Diskussionsforum
Menü

Vorsicht Falle! Nepper, Schlepper, Bauernfänger!


13.07.2014 11:12 - Gestartet von kurbelwelle
Die ZDF-Sendung sollte echt wiederbelebt werden.

1. KD müsste ihre Kosten offenlegen, damit die Kunden eine gerechtfertigte Preiserhöhung überprüfen können. Das wird wohl kaum passieren.

2. Woher kommt eigentlich die Diskriminierung bei der Preiserhöhung? Alle benutzen die gleiche Infrastruktur und Dienstleistung. Bei diesem Gedanken keimt dann schon der Gedanke auf, dass die höheren Kosten nur einem Teil der Kunden aufs Auge gedrückt wird und zwar in einem viel höherem Maße als es laut AGB sein dürfte (Der prozentuale Preisanstieg müsste höher liegen als der prozentuale Kostenanstieg). Oder aber KD verschont einfach neuere Kunden, dann wäre es jedoch eine Diskriminierung von Alt-Kunden die man zu einer längeren Vertragslaufzeit bewegen möchte.

Wie dem auch sei KD bewegt sich hier auf sehr dünnem EIs.
Menü
[1] huso antwortet auf kurbelwelle
14.07.2014 14:30
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Die ZDF-Sendung sollte echt wiederbelebt werden.

1. KD müsste ihre Kosten offenlegen, damit die Kunden eine gerechtfertigte Preiserhöhung überprüfen können. Das wird wohl kaum passieren.
Erst mit günstigen Angeboten die Leute zum Wechsel bewegen und dann die Preise erhöhen. Sollte keinen wirklich überraschen.


verschont einfach neuere Kunden, dann wäre es jedoch eine Diskriminierung von Alt-Kunden die man zu einer längeren Vertragslaufzeit bewegen möchte.
So machen es Versicherer doch schon seit eh und je. Da wundert sich komischerweise keiner, wenn die Prämien dauernd steigen.
Menü
[1.1] Getasu antwortet auf huso
14.07.2014 14:50
Ja bei den Versicherungen geht ja so schleichend da es die Leute eigentlich garnicht richtig realisieren...
Menü
[2] Hohes Niveau antwortet auf kurbelwelle
16.07.2014 12:51

einmal geändert am 16.07.2014 13:09
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Die ZDF-Sendung sollte echt wiederbelebt werden.



Und dann, z.B., die Manipulation des ZDF-Rankings „Deutschlands Beste"
im Zusammenhang mit den gesetzlichen Vorgaben zur Grundversorgung/ Zwangsgebührenbeitrag "ÖR" durchleuchten.
Oh ja!
Menü
[2.1] kurbelwelle antwortet auf Hohes Niveau
16.07.2014 13:29
Benutzer Hohes Niveau schrieb:
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Die ZDF-Sendung sollte echt wiederbelebt werden.



Und dann, z.B., die Manipulation des ZDF-Rankings „Deutschlands Beste" im Zusammenhang mit den gesetzlichen Vorgaben zur Grundversorgung/ Zwangsgebührenbeitrag "ÖR" durchleuchten. Oh ja!

Pff wer so eine hirnlose Sendung schaut hat es eh nicht anders verdient als betrogen zu werden!
Menü
[2.1.1] Hohes Niveau antwortet auf kurbelwelle
19.07.2014 22:24

einmal geändert am 19.07.2014 22:30
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Benutzer Hohes Niveau schrieb:
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Die ZDF-Sendung sollte echt wiederbelebt werden.



Und dann, z.B., die Manipulation des ZDF-Rankings „Deutschlands Beste" im Zusammenhang mit den gesetzlichen Vorgaben zur Grundversorgung/ Zwangsgebührenbeitrag "ÖR" durchleuchten. Oh ja!

Pff wer so eine hirnlose Sendung schaut hat es eh nicht anders verdient als betrogen zu werden!

Bei den Zwangsgebühren für die ÖR spielt das aber überhaupt keine Rolle.
Du zahlst, ob du hirnlos bist oder eben nicht.
Und Verblödungssendungen in den Hauptprogrammen, ARD und ZDF, gibt es mehr als genug.
Du wirst also, wie bei der von mir genannten Sendung, betrogen, und kannst gar nichts dagegen tun.
Staatlich legitimiert und abgesegnet.
Beim ADAC kannst du wenigstens einer, wenn du dieser Ansicht sein solltest, potentiellen Betrügerbande adios sagen.
Das Dollste dabei ist, daß bei den Zwangsanstalten der Grundversorgung für Betrug nur eine Abmahnung fällig ist.
"Weg mit dem Dreck" und eine Anzeige, hieße bei jeder normalen Firma die Devise.
Hier ist es das staatlich verordnete "Friends & Family" Streichelzoo-Szenario!
Und der Obercoole und immer politisch Korrekte......mit christlichem Namen....
will natürlich von nichts gewusst haben.
*lol*
Menü
[2.1.1.1] kurbelwelle antwortet auf Hohes Niveau
19.07.2014 22:38


Bei den Zwangsgebühren für die ÖR spielt das aber überhaupt keine Rolle.
Du zahlst, ob du hirnlos bist oder eben nicht. Und Verblödungssendungen in den Hauptprogrammen, ARD und ZDF, gibt es mehr als genug.
Du wirst also, wie bei der von mir genannten Sendung, betrogen, und kannst gar nichts dagegen tun.
Staatlich legitimiert und abgesegnet.
Beim ADAC kannst du wenigstens der Betrügerbande adios sagen. Das Dollste dabei ist, daß bei den Zwangsanstalten für Betrug nur eine Abmahnung fällig ist.
Weg mit dem Dreck und eine Anzeige, hieße bei jeder normalen Firma die Devise.
Hier ist es das staatlich verordnete "Friends & Family" Streichelzoo-Szenario!

Genau weil in der freien Wirtschaft sonst keine vergehen unter den Teppich gekehrt werden! Dass ich nicht lache!
auch beim ZDF blieb das nicht ohne Konsequenzen.
Ausschalten hilft eben doch! Bei schlechten Quoten wird so eine Sendung abgesetzt und fertig. Die größte Dummheit ist wohl eher die unnötige Manipulation. ganz so als hätte diese neknackte Rangliste irgendetwas verändert. beim ADAC ging es letztendlich auch um Beeinflussung von Kaufverhalten.
Menü
[2.1.1.1.1] Hohes Niveau antwortet auf kurbelwelle
19.07.2014 22:49
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Genau weil in der freien Wirtschaft sonst keine vergehen unter den Teppich gekehrt werden! Dass ich nicht lache!

Freie Wirtschaft?
Du meinst wohl die, bei denen Schweigegeld "Millionen-Abfindung" heisst!?
ICH rede von den "normalen" Unternehmen, die nicht mit der staatlich subventionierten, protegierten und tolerierten Brut unter einer Decke stecken.

auch beim ZDF blieb das nicht ohne Konsequenzen.

Lachhaft, deine Konsequenzen. Welche waren es denn, die vom Staatsfunk-Sender ausgingen?

Auschalten hilft eben doch! Bei schlechten Quoten wird so eine Sendung abgesetzt und fertig.

Wenn es nach den Quoten ginge, brauchten wir diesen staatlichen Verblödungsfunk nicht mehr.
Die Trovatos täten es dann auch!

eher die unnötige Manipulation. ganz so als hätte diese neknackte Rangliste irgendetwas verändert. beim ADAC ging es letztendlich auch um Beeinflussung von Kaufverhalten.

Das ganze Zwangsfernsehen ÖR ist manipuliert.
Welchen Mist uns die Günstlinge des Systems auch immer weißmachen wollen.
Menü
[2.1.1.1.1.1] kurbelwelle antwortet auf Hohes Niveau
19.07.2014 22:59
im Vergleich zu den privaten Sendern verblöden die ÖR nicht.

Der Unterhaltungschef und zwei weitere Mitarbeiter sind geflogen.

Beweise für Ihre Behauptung?
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] Hohes Niveau antwortet auf kurbelwelle
20.07.2014 10:27

einmal geändert am 20.07.2014 10:30
Benutzer kurbelwelle schrieb:
im Vergleich zu den privaten Sendern verblöden die ÖR nicht.


Stimmt!
Um Sturm der Liebe, Rote Rosen, verbotene Liebe...ich fange mal ganz einfach beim ARD Nachmittags/Abendprogramm an....
auszuhalten, muss man bereits verblödet sein.


Der Unterhaltungschef und zwei weitere Mitarbeiter sind geflogen.



Deine Auffassung von "geflogen" zeigt

Beweise für Ihre Behauptung?

dass du bereits beim Einstieg manipulierst.
Es gab eine Abmahnung und einen freiwilligen Rücktritt.
Also eine Lachnummer und ein willfähriges Bauernopfer.

Und nein, Manipulationen und Meinungsbeeinflussung durch die ÖR sind nur gefühlt. Ist Gehirnwäsche in feinsten, vorsichtig ausgeführten Dosen gesetzlich anfechtbar?
Nein.
Und deshalb sind die ÖR, die laut Gesetzesauftrag unabhängig und neutral sein sollten, auch so gefährlich.







Menü
[3] Donaldfg antwortet auf kurbelwelle
18.07.2014 12:02
Hallo,


Benutzer kurbelwelle schrieb:

1. KD müsste ihre Kosten offenlegen, damit die Kunden eine gerechtfertigte Preiserhöhung überprüfen können. Das wird wohl kaum passieren.

so wie es aussieht gibt es kein Sonderkündigungsrecht,aber es ich werde mir überlegen zu kündigen wenn der Vertrag zum Jahresende ausläuft.
Von der Erhöhung sind wie ich es verstanden habe nur Alttarife wie 32 Mbit die es nicht mehr gibt betroffen die man zum Wechsel drängen möchte.
Der 50 Mbit ist ja auch nicht mehr viel teurer als der 32 Mbit nach der Preiserhöhung.
Aber was nützen mir 50 Mit wenn das Netz jetzz zu Spitzenzeiten oft nur noch 16 Mbit liefert .
Die Überlastung wurde von KDG sogar bestätigt aber ein Ausbau wäre erst im nächsten Jahr geplant.



Wie dem auch sei KD bewegt sich hier auf sehr dünnem EIs.

Ich denke die fühlen sich relativ sicher .Viele Kunden scheuen Aufwand des Betreiberwechsels mit Portierung usw.
Ich hatte ja schon mal gescheckt was geht. So ist es nicht möglich direkt von KDG zu congstar zu wechseln die kommen nicht damit klar das der DSL Anschluss tot ist.
Ich denke bei Vodafone wird man es aussitzen und die Kunden werden nicht in Mengen weglaufen.
Aber Tatsache ist auch wenn Vodafone denkt man kann ohne zu investieren nur Rendite erzielen wird KDG genauso gegen die Wand fahren wie vorher schon das das DSL Geschäft und das Mobilnetz.