Diskussionsforum
  • 04.12.2014 05:11
    knut.singer schreibt

    Konkrete Indizien

    Ich habe in den letzten Wochen massenhaft mit Anfragen bezüglich der Echtheit dieser angeblichen Rechnungen zu tun gehabt.

    Hier meine gesammelten Erkenntnisse, woran man sie erkennt:

    a) Zunächst gibt es auch dieselbe Masche mit Pseudo-Vodafone Rechnungen

    b) Die E-Mailadresse, die sich hinter dem Klartextnamen des Absenders verbirgt (Tipp: unbedingt die Anzeige dauerhaft aktivieren!), hat rein gar nichts mit Telekom oder Vodafone zu tun, sondern stammt aus den gekaperten Adressbüchern. (Warum die Kriminellen diese angezeigte Absenderadresse nicht gleich mit fälschen, verstehe ich nicht ganz).

    c) Die angebliche Rechnung befindet sich nicht im Anhang, sondern soll heruntergeladen werden. Die Domain, auf die der Download-Link führt, hat ebenfalls nichts mit Telekom oder Vodafone zu tun, sondern das sind gekaperte Webseiten von kleineren Firmen.

    d) Das Dateiformat des Downloads ist nicht PDF, sondern ZIP.

    e) In der ZIP-Datei befindet sich eine .exe Datei, der eigentliche Trojaner.

    f) Lädt man diesen Trojaner zu Virustotal hoch, so wird er meist lediglich von 3-5 der installierten 54 Virenscanner erkannt!!!!!

    g) Ich denke, dass in den "echten" Mails keine Rechnungsbeträge im Mailtext genannt werden. (?). Hier dient das wohl dazu, den Adrenalinpegel hochschnellen zu lassen - denn Adrenalin killt Verstand und somit Vorsicht.
  • 19.02.2015 20:27
    4x geändert, zuletzt am 19.02.2015 20:38
    hurius antwortet auf knut.singer
    Benutzer knut.singer schrieb:

    > g) Ich denke, dass in den "echten" Mails keine Rechnungsbeträge
    >
    im Mailtext genannt werden. (?). Hier dient das wohl dazu, den
    >
    Adrenalinpegel hochschnellen zu lassen - denn Adrenalin killt
    >
    Verstand und somit Vorsicht.

    Da ist das Problem. Der DAU!

    Entweder in die Tage gekommen, oder nie richtig die Materie verstanden und das Bedienen erlernt, kann ein DAU alles falsch machen, was er ohne PC auch falsch machen würde, nur, weil er oder sie Adrenalin bekommt, wo keines nötig ist.

    Dagegen sind die Menschen, die Adrenalin bekommen, wo es nötig wäre - nämlich bei der Realisierung eines Real-Life's - zahme Kätzchen.

    Dafür können diese wiederrum den DAU helfen, was sie aber nicht tuen, da sie lieber den PC - Spielchen fröhnen.

    Und diejenigen, die zwar jung sind, aber noch nie wirklich etwas verstanden haben, nennt man Neue Generation. Die Neue Generation kann den PC nur so verstehen, wie sie ihn als allererstes vorfand. Mit Muttis Windows Vista Laptop, auf denen man wunderbar Youtube-diarys und anderen Bockmist kommentieren kann.

    Letztendlich wird der PC immer eine Mischung aus Rechenknecht und Rückschusswaffe bleiben, der sich seiner Knechtschaft mit dem passiven Verblöden des User's, oder DAU's rächt.

    So, wie sich die Smartphones mit hässlichen Datenverbräuchen und mit einem Autounfall rächen, dass sie unter der SMS-Einführung und unter dem Klingeltonmißbrauch ("Jamba") immer kleiner wurden, bis sie zur absoluten Flachheit, ebenso flach, wie der Spielspaß der immer gleich aussehenden 3d-gewollten aber 2d-umgesetzten Handyspielchen - wenn man vom minimalistisch geformten 3d-Spiel Ingress, welches während der Autofahrt gezockt wird - absieht, wurden.