Diskussionsforum
  • 06.08.2014 13:17
    mikiscom schreibt

    K-Classic-Mobil

    Hatte mir ne Reserve-SIM von Kaufland besorgt und wollte Handyporto kaufen. War grundsätzlich gesperrt, was mir die Antwort-SMS sagte und die Serviceleute bestätigten. Das würde von ihnen grundsätzlich nicht unterstützt. Bei Blau im (noch) E-Plus Netz kein Problem.
  • 09.08.2014 10:44
    vendril antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    > Hatte mir ne Reserve-SIM von Kaufland besorgt und wollte
    >
    Handyporto kaufen. War grundsätzlich gesperrt, was mir die
    >
    Antwort-SMS sagte

    Wenn die SMS trotzdem berechnet wurde, würd ich mir das zurückholen. Für ncht erbrachte Leistung darf auch kein Geld berechnet werden.
  • 11.08.2014 08:00
    mikiscom antwortet auf vendril
    Benutzer vendril schrieb:
    > Benutzer mikiscom schrieb:
    > > Hatte mir ne Reserve-SIM von Kaufland besorgt und wollte
    > >
    Handyporto kaufen. War grundsätzlich gesperrt, was mir die
    > >
    Antwort-SMS sagte
    >
    > Wenn die SMS trotzdem berechnet wurde, würd ich mir das
    >
    zurückholen. Für ncht erbrachte Leistung darf auch kein Geld
    >
    berechnet werden.

    Zum Glück nur die 9 Cent für die Anforderungs-SMS, nicht die 1 Euro für die Marke.

    Aber der richtige Knaller kommt erst noch: Ich hatte mir die kleine Datenoption von denen geholt für 2,95. Nachdem das Volumen verbraucht war, wollte ich den Zähler gegen 1,95 Euros zurücksetzen. Die Drossel war auch weg, allerdings bekam ich irgendwann ne Meldung, mein Guthaben sei auch weg. Nach ner Beschwerde kam das zwar "zurück", aber das zeigt doch was für ein Saftladen O2 ist und was die mit den noch E-Plus-Kunden machen werden. Selbst wenn mal nicht bewusst, aber qualitativ noch weit schlechter als E-Plus heute.
    U. a. Datenraten bei mir: E-Plus ~ 6,5 mbit, O2 ~ 2,5 mbit.

    Auch wenn die Kaufland-Tarife an sich nicht schlecht sind, sie sind im Falschen Netz!
  • 11.08.2014 21:27
    industrieclub antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    > Auch wenn die Kaufland-Tarife an sich nicht schlecht sind, sie
    >
    sind im Falschen Netz!

    Tja, darum hätt's du auch nicht hingehen sollen...(Mit ALDI oder KAUFHOF sollte
    doch für jeden 'was dabei sein, und wenn's denn das E-Plus-Netz für deine Zwecke gar nicht tut, wär' ich an deiner Stelle wenigstens zu CONGSTAR gegangen! So ziemlich ALLES ist besser, wo O2 nicht drin steckt...)
  • 12.08.2014 07:57
    mikiscom antwortet auf industrieclub
    Benutzer industrieclub schrieb:

    > wenigstens zu CONGSTAR gegangen! So ziemlich ALLES ist besser,
    >
    wo O2 nicht drin steckt...)

    Mit Congstar hatte ich überlegt wenn E-Plus und damit auch Blau weg vom Fenster sind. Allerdings haben sich über Congstar auch schon Leute hier beschwert. Aber ausprobieren mit ner neuen Nummer schadet wohl nicht.

    Nur is halt die Sorge, bei Telekom hat sich meinen Erfahrungen nach der Spruch "Never touch a running system" schon öfter bemerkbar gemacht. Wenn man bei denen (zumindest im Festnetzbereich) was ändern will, läufts häufig nicht glatt. Selbst wenn man deren Kunde bleibt und nur nen anderen Tarif will. Liegt wahrscheinlich an zu vielen Beamten oder einem Beamten-ähnlichen Verhalten. --> Ich nich zuständig, mache keinen Finger krum. Vielleicht kümmert sich ja jemand anders darum.
  • 14.08.2014 21:40
    industrieclub antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    > Mit Congstar hatte ich überlegt, wenn E-Plus und damit auch Blau
    >
    weg vom Fenster sind.
    Ja, Congstar ist bei uns so "Reserve". Wir sind eigentlich bei Aldi und Kaufhof. Wenn O2 irgendetwas bei Aldi und Kaufhof " versauen" sollte, würden wir ganz zu
    Congstar gehen. Festnetz haben wir (wohlweislich) nicht...Bei Congstar kann es
    schon mal Probleme bei der Online-Registrierung geben, wenn Benutzername /
    Passwort sehr lang und kompliziert sind (wie bei mir üblich). Außerdem ist den ganzen Verfahren dort sofort die Überbürokratisierung der Telekom anzumerken,
    klarer Fall...Muss man versuchen, drüber zu stehen...
    Aber klar, einige Sachen neigen auch schon wieder dazu, frech zu sein (jedenfalls im Vergleich zu Aldi): Wenn bei Aldi z.B. ein Guthaben für eine Flat nicht mehr
    ausreicht, ist die Sache sofort (automatisch) "gegessen". Nicht so bei Congstar, die prüfen dann noch SECHS (!) Monate lang, ob das Guthaben nicht doch mal
    wieder irgendwann ausreicht, und erst wenn es das diese ganze Zeit nicht tut, ist
    die Sache bei Congstar gegessen!! Wer die coolen und fairen ALDI-Conditions
    gewohnt ist (wie ich), findet das FRECH!...
    Aber das Netz ist natürlich top...vor allem bei schweren Unwettern, weil die BTS'e
    bei denen im Wesentlichen nicht über Richtfunk, sondern Kabel angebunden sind.


  • 15.08.2014 08:01
    mikiscom antwortet auf industrieclub
    Benutzer industrieclub schrieb:
    > zu sein (jedenfalls im Vergleich zu Aldi): Wenn bei Aldi z.B.
    >
    ein Guthaben für eine Flat nicht mehr
    >
    ausreicht, ist die Sache sofort (automatisch) "gegessen". Nicht
    >
    so bei Congstar, die prüfen dann noch SECHS (!) Monate lang, ob
    >
    das Guthaben nicht doch mal
    >
    wieder irgendwann ausreicht, und erst wenn es das diese ganze
    >
    Zeit nicht tut, ist
    >
    die Sache bei Congstar gegessen!! Wer die coolen und fairen
    >
    ALDI-Conditions
    >
    gewohnt ist (wie ich), findet das FRECH!...

    Verstehe jetzt nicht so recht was Du mit "gegessen" meinst. Du hast dann 6 Monate immer noch ne Flat, wo Du kostenlos telefonieren kannst? Bei Blau ruht die Option, d.h. Du telefonierst so lange so, als hättest Du keine Option, bis das Guthaben wieder ausreicht, was dann automatisch vom Guthaben abgezogen wird und die Option ist wieder aktiv. Vergessen tun die es aber nicht. Ja gut, bis Du die Option kündigst.

    > Aber das Netz ist natürlich top...vor allem bei schweren
    >
    Unwettern, weil die BTS'e
    >
    bei denen im Wesentlichen nicht über Richtfunk, sondern Kabel
    >
    angebunden sind.

    Schon klar, weil historisch im Vorteil.
  • 15.08.2014 20:19
    industrieclub antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    > Verstehe jetzt nicht so recht was Du mit "gegessen" meinst.

    "Gegessen" soll heißen: erledigt, quasi automatisch gekündigt, du hast die Sache
    (also auch die entsprechende Zahlungsverpflichtung) nicht mehr länger "am Hals".
    Die Flat ist (automatisch) weg, du musst dir nicht weiter einen Kopf darum machen. Ich finde das gut. Denn wenn man sie weiter gewollt hätte, hätte man ja
    rechtzeitig das Guthaben auffüllen können. Dass man das nicht getan hat, zeigt ja, dass man eben kein weiteres Interesse an der Flat hat....D.h. ALDI erspart einem
    die Mühe, extra noch mal AUSDRÜCKLICH kündigen zu müssen. SO hab' ich's
    gern - und viele andere Menschen wohl auch!
    Bei CONGSTAR dagegen wollen die dich sozusagen nicht so gerne "in Ruhe lassen", die prüfen sechs Monate lang, ob nicht doch das Guthaben für die Flat mal irgendwann wieder ausreicht UND DANN LEBT DIE FLAT SOFORT WIEDER
    AUF. Die ist bei denen also (im Gegensatz zu Aldi!!) NICHT AUTOMATISCH so-
    fort gekündigt, sondern bleibt "schwebend" (wie die Juristen sagen) in Kraft. Erst
    wenn du diese ganzen sechs Monate auch nicht mehr aufgeladen hast, "gibt Congstar (sozusagen) auf" und sieht die Sache DANN auch als gekündigt an, aber
    (wohlgemerkt!) ERST DANN! Während dieser "schwebenden sechs Monate" kannst du natürlich auch NICHT nutzen, denn sie ist ja quasi "ausgestzt", weil eben das Guthaben für sie nicht ausreicht. Kapito?!
    (Ich persönlich finde das wie ALDI das macht vorbildlich kundenfreundlich.)
    Aus "BLAU" bzw. allen 'Blau-Derivaten' (Netto u. Co.) bin ich bei Einführung deren "3-Monats-Zwangs-Aufladefrist" rausgegangen, das ist für mich ein schlechter Witz. Kaufhof z.B. garantiert dir immer mindestens ein Jahr Aktivitäts-
    zeitfenster, Aldi im Normalfall auch, nur da ist es etwas komplizierter, das kann man jetzt nicht so mit zwei Worten erklären; auf jeden Fall aber auch viel besser
    als bei Blau / Blau-"Anhang"...

  • 26.08.2014 07:55
    mikiscom antwortet auf industrieclub
    Benutzer industrieclub schrieb:
    > Aus "BLAU" bzw. allen 'Blau-Derivaten' (Netto u. Co.) bin ich
    >
    bei Einführung deren "3-Monats-Zwangs-Aufladefrist"
    >
    rausgegangen, das ist für mich ein schlechter Witz. Kaufhof
    >
    z.B. garantiert dir immer mindestens ein Jahr Aktivitäts-
    >
    zeitfenster, Aldi im Normalfall auch, nur da ist es etwas
    >
    komplizierter, das kann man jetzt nicht so mit zwei Worten
    >
    erklären; auf jeden Fall aber auch viel besser
    >
    als bei Blau / Blau-"Anhang"...

    Was heißen dürfte, dass du hier nur Schubladen-Karten hast. Andernfalls hättest du mit den 3 Monaten bei Blau kein Problem und hättest bei Kaufhof, was sich wohl auch Galeriamobil nennen dürfte, Probleme bemerkt:
    http://www.teltarif.de/nr0/gtcom-bnetza-...
  • 26.08.2014 22:28
    industrieclub antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    > Was heißen dürfte, dass du hier nur Schubladen-Karten hast.
    >
    Andernfalls hättest du mit den 3 Monaten bei Blau kein Problem
    >
    und hättest bei Kaufhof, was sich wohl auch Galeriamobil nennen
    >
    dürfte, Probleme bemerkt:

    "Kaufhof" (ich benenne die Sachen halt gerne Kaufhof und Aldi...), also Galeriamobil, hat bei uns in der Familie bislang NICHT das geringste Problem ge-
    macht (wir haben davon sechs (!) Leitungen)! Man muss nicht alles glauben, was
    auf teltarif steht - bzw. nicht alles VERALLGEMEINERN...Man muss sich schon die
    speziellen Umstände ansehen...Wir gehen mit DIESEN Karten NICHT ins Netz,
    über Internet-Probleme mit "Kaufhof" kann ich also nichts aussagen, interessiert uns nicht (DAFÜR ist nämlich "Aldi" besser...). Bei der Telefonie (KEINE Flats vor-
    handen) gibt's keine Probleme , bei Aufladungen (mit Kaufhof Bar-Auflade-Bons /
    Vouchers) auch nicht! Mehr kann ich dazu nicht sagen, und mehr interessiert mich auch nicht. Was andere Leute da für Internet-Probleme haben.. - interessiert
    mich nicht; wir kaufen NICHTS im Internet, sondern IM LADEN, also z. B. in der
    Kaufhof-Filiale. Und da hat's (bisher) (bei uns) keinerlei Probleme gegeben.
    Die Probleme haben wohl eher DIE Leute, die nur noch in der virtuellen Welt leben
    - mich wundert`s nicht, ich habe das vorausgesagt.
    Zum Thema "Schubladen-Karten": Nein, die Karten sind NICHT in "Schubladen",
    sondern in Handys und Modems! Wenn man das für die ganze Familie verwaltet,
    und NIEMAND Festnetz / DSL etc. hat (=will), man so'n paar Computer hat, Handy
    Sammler ist etc. pp., dann hat man schnell 20-30 Leitungen AKTIV, OHNE dass
    die in der Schublade liegen!
    Man hat die "Dinger" bezahlt, man nutzt sie auch, nur eben PRO KARTE etwas
    weniger als andere, und es ist eine Frechheit von so einer Firma, die dann nach
    drei Monaten abschalten zu wollen. Das passt überhaupt nicht in unsere doch an-
    geblich so sehr individualisierte und flexibilisierte Gesellschaft! Und wie man bei
    (besseren Anbietern wie Kaufhof, Aldi und Congstar) sieht, haben ja nicht alle sol-
    diskriminierenden Konditionen. Es muss doch auch der Handy-Sammler leben dürfen...;-) Tschüß