Diskussionsforum
  • 26.07.2014 12:41
    Mobilsurfer schreibt

    Der freie Markt wird dies nicht richten ...

    Die Grundproblematik liegt doch darin, dass ich den Netzausbau nicht dem freien Markt allein überlassen kann. Bei einer Frequenzversteigerung muss ich den Anbietern einfach Auflagen für den ländlichen Netzausbau in der Fläche erteilen ... Ansonsten haben wir den derzeitigen Stand, dass jeder nur dort versucht auszubauen, wo die höchsten Einnahmen (hohe Bevölkerungsdichte) zu erwarten sind, also in Ballungszentren. Selbst das wirklich gute Telekom-Netz hat im ländlichen Bereich häufig nur eine Edge-Versorgung, wobei sich seit LTE da wirklich etwas tut. Insofern bringt es auch keinem etwas, dass nach dem Zusammenschluss o2/eplus der virtuelle Netzbetreiber Drillisch Frequenzen erhält, da dies den Netzausbau nicht beeinflusst. Im Gegenteil, mittels billiger Angebote werden die bestehenden Netze von o2/eplus nur weiter verstopft .....
    Ich selbst telefoniere und surfe übrigens über T-Mobile (LTE) und über eplus.
    Der Unterschied zwischen beiden beträgt gefühlt Lichtjahre, ich zahle auch gern für T-Mobile den 2,5fachen Preis (hardwarebereinigt), da mir natürlich schon klar ist, dass kein Netzbetreiber bei einer 20 Euro Flat noch größere Summen für Investitionen in die Netze über hat. Im Prinzip war eplus eigentlich durch die Billigstrategie pleite, schließlich war kein Geld für einen LTE-Ausbau in der Fläche vorhanden.Der Zusammenschluß mit O2 ist nur eine Notlösung, um zwei schlechte Netze (bezüglich Daten) zu bündeln
  • 23.08.2014 05:22
    LTEphone antwortet auf Mobilsurfer
    Benutzer Mobilsurfer schrieb:
    > Die Grundproblematik liegt doch darin, dass ich den Netzausbau
    >
    nicht dem freien Markt allein überlassen kann. Bei einer
    >
    Frequenzversteigerung muss ich den Anbietern einfach Auflagen
    >
    für den ländlichen Netzausbau in der Fläche erteilen ...
    >
    Ansonsten haben wir den derzeitigen Stand, dass jeder nur dort
    >
    versucht auszubauen, wo die höchsten Einnahmen (hohe
    >
    Bevölkerungsdichte) zu erwarten sind, also in Ballungszentren.

    Richtig, und nicht nur den derzeitigen Stand, es kommt noch schlimmer.
    Bald kommen die GSM900 - Frequenzen unter den Hammer, und wenn nicht wenigstens die Telekom alle 4 GSM900er Frequenzblöcke, die sie jetzt schon hat, wieder ersteigert, ist Schluß mit nahezu flächendeckendem Netz. Dann gibt es an vielen Orten nicht einmal mehr die Grundversorgung.