Diskussionsforum
Menü

EWE Breitband-Ausbau


05.01.2015 15:15 - Gestartet von Goldpiranha
Nach wie vor Zukunftsmusik solange Telekom und EWE (oder andere Netzanbieter) bei der "letzten Meile" Mauern aufbauen und der zahlende Kunde ohne Telefon sowie ohne DSL völlig hilflos und schutzlos dazwischen hängt. Da nützen keine schönen Worte der EWE, kein Schulterzucken der Telekom, keine Schönfärberei. Wer mit bislang geringerer Netzleistung leben konnte, wird es auch zwangsweise weiter tun, wenn wenigstens diese Leistung geliefert wird. Leider ist es in der Realität so, dass ein Wohnungsumzug vom Obergeschoss eine Etage tiefer ins Erdgeschoss schon zu unüberwindbaren Problemen führt und die Telekom die "letzte Meile" verweigert oder verschleppt und das über Wochen und Monate. Da steht der Kunde hilflos im Raum und erhält von keiner Seite Hilfe, nicht von seinem Anbieter, nicht von Verbraucherverbänden und Gerichte haben ggf. auch einen langen Atem, zumal sich nicht jeder einen Anwalt leisten kann!
Mittlerweile habe ich den Verdacht, dass das Kalkül von der Telekom ist, damit diese Kunden ihren Vertrag bei EWE & Co aufkündigen und heim ins Telekom-Reich kommen. Das sind dann die vielzitierten Rückkehrer, die angeblich von den neuen Leistungskonzepten der Telekom überzeugt werden konnten...