Diskussionsforum
Menü

... die GUIs änder sich schneller als andere die Unterhosen wechseln ...


25.08.2014 09:58 - Gestartet von DerWatz
... ich habe es aufgegeben, mir Gedanken über die "neuen" Funktionen und Features zu machen.
Es handelt sich hier um einen Schweinezyklus, welcher um die 10 Jahre liegt.
Entwickler habe die Entwicklung nicht verstanden und entwickeln neu ohne besser zu sein. Es ist bereits eine gewünschte Innovation, etwas anders zu machen, egal ob es praktikabel ist oder nicht.
Zum anderen werden die Kulturen gemixt.
Es gibt unterschiedlich Anwenderstrukturen in Europa, Asien und den USA.
Amerikaner sind da etwas einfältiger angelegt, deshalb ist Apfel auch so ein Erfolg. Der Ansatz würde mir gefallen, wenn die Politik nicht so restriktiv wäre.
Die Kacheln von Windoof oder das Unity-Desater sind
Auswüchse einer ZerrWicklung. Selbst die Oberflächen von Fratzebuch, G+ und Twitter sind für den Normalbürger nicht zu bedienen.
Und wenn wir geglaubt haben es zu verstehen, kommt bestimmt ein cooooooles Update der Oberfläche.
Es werden und Dinge unter die Nase gehalten, welche wir nicht sehen wollen,
und finden nicht das was wir brauchen.
Und seien es auch nur die Nachrichten von unseren Freunden.
... viele merken nicht einmal, das der Nutzwert auf der Strecke geblieben ist und
mögen somit auch das Problem nicht haben ...