Diskussionsforum
Menü

Wird es nicht mehr geben, pauschal ist für die Anbieter einfacher


14.07.2014 13:55 - Gestartet von Orikalkos
Diese Probleme, das man für Leistungen bezahlt die man nicht braucht und nutzt gibt es auch bei DSL, bei vielen würde da auch ein reiner Datenanschluß reichen, da man da nur 1 oder 2 mal vielleicht Telefoniert und die Gebühren könnte man auch so zahlen. Oder die wo nur Telefonnieren und kaum die Datenautobahn nutzen, vornehmend Rentner die vom Internet keine Ahnung haben und es auch nicht nutzen wollen. Auch da bucht man eine Doppelflaterate wo eine total überflüssig ist.

Warum sollte es da im Mobilfunk anders sein. Problem ist das die Kalkulationen dann nicht aufgehen. Wenn jeder nur die Flate bezahlt die er vornehmlich nutzt. Dann funktioniert die Querkalkulation nicht mehr. Alle die Intensiv Daten nutzen würden die Datenoption alleine nutzen. Wird sicher dann Minusgeschäft. Die Quassler würden nur die Telefonflat nutzen und die dann auch Intensiv. Die Mischkalkulation wäre dann für die Tonne und die Anbieter würden letztlich drauflegen. SMSFlat kann man fast vernachlässigen, da immer mehr Whatsapper oder Alternative Systeme genutzt werden.
Menü
[1] Getasu antwortet auf Orikalkos
14.07.2014 14:47
Das kann ja garnicht anders gehen. Sonst machen die Mobilfunker ja mega minus...