Diskussionsforum
Menü

selbst Schuld an den Belästigungen


29.05.2014 10:32 - Gestartet von Handybär
Hallo.

Ich bin sicher, dass viele hier im Forum, die angeblich von Anrufen belästigt werden, selbst Schuld an der der Misere sind.

Schon mal darüber nachgedacht, dass ihr nur deshalb so viele "unliebsame" anonyme Anrufe bekommt, weil ihr eure Rufnummern jedem und allen mitteilt. Deswegen gehe ich vorsichtig mit meinen Daten um. Aber Datenschutz ist ja für viele ein Fremdwort. "Ich habe ja nichts zu verbergen", sagen viele. Das mag ja stimmen, aber dafür verliert ihr eure Intimität. Ihr posaunt eure Daten über alle möglichen Medien (Facebook, Whatsapp usw.) heraus, und dann wird sich beschwert, wenn Daten in falsche Hände kommen.

Ich bin nicht im Telefonverzeichnis eingetragen und übertrage bewusst meine Rufnummer nicht über das Telefonnetz. Bei Bestellungen gebe ich nur eine Handynummer an, die ich sonst nicht benutze. Facebook, Whatsapp benutze ich nicht. Bis jetzt bin ich mit dieser Methode gut gefahren und habe nie irgendwelche störenden Anrufe bekommen.


Gruß handybär
Menü
[1] Eisleber antwortet auf Handybär
30.05.2014 03:29
Benutzer Handybär schrieb:
Hallo.

Ich bin sicher, dass viele hier im Forum, die angeblich von Anrufen belästigt werden, selbst Schuld an der der Misere sind.

Schon mal darüber nachgedacht, dass ihr nur deshalb so viele "unliebsame" anonyme Anrufe bekommt, weil ihr eure Rufnummern jedem und allen mitteilt. Deswegen gehe ich vorsichtig mit meinen Daten um. Aber Datenschutz ist ja für viele ein Fremdwort. "Ich habe ja nichts zu verbergen", sagen viele. Das mag ja stimmen, aber dafür verliert ihr eure Intimität. Ihr posaunt eure Daten über alle möglichen Medien (Facebook, Whatsapp usw.) heraus, und dann wird sich beschwert, wenn Daten in falsche Hände kommen.

Ich bin nicht im Telefonverzeichnis eingetragen und übertrage bewusst meine Rufnummer nicht über das Telefonnetz. Bei Bestellungen gebe ich nur eine Handynummer an, die ich sonst nicht benutze. Facebook, Whatsapp benutze ich nicht. Bis jetzt bin ich mit dieser Methode gut gefahren und habe nie irgendwelche störenden Anrufe bekommen.


Gruß handybär

Ja, dass ist einerseits eine gute Lösung. Andererseits haben viele Behörden, Callcenter etc. "CLIRO" geschaltet bekommen. Quasi wie bei der Polizei. Da kannste zwar mit unterdrückter Rufnummer anrufen, aber das nützt Dir nicht viel. Dann rufe mal folgende Rufnummer mit "Unterdrückung" an, trotzdem wird Dir Deine Rufnummer angesagt (0800 - 9377 546) ! Das ACR vom Mobilfunkanbieter O2 ist schon in Ordnung. Wer mich mit unterdrückter Rufnummer anruft, bekommt eine Meldung, dass ich keine Anrufe mit unterdrückter Rufnummer zulasse. Ich mag es nämlich auch nicht, wenn mich jemand anruft und seine Nummer unterdrückt. Grundsätzlich nehme ich keine unterdrückten Anrufe mehr entgegen. Auf einer Extra-Nummer, können mich dann aber noch Leute anrufen, die eben noch alte Festnetzanschlüsse haben und nicht ihre Rufnummer auf "sichtbar" umstellen lassen haben bzw. zu alt sind, um dies noch zu verstehn. Und wer krumme Touren vor hat ruft eh mit anonymer SIM an.