Diskussionsforum
Menü

Ich lache


05.09.2014 17:47 - Gestartet von nokiaexperte
einmal geändert am 05.09.2014 17:49
In Bayern gibt es viele Regionen, da geht nur 2G. Und sobald das Handy auf G/E umschaltet, geht halt garnix mehr. Selbst gedrosseltes o2 ist da noch schneller.
Bin mal gespannt, wann man hier in Franken was von den 4 Milliarden merkt...
Menü
[1] IMHO antwortet auf nokiaexperte
07.09.2014 19:57
Benutzer nokiaexperte schrieb:
In Bayern gibt es viele Regionen, da geht nur 2G. Und sobald das Handy auf G/E umschaltet, geht halt garnix mehr. Selbst gedrosseltes o2 ist da noch schneller.
Bin mal gespannt, wann man hier in Franken was von den 4 Milliarden merkt...

Vodafone hat in seiner vorletzten Planung auf eine Sprung von 2G nach 4G gesetzt. Ich schätze, dass sie in ländlichen Regionen Frankens gar nicht davon abgerückt sind. Für UMTS2100 braucht man halt mehr Standorte als für GSM900 oder LTE800. Mit ein bisschen Glück geht in Deiner Region irgendwann plötzlich auch 4G (und UMTS wurde übersprungen). Man kann im Nachhinein feststellen, dass das nicht schlau war. Aber für eine Zwischenlösung jetzt noch neue Funkstandorte mit geringem Umsatz/Standort aufzubauen rechnet sich halt auch nicht mehr.
Oder Vodafone ersteigert sich technologieneutrale Frequenzrechte irgendwo im Bereich 700-900 und startet noch sowas wie UMTS 850, aber daran glaube ich nicht. Bis sie das frühestens ab 1.1.2016 machen könnten, werden LTE-Endgeräte preiswert sein.
Wenn endlich mal nach zig Totalausfällen VoLTE läuft wird LTE 800 stärker ausgerollt werden als UMTS2100. Bei einer Steigerung von irgendwas bei 300kbit/s pro EDGE-Zelle auf 50000kbit/s pro LTE-Zelle tut es halt irgendwann einen Schlag und die früheren Datenstaus sind verziehen. Wenn Vodafone das nicht schafft, werden sie von Telefonica gegen die Wand gespielt werden. Die haben überhaupt keine Wahl.
Und gleichzeitig wird Drillisch wechselwillige Kunden abziehen, die mehr auf den Preis achten als auf irgendein Netzversprechen.

Die Frage ist nur ab wann es LTE im Prepaidbereich von O2 und D2 als Selbstverständlichkeit geben wird. Ich wohne in einer fränkischen Stadt, aber ich drücke Dir die Daumen, dass Du bald mehr als 2G hast.
Menü
[1.1] nokiaexperte antwortet auf IMHO
16.09.2014 19:33
Benutzer IMHO schrieb:
Vodafone hat in seiner vorletzten Planung auf eine Sprung von 2G nach 4G gesetzt. Ich schätze, dass sie in ländlichen Regionen Frankens gar nicht davon abgerückt sind. Für UMTS2100 braucht man halt mehr Standorte als für GSM900 oder LTE800. Mit ein bisschen Glück geht in Deiner Region irgendwann plötzlich auch 4G (und UMTS wurde übersprungen).

Meine Region ist Großraum Nürnberg, da kann man schon was erwarten ;)