Diskussionsforum
  • 15.07.2014 20:28
    Horstbert schreibt

    Kundengängelung bei 02 / Nun Sperre bei 5€ pro Tag!

    Das ist kein technischer Fehler, sondern eine seitens o2 von langer Hand geplante, willkürliche Einschränkung der Kundenrechte. Mittlerweile sind wir bei 5€ (!) täglichem Limit für Drittanbieter angelangt. Mehr geht nicht mehr, obwohl es für eine solche Einschränkung - noch dazu ohne jede Ankündigung - keinerlei vertragliche Grundlage gibt. Demnächst schreibt o2 mir dann noch vor, wieviel ich am Tag maximal vertelefonieren darf.

    o2 ist so langsam wirkliche der letzte S***laden.

    Ich habe bereits die BNetzA über das illegitime Verhalten von o2 in Kennntnis gesetzt. Da hilft wohl nur noch Druck von oben...
  • 06.08.2014 11:52
    vendril antwortet auf Horstbert
    Benutzer Horstbert schrieb:
    > Das ist kein technischer Fehler, sondern eine seitens o2 von
    >
    langer Hand geplante, willkürliche Einschränkung der
    >
    Kundenrechte. Mittlerweile sind wir bei 5€ (!) täglichem Limit
    >
    für Drittanbieter angelangt.

    Unglaublich! Für viele In-App-Käufe ist die Grenze einfach viel zu niedrig. Was soll das eigentlich, jeder Kunde hat doch ein Recht auf sein Guthaben, und darf frei entscheiden, was er damit machen will!

    > Demnächst schreibt o2
    >
    mir dann noch vor, wieviel ich am Tag maximal vertelefonieren
    >
    darf.

    Daran hatte ich auch schon gedacht: was kommt wohl als nächstes, was einfach ohne Ankündigung dem Kunden mal vor die Füsse geklatscht wird?

    > Ich habe bereits die BNetzA über das illegitime Verhalten von
    >
    o2 in Kennntnis gesetzt. Da hilft wohl nur noch Druck von
    >
    oben...

    Ist es nur illegitim, dürfte es o2 nicht scheren. Aber verletzt die Einschränkung auch echte Rechte des Kunden? Etwa daß die Begrenzung eine nicht zu erwartende einseitige Benachteiligung des Kunden ist? Sind Fachleute hier?