Diskussionsforum
  • 15.06.2014 23:53
    Leiter Kundenverarsche³ schreibt

    Ich muss den anderen beiden zustimmen.

    Was ist bitte die Intention des Artikels? Verwirrung stiften? Was ist mit "Navis deutscher Hersteller sind teuer" gemeint? Geht es um Navigationsgeräte allgemein oder im festverbaute Systeme in KFZ? Und vor allem - welche Hersteller? Hier wohl eher die zahlreichen KFZ-Hersteller...

    Ist der verantwortlichen Redakteurin entgangen, dass es auf dem Navigationsmarkt in der letzten Dekade zu einer massiven Anbieterkonzentration gekommen ist und dass die Leistungskoheränz auf verschiedenen Gerätetypen (klassisches mobiles Navi, Systemintegrierter Festeinbau und insbesondere Smartphone) massiv zugenommen hat? Scheinbar nicht...

    Beispiel: Alle Produkte von Garmin (einschließlich Garmin Würzburg GmbH = ex Navigon - nur noch eine Marke von Garmin) fußen auf Nokia HERE (dieses wiederum maßgeblich entstanden aus der Navteq-Übernahme). Der Einsatz vonTMC und TMC Pro/Navteq Traffic bzw. zumindest der entsprechenden Information für ein hervorragende Echtzeit-Navigation ist heutzutage eine reine Lizenzierungs und Produktanforderungsfrage. Die Windows Phone Smartphones von Nokia bzw. nun Microsoft Mobile Oy greifen beispielsweise auf diese zurück.

    Dieser Artikel beantwortet also nicht im Ansatz die mit der provokanten These "Stauumfahrung ist bei teuren Navis besser" eigentlich aufgeworfene Frage. Ich für meinen Teil behaupte schlicht das Gegenteil. Wenn wir von einem entsprechenden Smartphone ausgehen, sprechen wir also von maximal 3 - 8 %, 5 % im Schnitt des Kaufpreises für eine teurere, angeblich bessere KFZ-Onboard-Navigation hinischtlich echtzeit Infos zur Stauumfahrung.

    Solche Artikel kommen immer nur zu Stande, wenn frühliches dpa-Copy-Paste betrieben wird. Spart euch das doch. Entweder fundiert, oder man lässt es bleiben.

    Schön wäre, wenn Frau Buchholz die hier genannte Kritik aufnimmt und daraus einen mehrseitigen Artikel mit Eigenrecherche/Eigentest aus der Praxis. Sehr gerne mit den drei o. g. gängigen Systemen und deren stark divergierenden Preisen... Das wäre doch mal was - rechtzeitig zur Hauptreise und Ferienzeit!
    Die Begeisterung der Leserschaft wäre wohl groß, wie man an den enttäuschten Kommentaren sieht.
  • 16.06.2014 08:54
    chrisild antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Solche Artikel kommen immer nur zu Stande, wenn frühliches
    >
    dpa-Copy-Paste betrieben wird. Spart euch das doch. Entweder
    >
    fundiert, oder man lässt es bleiben.

    Der Artikel hat mich auch ein wenig erstaunt. Die Primärquelle ist offenbar ein Test von "Auto Bild", über den dieses Blatt dann per dpa eine Nachricht gestreut hat. Hier ein Beispiel: http://www.abendblatt.de/ratgeber/auto-motor/article129062467/Wie-gut-umfahren-Navis-den-Stau.html (Oder gleich bei AB suchen.)

    Und ja, das Thema finde ich auch interessant. Aber im teltarif-Artikel hätte ich mir doch etwas mehr Kontext bzw. Hintergrund gewünscht.