Diskussionsforum
  • 27.05.2014 17:21
    montaxx schreibt

    Nicht jede Nummer

    Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine Belästigung.Sicher,wenn selbsternannte Spaßvögel oder Firmen,die einem ein Abo andrehen wollen,ihre Nummer nicht anzeigen,ist das nicht in Ordnung.Mich erreichen jedoch auch immer wieder Anrufe von Festnetzteilnehmern,die ihre Nummer - aus welchem Grund auch immer - gar nicht anzeigen können.Das sind keine finsteren Gestalten,sondern gute Bekannte.
  • 27.05.2014 17:41
    Herr Doktor antwortet auf montaxx
    Benutzer montaxx schrieb:
    > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    >
    Belästigung.Sicher,wenn selbsternannte Spaßvögel oder
    >
    Firmen,die einem ein Abo andrehen wollen,ihre Nummer nicht
    >
    anzeigen,ist das nicht in Ordnung.Mich erreichen jedoch auch
    >
    immer wieder Anrufe von Festnetzteilnehmern,die ihre Nummer -
    >
    aus welchem Grund auch immer - gar nicht anzeigen können.Das
    >
    sind keine finsteren Gestalten,sondern gute Bekannte.

    DANN HABEN DIE HALT PECH GEHABT. Oh, alles gross geschrieben, sorry!

    Ich habe das Merkmal bei AldiTalk per Mail angefordert.
  • 28.05.2014 10:14
    webmaster antwortet auf Herr Doktor
    Benutzer Herr Doktor schrieb:
    > Benutzer montaxx schrieb:
    > > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    > >
    Belästigung.Sicher,wenn selbsternannte Spaßvögel oder
    > >
    Firmen,die einem ein Abo andrehen wollen,ihre Nummer nicht
    > >
    anzeigen,ist das nicht in Ordnung.Mich erreichen jedoch auch
    > >
    immer wieder Anrufe von Festnetzteilnehmern,die ihre Nummer -
    > >
    aus welchem Grund auch immer - gar nicht anzeigen können.Das
    > >
    sind keine finsteren Gestalten,sondern gute Bekannte.
    >
    > DANN HABEN DIE HALT PECH GEHABT. Oh, alles gross geschrieben,
    >
    sorry!
    >
    > Ich habe das Merkmal bei AldiTalk per Mail angefordert.

    Ein wenig zu kurz gedacht vom Onkel Doktor...es gibt auch Gründe weshalb manche ihre Rufnummer nicht übertragen (wollen). Wenn beispielsweise ein Lehrer Elterngespräche von Zuhause per Telefon führt, hat bestimmt KEIN Interesse daran, dass das eine oder andere Elternteil zukünftig bei jeder schlechten Note zurückruft...dies ist nur EIN Beispiel... aber zeigt, dass das pauschale "Pech-gehabt-Gemecker" einfach nur DUMM ist.
  • 28.05.2014 10:50
    Handybär antwortet auf webmaster
    Benutzer webmaster schrieb:
    >
    > Ein wenig zu kurz gedacht vom Onkel Doktor...es gibt auch
    >
    Gründe weshalb manche ihre Rufnummer nicht übertragen (wollen).
    >
    Wenn beispielsweise ein Lehrer Elterngespräche von Zuhause per
    >
    Telefon führt, hat bestimmt KEIN Interesse daran, dass das eine
    >
    oder andere Elternteil zukünftig bei jeder schlechten Note
    >
    zurückruft...dies ist nur EIN Beispiel... aber zeigt, dass das
    >
    pauschale "Pech-gehabt-Gemecker" einfach nur DUMM ist.

    Hallo.

    Ganz meine Meinung. Es wird nicht darüber nachgedacht, das die Rufnummernübertragung auch ein Nachteil sein kann. Die Leute gehen heute so sorglos mit ihren Daten um. Nicht jeder Hans und Franz muss meine Nummer sehen können. Hier fängt schon der Datenschutz an.

    Wenn die Stasi damals gewusst hätte, wie bereitwillig die Leute ihre Geheimnisse preisgeben, dann hätten sie bestimmt Dienste wie Facebook, Whatsapp...usw eingeführt.

    Gruß handybär
  • 28.05.2014 13:46
    für_Dagegen antwortet auf webmaster



    > Ein wenig zu kurz gedacht vom Onkel Doktor...es gibt auch
    >
    Gründe weshalb manche ihre Rufnummer nicht übertragen (wollen).
    >
    Wenn beispielsweise ein Lehrer Elterngespräche von Zuhause per
    >
    Telefon führt, hat bestimmt KEIN Interesse daran, dass das eine
    >
    oder andere Elternteil zukünftig bei jeder schlechten Note
    >
    zurückruft...dies ist nur EIN Beispiel... aber zeigt, dass das
    >
    pauschale "Pech-gehabt-Gemecker" einfach nur DUMM ist.


    Und Ich verschwendet nicht meine Zeit mit unbekannten Teilnehmer!
    Saudummes Beispiel: man sollt halt privat und geschäft trennen!


  • 28.05.2014 10:40
    einmal geändert am 28.05.2014 10:53
    Handybär antwortet auf Herr Doktor
    Benutzer Herr Doktor schrieb:
    > Benutzer montaxx schrieb:
    > > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    > >
    Belästigung.Sicher,wenn selbsternannte Spaßvögel oder
    > >
    Firmen,die einem ein Abo andrehen wollen,ihre Nummer nicht
    > >
    anzeigen,ist das nicht in Ordnung.Mich erreichen jedoch auch
    > >
    immer wieder Anrufe von Festnetzteilnehmern,die ihre Nummer -
    > >
    aus welchem Grund auch immer - gar nicht anzeigen können.Das
    > >
    sind keine finsteren Gestalten,sondern gute Bekannte.
    >
    > DANN HABEN DIE HALT PECH GEHABT. Oh, alles gross geschrieben,
    >
    sorry!

    Hallo.

    Tja, ich gehöre auch zu denen, die ihre Rufnummer unterdrücken. Ich möchte zum Beispiel nicht, dass mein Arbeitgeber meine Festnetz-Rufnummer kennt, falls ich ihn über diesen Anschluss anrufe. Mein Arbeitgeber kennt nur die Nummer meines Zweithandys und das soll auch so bleiben. An meinen freien Tagen wird dieses Handy abgeschaltet, und ich habe Ruhe.

    Diese Beispiel zeigt mal wieder, warum man vorsichtig mit seinen Daten umgehen sollte. Aber darüber denkt ja heute kaum jemand nach.
    >

    Gruß handybär
  • 28.05.2014 13:56
    2x geändert, zuletzt am 28.05.2014 14:15
    für_Dagegen antwortet auf Handybär
    > Hallo.
    >
    > Tja, ich gehöre auch zu denen, die ihre Rufnummer unterdrücken.
    >
    Ich möchte zum Beispiel nicht, dass mein Arbeitgeber meine
    >
    Festnetz-Rufnummer kennt, falls ich ihn über diesen Anschluss
    >
    anrufe. Mein Arbeitgeber kennt nur die Nummer meines
    >
    Zweithandys und das soll auch so bleiben. An meinen freien
    >
    Tagen wird dieses Handy abgeschaltet, und ich habe Ruhe.
    >
    > Diese Beispiel zeigt mal wieder, warum man vorsichtig mit
    >
    seinen Daten umgehen sollte. Aber darüber denkt ja heute kaum
    >
    jemand nach.
    > >
    >
    > Gruß handybär

    nun dann ruf den so geliebten AG auch nur mit dem 2.Handy an!

    Wer anonym bleiben will: gerne - nur jeder hat halt nach TKG §101 das Recht sich nicht von anonymen Anrufen belästen zulassen...

    achso CLIR ist bei anrufen zu 110/112 wirkungslos, und ich bin mir sicher auch andere Behörden haben CLIRoverwrite !

    Edit: nicht TKG §101 sondern TKG §102
  • 28.05.2014 23:53
    Handybär antwortet auf für_Dagegen
    Benutzer für_Dagegen schrieb:
    > > Hallo.
    > >
    > > Tja, ich gehöre auch zu denen, die ihre Rufnummer unterdrücken.
    > >
    Ich möchte zum Beispiel nicht, dass mein Arbeitgeber meine
    > >
    Festnetz-Rufnummer kennt, falls ich ihn über diesen Anschluss
    > >
    anrufe. Mein Arbeitgeber kennt nur die Nummer meines
    > >
    Zweithandys und das soll auch so bleiben. An meinen freien
    > >
    Tagen wird dieses Handy abgeschaltet, und ich habe Ruhe.
    > >
    > > Diese Beispiel zeigt mal wieder, warum man vorsichtig mit
    > >
    seinen Daten umgehen sollte. Aber darüber denkt ja heute kaum
    > >
    jemand nach.
    > > >
    > >
    > > Gruß handybär
    >
    > nun dann ruf den so geliebten AG auch nur mit dem 2.Handy an!

    Warum sollte ich das tun? Ich habe nur eine Festnetzflat, von meinem Zweithandy muss ich das Gespräch zum AG bezahlen.
    >
    > Wer anonym bleiben will: gerne - nur jeder hat halt nach TKG
    >
    §101 das Recht sich nicht von anonymen Anrufen belästen
    >
    zulassen...

    Wenn ich einige Beiträge hier so lese, frage ich mich, wir ihr dir vielen "bösen" anonymen Anrufe bis jetzt überlebt habt.

    Wer sagt denn, das anonyme Anrufer eine Belästigung sind? Diese Anrufe können von der Familie oder von Freunden sein, eventl. von einer öffentlichen Telefonzelle, falls das Handy mal nicht zur Verfügung steht. (Es soll ja auch noch Menschen geben, die kein Handy besitzen). Einige Ämter rufen auch anonym an, z.B. das Arbeitsamt. Die Sachbearbeiter wollen nämlich auch nicht durch Rückrufe belästigt werden.

    Gruß handybär
  • 05.10.2014 11:52
    Gustav Gnöttgen antwortet auf Herr Doktor
    Benutzer Herr Doktor schrieb:
    > Benutzer montaxx schrieb:
    > > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    > >
    Belästigung.
    ...

    > Ich habe das Merkmal bei AldiTalk per Mail angefordert.

    Und? Hat es funktioniert? Werden anonyme Anrufer nun blockiert?
  • 06.10.2014 07:32
    Herr Doktor antwortet auf Gustav Gnöttgen
    Benutzer Gustav Gnöttgen schrieb:
    > Benutzer Herr Doktor schrieb:
    > > Benutzer montaxx schrieb:
    > > > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    > > >
    Belästigung.
    > ...
    >
    > > Ich habe das Merkmal bei AldiTalk per Mail angefordert.
    >
    > Und? Hat es funktioniert? Werden anonyme Anrufer nun blockiert?
    ALDI TALK hat nicht reagiert, jetzt bin ich bei Lidl mobile.
  • 27.05.2014 19:19
    garfield antwortet auf montaxx
    Benutzer montaxx schrieb:
    > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    >
    Belästigung.Sicher,wenn selbsternannte Spaßvögel oder
    >
    Firmen,die einem ein Abo andrehen wollen,ihre Nummer nicht
    >
    anzeigen,ist das nicht in Ordnung.Mich erreichen jedoch auch
    >
    immer wieder Anrufe von Festnetzteilnehmern,die ihre Nummer -
    >
    aus welchem Grund auch immer - gar nicht anzeigen können. Das
    >
    sind keine finsteren Gestalten,sondern gute Bekannte.

    In der Tat. Kenne ich aus eigenem Anruferkreis. Da gibt es immer noch Bekannte mit vor "Urzeiten" geschalteten Telefonanschlüssen, bei denen noch nie die Rufnummer übertragen wurde. Das hat die Telekom ohne ausdrücklichen Auftrag bei solchen Altanschlüssen auch nicht nachträglich aktiviert. So ein ACR - ob nun durch eigene Telefonanlage oder netzseitig, sollte man daher vorsichtig handhaben und besser vorher abklären, ob im Bekanntenkreis noch solche "vermummten" Anschlüsse existieren - sofern man von denen auch weiterhin angerufen werden will.
  • 28.05.2014 11:13
    Beschder antwortet auf garfield

    > sollte man daher vorsichtig handhaben und besser vorher
    >
    abklären, ob im Bekanntenkreis noch solche "vermummten"
    >
    Anschlüsse existieren - sofern man von denen auch weiterhin
    >
    angerufen werden will.

    Die werden schon merken das sie nimmer durchkommen und dich darauf ansprechen. Nur weil meine Tante das noch so hat ist das kein Grund meinen Telefonanschluss für alle "Unbekannten" offen zu halten.

    Andersrum gesagt ist es aber mittlerweile auch so: Kaum jemand ruft mehr ohne Kennung an der "Böses" will. In der Tat überwiegen doch die Anrufe der Tanten mit einem "alten" Anschluß ;-)

    Das Feature "Nummer blockieren" wird bei mir immer öfter benutzt, nach jedem Anruf eines ungeliebten Unternehmens kann man die Nummer hinzufügen und Ruhe ist.

    Ach ja übrigens: Man kann auch

    1) Nicht rangehen
    2) Anrufer manuell wegdrücken
    3) Schnell wieder auflegen

    In diesem Sinne, bleibt entspannt und geniesst die schönen Telefonate,
    Beschder


  • 28.05.2014 19:54
    garfield antwortet auf Beschder
    Benutzer Beschder schrieb:
    > Die werden schon merken das sie nimmer durchkommen und dich
    >
    darauf ansprechen.

    Ja, wie? Mit 'nem Brief? ;-)

    "Hey Du Fuzzi, schalt mal Deine Telefonanlage wieder frei."
    's soll auch Leute geben, die verzichten dann auf den nicht erreichbaren Kontakt.



    > Nur weil meine Tante das noch so hat ist das
    >
    kein Grund meinen Telefonanschluss für alle "Unbekannten" offen
    >
    zu halten.

    Ja, muss man abwägen. Ich würde natürlich auch eher der Tante empfehlen, ihre Rufnummernübermittlung freischalten zu lassen.
    Bei uns war das leider ein Problem, als ich zeitweise eine solche Sperre drin hatte und mein Vater auf seiner Nummer plötzlich von einigen Bekannten nicht mehr erreicht werden konnte. Die haben sich schön gewundert....


    > Ach ja übrigens: Man kann auch
    >
    > 1) Nicht rangehen
    > 2) Anrufer manuell wegdrücken
    > 3) Schnell wieder auflegen

    Es gibt sogar "gemeine" Zeitgenossen, die empfehlen, bei Werbeanrufen, den Typen möglichst lange durch Heucheln von Interesse zu "blockieren" und ihn somit möglichst lange davon abzuhalten, als nächstes eine arme alte Oma über den Tisch zu ziehen.
    Ich hab' mit dem Gedanken auch schon gespielt - nur "leider" ruft bei mir niemand von dieser Schiene an.
  • 28.05.2014 11:05
    Handybär antwortet auf montaxx
    Benutzer montaxx schrieb:
    > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    >
    Belästigung.Sicher,wenn selbsternannte Spaßvögel oder
    >
    Firmen,die einem ein Abo andrehen wollen,ihre Nummer nicht
    >
    anzeigen,ist das nicht in Ordnung.Mich erreichen jedoch auch
    >
    immer wieder Anrufe von Festnetzteilnehmern,die ihre Nummer -
    >
    aus welchem Grund auch immer - gar nicht anzeigen können.Das
    >
    sind keine finsteren Gestalten,sondern gute Bekannte.

    Hallo.

    Genau so ist es. Ich unterdrücke bewusst meine Nummer, ebenso meine Freunde.

    In seltenen Fällen kommen ja auch noch Anrufe von öffentlichenTelefonzellen rein. Die übertragen bestimmt auch keine Nummer. Irgendwie ist dieser neue Dienst (ACR) nicht zuende gedacht.

    Gruß handybär

  • 28.05.2014 13:58
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf montaxx
    Benutzer montaxx schrieb:
    > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    >
    Belästigung.

    Oh doch! Für mich und Millionen andere Telefonkunden (viele davon telefonterrorgeschädigt - sei es nun als Werbe-, Stalking- oder Mobbingopfer) in Deutschland ist es das sehr wohl! Anonymisierte Anrufe sind für mich per se eine Belästigung, unnötig wie ein Kropf und einfach nur ein großes Ärgernis. Es ist ein Skandal, dass die Mobil- und Festnetzprovider die Erfordernis der EU-Richtlinie 2002/58/EG § bzw. 102 Abs. 1 S. 2 TKG seit Jahren einfach nicht umsetzen, weil es ihnen nicht in den Kram passt. Spätestens seit 2007 ist das in Deutschland durch das TKG aber eine verbindliche Pflicht! Die Sache zu implementieren wäre außerdem ein Leichtes. Ein noch viel größerer Skandal ist jedoch, dass die Bimesnutzagentur hier jahrelang tatenlos zusieht. Das Thema ist Asbach-uralt. Der Gesetzgeber wurde mit großer Verzögerung tätig, aber immerhin. Die Aufsicht schaut dem bunten Treiben bzw. der Passivität der Anbieter einfach weiter tatenlos zu. Ich nenne das "Arbeitsverweigerung"! Warum dazu nun ein Hearing veranstaltet wird, ist mir absolut unbegreiflich. Mir schwillt der Kamm! Die Obliegenheit der Anbieter ist klar, die Aufgabe der Agentur auch. Wozu also noch die Anhörung? Die Flachköpfe aus Bonn sollten eine 3-monatige Umsetzungsfrist mit angedrohter Betriebsuntersagungen an die Anbieter rausschicken. Sonst kommen die doch nie mehr in die Puschen!

    Im Mobilfunk bin ich froh und dankbar, dass mir mein neues Smartphone (das alte Lumia konnte das noch nicht) in den Einstellungen für den Anruf- und SMS-Filter neben dem Blacklisting für einzelne Rufnummern auch erlaubt, anonyme Rufe ("Privat") grundsätzlich zu blockieren. Diese Möglichkeit hat aber nicht jeder und nichtsdestotrotz würde auch ich hier eine netzseitige Implementierung im D2-Netz mit entsprechender Ansage (bei o2 gab's glaube ich mal die hier: "Sie rufen mit unterdrückter Rufnummer an. Der angerufene Teilnehmer lässt solche Anrufe mit unterdrückter Nummer nicht zu. Wenn sie verbunden werden möchten, aktivieren sie bitte ihre Rufnummernübermittlung und versuchen sie es dann erneut.") deutlich bevorzugen.

    Im Festnetz - auch bei Vodafone, ISDN - sieht es in der Hinsicht ebenfalls zappenduster aus. Trotz einer hochwertigen, modernen ISDN-Anlage von Gigaset (eine CX610A mit 2x C610H + 1x S810H) hinter meiner lieben Sphairon StarterBox, bin ich endgeräteseitig nur in der Lage "ACS" sprich, Anonymous Call Silencing zu aktivieren. Volles ACR wird meines Wissen nach von keinem am deutschen Markt befindlichen Telefongerät unterstützt. Und ich werde einen Teufel tun und meine schnieke, kleine, bewährte und kostenlose "Mini-TA" mit Vodafone-Branding (die o. g. StarterBox) in meinem Wohnzimmer durch eine völlig überteuerte, überdimensionierte Telefonanlage ersetzen, die ich ansonsten überhaupt nicht brauche - außer für schnödes ACR. Die Gigaset-Basis und die kleine Box leisten mir seit Jahren gute Dienste. Ich bin doch nicht beknackt! Und ich bin auch nicht Krösus!

    VODAFONE - KOMMT ENDLICH IN DIE GÄNGE!!! ACR ÜBERALL FÜR ALLE!
  • 28.05.2014 14:10
    für_Dagegen antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    (bei o2 gab's glaube ich mal die hier: "Sie rufen mit
    > unterdrückter Rufnummer an. Der angerufene Teilnehmer lässt
    >
    solche Anrufe mit unterdrückter Nummer nicht zu. Wenn sie
    >
    verbunden werden möchten, aktivieren sie bitte ihre
    >
    Rufnummernübermittlung und versuchen sie es dann erneut.")
    >
    deutlich bevorzugen.

    -gibs auch noch:O2 schaltet dir ACR : aber nur über die Hotline, keine Steuercode verfügbar!

    was bei dem ganzen fehlt: die Verfügbarkeit von CLIP-no sreening-
  • 28.05.2014 14:14
    für_Dagegen antwortet auf montaxx
    Benutzer montaxx schrieb:
    > Nicht jeder Anruf mit unterdrückter Nummer ist auch eine
    >
    Belästigung.Sicher,wenn selbsternannte Spaßvögel oder
    >
    Firmen,die einem ein Abo andrehen wollen,ihre Nummer nicht
    >
    anzeigen,ist das nicht in Ordnung.Mich erreichen jedoch auch
    >
    immer wieder Anrufe von Festnetzteilnehmern,die ihre Nummer -
    >
    aus welchem Grund auch immer - gar nicht anzeigen können.Das
    >
    sind keine finsteren Gestalten,sondern gute Bekannte.

    Die guten Bekannten haben halt keine Ahnung von ihrem Telfonanschluss: wenn dann heisst: keine Verbindung ohne CLIP: Ihr Problem. Denn Meine Anschluß meine Verantwortung!

    ACR hat per default aktiv zusein!
  • 29.05.2014 00:12
    Handybär antwortet auf für_Dagegen
    Benutzer für_Dagegen schrieb:
    >

    > Die guten Bekannten haben halt keine Ahnung von ihrem
    >
    Telfonanschluss: wenn dann heisst: keine Verbindung ohne CLIP:
    >
    Ihr Problem. Denn Meine Anschluß meine Verantwortung!

    Oder vielleicht auch dein Problem. Ein anonymer Anruf kann ja auch für DICH wichtig sein.

    > ACR hat per default aktiv zusein!

    Dann beschwer dich bitte nicht, wenn du für einige Anrufer nicht erreichbar bist.

    Gruß handybär