HLG über so Kioske, die nie weit sind.
    Läuft es auf Paket bei der Post abholen bzw. zurückschicken hinaus, so stimme ich zu, ist das unkomfortabel. Zumindest, wenn es so eine typische Filiale mit langer Schlange ist.

    Und mit den Größen ist es so, dass es etwa bei Schuhen dank Größentabellen und Messen des eigenen Fußumrisses, möglich ist exakt passende Schuhe auszuwählen. Das hängt natürlich auch davon ab, ob man eben so einen Durcschnittskörper hat, oder ob man eben nicht in das Schema F der Konfektionsgrößen einzuordnen ist.