Diskussionsforum
Menü

IP?


27.05.2014 15:55 - Gestartet von koelli
Gelten die Preise denn auch, wenn nur von einem IP -Anschluss wie 1&1 zu einem IP-ANSCHLUSS der Telekom telefoniert wird?
Oder gelten die Preise nur vom echtem Festnetz?
Menü
[1] krassDigger antwortet auf koelli
27.05.2014 18:48
Benutzer koelli schrieb:
Gelten die Preise denn auch, wenn nur von einem IP -Anschluss wie 1&1 zu einem IP-ANSCHLUSS der Telekom telefoniert wird? Oder gelten die Preise nur vom echtem Festnetz?

Das ist nur ein technischer aber kein kaufmännischer Unterschied.
Ausserdem ist der Telefondienst bei NGN als Service mit reservierter Bandbreite dem klassischen Telefondienst vergleichbar und somit höherwertiger als irgendein Voip-Dienst der nur best-effort-mässig mit über die Internetleitung wabert.
Menü
[1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf krassDigger
28.05.2014 15:16
Benutzer krassDigger schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Gelten die Preise denn auch, wenn nur von einem IP -Anschluss wie 1&1 zu einem IP-ANSCHLUSS der Telekom telefoniert wird? Oder gelten die Preise nur vom echtem Festnetz?

Das ist nur ein technischer aber kein kaufmännischer Unterschied.

Naja, dieses "nur" sehe auch ich anders. IP ist IP, egal nach welchem Lei(t/d)-Prinzip übertragen wird.

Ausserdem ist der Telefondienst bei NGN als Service mit reservierter Bandbreite dem klassischen Telefondienst vergleichbar und somit höherwertiger als irgendein Voip-Dienst der nur best-effort-mässig mit über die Internetleitung wabert.

Jo, in der Theorie ist das womöglich so. Praktisch ist das jedoch nur eine vorgeschobene Begründung um die Abzocke weiter zu legitimieren und die Preise hoch zu halten. IP-Verkehr ist bereits tarifiert. Und zwar mit einem Bruchteil des Telefonie-ICs!

Ich kann dir normalen Kaffee für 2,50 € die Tasse anbieten oder supermodernen "Next-Generation-Kaffee". Der NGK funktioniert nach dem Nonplusultra-all-in-one-Astronautenfutterprinzip. Dazu muss ich nur ein Messerspitzchen NGK-Spezialsubstitut in einer Tasse kaltem Wasser auflösen und - wuuusch - schon steht sie da! Eine Tasse voll mit NGK. Lauwarm, mit kaffeeähnlichem aussehen und kaffeeähnlichem Geschmack (Milch und Zucker sind natürlich auch schon drin, wenn du lieber ohne haben wolltest... haste Pech...) und das für supergünstige 3,50 €, weil NGK halt. Und jetzt meine eigentliche Frage: Wo kommst du dir in diesem Fall mehr vereumelt und abgezockt vor? Beim echten Kaffee oder beim NGK?

Darum: Daumen runter für die Deutsche Teledumm!

Falls die BNetzA das Anliegen befürworten und höhere Sätze gewähren sollte, wäre wohl der endgültig Beweis erbracht, dass sich diese Behörde nicht mehr dem Schutz des Verbrauchers und dem funktionieren des Marktes verpflichtet fühlt, sondern dem Protektionismus großer Anbietern, deren Shareholdern und deren Interessen. In dem Fall sollten wir die Bude dicht machen, die Gebäude abfackeln und ggf. die Hausspitze lynchen. Einfach nur um auf Nummer Sicher zu gehen, dass über eine Dekade erfolgreicher Arbeit nicht binnen kürzester Zeit von einer Hand voll Geisterfahrer kaputtreguliert wird...