Diskussionsforum
  • 16.04.2015 02:48
    Black-Cat82 schreibt

    Daten Roaming wird aufgezwungen??

    Hallo erstmal.habe vor kurzem das Mobistel T2 ersteigert.Als ich meine Medion mobile karte (E-plus)einlegte bekam ich nur kurzzeitig mein E-Plus netz und immer wieder schaltete sich daten roaming ein(bis dahin wusste ich nix von dem netz zusammenschluss).habe natürlich immer wieder versucht das daten roaming aus zuschalten.dauerte aber nicht lange,da war es wieder an.Anrufe kommen deswegen nicht durch,und Whatsapp verifizierung ist auch mehrfach fehlgeschlagen.Nachdem ich jetzt zwei nächte sämtliche Android hilfe seiten(hatte einen hersteller oder software fehler angenommen)durchsucht habe,bin ich nun hierdrauf gestossen. Mein Standort ist Krefeld.Meine frage:bedeutet das ich muss mich nun mit dem immer wieder wechselnden netzen (e-plus/o2) und dem behindernden Daten Roaming abfinden,oder kann ich das irgendwann auch wieder kontrollieren,da ich das Roaming eigentlich nicht möchte...??? Recht Herzlichen Dank im voraus für antworten. :-) Mfg Nadine
  • 16.04.2015 09:35
    uwest antwortet auf Black-Cat82
    Hallo Nadine.

    Du bringst einiges durcheinander...

    > immer wieder schaltete sich daten roaming ein

    Was genau meinst Du damit? Datenroaming ist eine Option, die man in den Einstellungen aktiviert oder ausschaltet. Solange man sich im Land des eigenen Netzes befindet, hat die Einstellung keine Auswirkungen, und man kann auch nicht einfach so erkennen, ob es nun ein- oder ausgeschaltet ist - außer man öffnet die Einstellungen.

    > habe natürlich immer wieder versucht das daten roaming aus
    >
    zuschalten.dauerte aber nicht lange,da war es wieder an.

    Woran merkst Du, daß Datenroaming angeschaltet ist?

    > Anrufe kommen deswegen nicht durch,und Whatsapp verifizierung
    >
    ist auch mehrfach fehlgeschlagen.

    Datenroaming hat nichts mit Anrufen zu tun. Egal, ob es ein- oder ausgeschaltet ist. Datenroaming betrifft nur mobile Internetverbindungen in ausländischen Mobilfunknetzen.

    > bedeutet das ich muß mich nun mit dem immer wieder wechselnden
    >
    netzen (e-plus/o2) und dem behindernden Daten Roaming abfinden

    Es ist unerheblich, in welchem der beiden Netze Du eingebucht bist. Und Datenroaming stellt auch keine Behinderung dar.

    Viele Grüße
    Uwe
  • 16.04.2015 21:27
    Black-Cat82 antwortet auf uwest
    Hallo Uwest.Den aktuellen status meines Handys kann ich unter-Einstellungen-ganz nach unten scrollen-Über das Telefon-Status & dann unter SIM-Status finden.darunter findet sich das momentane Netzwerk-O2-de;und etwas weiter unten steht Roaming-Roaming.Über dem Empfangswert auf meinem home-display wird mir ein R angezeigt.soviel zum thema woher ich das wissen will :-) In den Einstellungen-Drahtlos & Netzwerke-Mehr... -Mobile Netzwerke-Mobilfunkanbieter,kann ich mir die verfügbaren netze in meiner umgebung anzeigen lassen.Hier wähle ich mein E-plus 3G netz aus.registrierung im E-plus netz wird ausgeführt.Oben in der leiste wird mir kurz angezeigt das "eingeschränkter zugriff geändert" wurde.Das R über meinem Empfang verschwindet und ich kann unten in den einstellungen,bei "Über das Telefon" sehen das ich im gewohnten E-plus Netz bin,und Roaming ausgeschaltet sei.wenig später hab ich oben im display ein dreieckiges ausrufezeichen angezeigt,wo beim öffnen steht: Daten-Roaming-Die Datenverbindung wurde unterbrochen und über meinem Empfang befindet sich wieder das R. Wie gesagt habe ich in einigen anderen Foren schon vieles durch gelesen u.a in Android-hilfe.de .zwischendurch verschwindet der empfang auch gerne ganz,was man daran sieht das eine kleine lupe über "keinem Balken" kreist und nach nem netz sucht.Hoffe das war nun ausführlich genug und verständlich erklärt.Danke für jede hilfe. :-) Mfg
  • 17.04.2015 10:34
    uwest antwortet auf Black-Cat82
    Hallo.

    > darunter findet
    >
    sich das momentane Netzwerk-O2-de;und etwas weiter unten steht
    >
    Roaming-Roaming.

    Das hat mit Datenroaming erstmal nichts zu tun sondern bedeutet lediglich, daß Du Dich nicht in Deinem Heimnetz befindest.

    >Über dem Empfangswert auf meinem home-display
    > wird mir ein R angezeigt.

    Auch das bedeutet nur, daß Du nicht in Deinem Heimnetz bist. Mein Samsung zeigt mir das R übrigens nicht an, wenn ich im O2-Netz bin.

    > und Roaming ausgeschaltet sei.wenig später hab
    >
    ich oben im display ein dreieckiges ausrufezeichen angezeigt,wo
    >
    beim öffnen steht: Daten-Roaming-Die Datenverbindung wurde
    >
    unterbrochen und über meinem Empfang befindet sich wieder das
    >
    R.

    Das ist ein Zeichen dafür, daß Du das Daten-Roaming verboten hast. Beim Einbuchen in das andere Netz versucht Dein Handy übers Internet herauszufinden, wie spät es gerade ist. Da Du Daten-Roaming verboten hast und Dein Handy glaubt, Du seist nicht in Deinem Heimnetz, wird die Internetverbindung unterbrochen.

    Eigentlich sollte Dein Handy das O2-Netz als weiteres Heimnetz anerkennen. So macht es mein Samsung. Warum das bei Dir nicht funktioniert, kann entweder an Deinem Handy liegen, oder es gibt noch einen Fehler in der Umstellung des O2-Netzes in Deiner Region, oder Dein Handy hat noch nicht die "stille SMS" bekommen, mit der das jeweils andere Netz als erlaubtes Heimnetz eingerichtet wird.

    Solange Du Dich nicht grenznah aufhältst, spricht nichts dagegen, das Roaming und auch das Datenroaming in den Einstellungen zu erlauben. Ob Du im bisherigen E+-Netz oder im bisherigen O2-Netz telefonierst oder Datendienste nutzt, spielt keine Rolle.
  • 18.04.2015 14:40
    Donaldfg antwortet auf Black-Cat82
    Hallo,

    Benutzer Black-Cat82 schrieb:
    > Hallo erstmal.habe vor kurzem das Mobistel T2 ersteigert.Als
    >
    ich meine Medion mobile karte (E-plus)einlegte bekam ich nur
    >
    kurzzeitig mein E-Plus netz und immer wieder schaltete sich
    >
    daten roaming ein(bis dahin wusste ich nix von dem netz
    >
    zusammenschluss).

    Ein Dualsimgerät soweit ich das im Netz finden konnte .
    Aber der Zusammenschluss O2 Eplus und das UMTS Nationalroaming läuft doch seit Monaten durch die Medien.

    >habe natürlich immer wieder versucht das daten
    > roaming aus zuschalten.dauerte aber nicht lange,da war es
    >
    wieder an.Anrufe kommen deswegen nicht durch,und Whatsapp
    >
    verifizierung ist auch mehrfach fehlgeschlagen.

    DU brauchst kein Datenroaming aktivieren das Nationalroaming sollte auch ohne funktionieren.
    Ich vermute mal dein Gerät gehört zu den wenigen Geräten wo die Software Probleme mit dem Nationalroaming hat.

    Deine Epluskarte wird aber jetzt immer wenn das Eplus UMTS Netz schwächer oder nicht mehr vorhanden ist zu O2 UMTS umbuchen wenn das vorhanden ist.
    Aber warum willst du das verhinders es kostet nichts extra läuft automatisch und deine Watsapp probleme sind eher nicht im Roaming zu suchen.

    Nachdem ich
    > jetzt zwei nächte sämtliche Android hilfe seiten(hatte einen
    >
    hersteller oder software fehler angenommen)durchsucht habe,bin
    >
    ich nun hierdrauf gestossen. Mein Standort ist Krefeld.Meine
    >
    frage:bedeutet das ich muss mich nun mit dem immer wieder
    >
    wechselnden netzen (e-plus/o2) und dem behindernden Daten
    >
    Roaming abfinden,oder kann ich das irgendwann auch wieder
    >
    kontrollieren,da ich das Roaming eigentlich nicht möchte...???
    > Recht Herzlichen Dank im voraus für antworten. :-) Mfg Nadine

    Das Roaming ist nicht für immer sondern nimmt nur nur das Zusammenwachsen von Eplus und O2 vorweg.
    Der nächste Schritt ist ab mitte 2016 wird das O2 LTE Netz auch für Epluskunden freigeschaltet.Nach der Freqenzauktion über 900-1800und 700 MHZ ab Sommer 2015 wird es dann bis ca 2018 dauern bis ein gemeinmsames GSM7UMTS/LTE Netz entsteht.

  • 18.04.2015 21:53
    OliWer antwortet auf Black-Cat82
    Hallo Zusammen,

    habe genau das gleich Problem wie Nadine.

    Soweit verständlich, dass man nun Roaming aktivieren muss, sodass das Handy immer auf das beste verfügbare Netz (O2 oder Eplus) zugreift.

    Ist bekannt, ob sich dieses Problem dann irgendwann von alleine auflöst und mein Handy dann irgendwann ohne Inlands-Roaming zwischen O2 und E-Plus wechseln kann?

    Und was machen denn diejenigen, die in Grenzregionen wohnen, da kann es ja gut sein, dass sich das Handy wirklich mit einem Auslandsnetz verbindet und so Zusatzkosten entstehen?

    Gruß Oli
  • 20.04.2015 16:41
    Black-Cat82 antwortet auf OliWer
    Benutzer OliWer schrieb:
    > Hallo Zusammen,
    >
    > habe genau das gleich Problem wie Nadine.
    >
    > Soweit verständlich, dass man nun Roaming aktivieren muss,
    >
    sodass das Handy immer auf das beste verfügbare Netz (O2 oder
    >
    Eplus) zugreift.
    >
    > Ist bekannt, ob sich dieses Problem dann irgendwann von alleine
    >
    auflöst und mein Handy dann irgendwann ohne Inlands-Roaming
    >
    zwischen O2 und E-Plus wechseln kann?
    >
    > Und was machen denn diejenigen, die in Grenzregionen wohnen, da
    >
    kann es ja gut sein, dass sich das Handy wirklich mit einem
    >
    Auslandsnetz verbindet und so Zusatzkosten entstehen?
    >
    > Gruß Oli

    Danke!!!! Endlich jemand dem es auch so geht... bitte nicht falsch verstehen,aber als volldepp dazu stehen ist echt mal übel... Vlt. merkt man jetzt das es genauso der fall ist wie erklärt. lg Nadine
  • 18.04.2015 23:19
    Jessie123 antwortet auf Black-Cat82
    Hallo, ich habe seit Montag (13.04.2015) ein ähnliches Problem (wurde da vielleicht diese Zusammenlegung in der Region Saarbrücken freigeschaltet?):
    Mein Mobistel Cynus F4 (betrieben mit einer e-Plus-SIM-Karte von Medion Mobile/ AldiTalk) zeigt mir immer wieder "Roaming" an (also das "R" über der Statusanzeige des Netzes)
    Da Roaming bei mir nicht freigeschaltet ist, bekomme ich immer einen Warnhinweis. Blöd ist, wenn das Gerät im "R"-Modus ist, kann ich das mobile Internet nicht nutzen (Hat wohl was damit zu tun, dass Datenroaming auf meiner SIM nicht freigeschaltet ist).
    Ich versuche dann immer, mich manuell in das Medion-Netz einzubuchen, das klappt auch, aber nach einer Zeit ist das Roaming-Zeichen wieder da und ich muss mich wieder manuell einwählen. Leider nervt das auf Dauer ziemlich, was kann man machen?

    MfG
  • 19.04.2015 14:32
    uwest antwortet auf Jessie123
    Ich bin gerade in Ansbach. Hier bucht sich meine AldiTalk-Karte problemlos ins O2-Netz ein. Mein Handy zeigt kein Roaming an, und Internet funktioniert auch dann, wenn ich Daten-Roaming ausschalte.
  • 19.04.2015 15:44
    OliWer antwortet auf uwest
    Benutzer uwest schrieb:
    > Ich bin gerade in Ansbach. Hier bucht sich meine AldiTalk-Karte
    >
    problemlos ins O2-Netz ein. Mein Handy zeigt kein Roaming an,
    >
    und Internet funktioniert auch dann, wenn ich Daten-Roaming
    >
    ausschalte.

    Kommt offensichtlich immer drauf an wo gerade welches Netz besser verfügbar ist. Bei mir in Nürnberg ist E-Plus stärker, dadurch greift auch mein Handy auf das E-Plus Netz zu.
  • 19.04.2015 16:38
    uwest antwortet auf OliWer
    Benutzer OliWer schrieb:
    > Kommt offensichtlich immer drauf an wo gerade welches Netz
    >
    besser verfügbar ist. Bei mir in Nürnberg ist E-Plus stärker,
    >
    dadurch greift auch mein Handy auf das E-Plus Netz zu.

    Ich hatte manuell ins O2-Netz umgeschaltet. Das Handy blieb im O2-Netz, bis es nicht mehr verfügbar war (kurz hinter Ansbach). Dann war ich wieder im E-Plus-Netz.
  • 19.04.2015 17:32
    OliWer antwortet auf uwest
    > Benutzer uwest schrieb:
    > Ich hatte manuell ins O2-Netz umgeschaltet. Das Handy blieb im
    >
    O2-Netz, bis es nicht mehr verfügbar war (kurz hinter Ansbach).
    >
    Dann war ich wieder im E-Plus-Netz.

    Dito bei mir.

    Bleibt nur die Frage offen, ob das Roaming Zeichen (R oben rechts im Netzstatus) irgendwann von selbst verschwindet und das Handy somit O2 UND E-Plus als Heimnetz erkennt oder ob manuell eingegriffen werden muss...
  • 19.04.2015 18:05
    uwest antwortet auf OliWer
    Benutzer OliWer schrieb:
    > Bleibt nur die Frage offen, ob das Roaming Zeichen (R oben
    >
    rechts im Netzstatus) irgendwann von selbst verschwindet und
    >
    das Handy somit O2 UND E-Plus als Heimnetz erkennt oder ob
    >
    manuell eingegriffen werden muss...

    Bei mir erscheint kein R.

    Was für ein Endgerät ist das bei Dir?
  • 19.04.2015 21:24
    OliWer antwortet auf uwest

    > Bei mir erscheint kein R.
    >
    > Was für ein Endgerät ist das bei Dir?

    An meinem Samsung S4 erscheint auch kein R, da habe ich von der Umstellung nichts mitbekommen. Mich hat aber eine Freundin, die ein Mobistel Cynus F2 hat, um Rat gebeten.

    O2 geht auf deren Homepage auch auf das Problem ein:

    "Warum zeigt mein Handy im National Roaming immer "R" im Display an bzw. warum funktioniert das mobile Internet nur, wenn ich Daten-Roaming aktiviere? Wie stelle ich mein Handy ein, wenn ich grenznah wohne und Datenroaming-Kosten vermeiden möchte?

    Dies ist abhängig von Ihrem verwendeten Endgerät und tritt nur bei einigen wenigen Modellen auf. Bei Verwendung innerhalb Deutschlands kann bei diesen Endgeräten Daten-Roaming aktiviert werden, um National Roaming zu nutzen. Bei Verwendung in einer Grenzregion empfehlen wir, Daten-Roaming zu deaktivieren und ergänzend das Netz von o2 per manueller Netzwahl auszuwählen, um Kosten durch Roaming im Ausland zu vermeiden. Allerdings ist dann auch keine Nutzung des National Roamings möglich."

     Also kann es sein, dass bei manchen Handys Roaming aktiviert werden muss solange man nicht grenznah wohnt. Ob sich dass dann irgendwann von selbst erledigt geht hier nicht hervor. Meine Vermutung war auch dass evtl. ein Softwareupdate nötig ist, wird aber bei meinem Handy aktuell nicht angeboten.

    Gruß
  • 21.06.2015 18:22
    Durengo antwortet auf OliWer
    Guten Tag,
    also...es ist genau, wie es Black-Cat82 beschreibt !!
    Wir wohnen in Grenznähe Holland/ Belgien und meine Frau möchte auch nicht in den Roaming Modus....eben wegen der Kostenkontrolle.
    Wenn man das Roaming nicht ausdrücklich erlaubt, kann man auch nicht telefonieren, genau wie Black-Cat82 es sagt.

    Meine Frage: kann man den Fehler eventuell überlisten indem man das Handy auf ein neueres Betriebssystem flascht ? Hat da jemand Erfahrung ?

    Gruss, Durengo
  • 21.06.2015 19:09
    x-user antwortet auf Durengo
    Benutzer Durengo schrieb:

    > Wir wohnen in Grenznähe Holland/ Belgien und meine Frau möchte
    >
    auch nicht in den Roaming Modus....eben wegen der
    >
    Kostenkontrolle.
    > Wenn man das Roaming nicht ausdrücklich erlaubt, kann man auch
    >
    nicht telefonieren, genau wie Black-Cat82 es sagt.
    >
    > Meine Frage: kann man den Fehler eventuell überlisten indem man
    >
    das Handy auf ein neueres Betriebssystem flascht ? Hat da
    >
    jemand Erfahrung ?
    >
    Schau Dir mal den Beitrag von Biene_66 in einem anderen Thread an:
    http://www.teltarif.de/forum/s55532/o2-u...
    "Nach einigen eMails mit meinem Provider wurde mir nun kostenfrei eine Auslandsdaten-Sperre eingerichtet..."
  • 29.07.2015 17:11
    lucky2029 antwortet auf Durengo
    Benutzer Durengo schrieb:

    > Meine Frage: kann man den Fehler eventuell überlisten indem man
    >
    das Handy auf ein neueres Betriebssystem flascht ? Hat da
    >
    jemand Erfahrung ?
    >
    > Gruss, Durengo

    Hallo,

    wenn es eine neue Betriebssystemversion für dein Handy gibt wäre es sicher ein Versuch wert. Ob es hilft...? Wird man dann sehen.

    Ansonsten eine Lösung für alle die mit der aktuellen O2 / e+ Situation ein Problem haben.
    Einfach einen Vertrag bei der Telekom oder Vodafone abschließen. Da gibt es auch viele weitere Marken die genauso günstig wie AldiTalk & Co sind. Hier bei Teltarif gibt es ja auch die passenden Infos zu den unterschiedlichen Anbietern.

    Im Übrigen oben weiter war geschrieben das der Umbau im O2 Netz bis 2018 dauern wird. Auch das mag sein, allerdings aus meiner Sicht sollte O2 da etwas schneller sein, da ein großer Teil der aktuell Verwendeten Frequenzen neu und nicht mehr an O2 vergeben wurde. Rückgabe ende 2016. Ab dem Zeitpunkt sollte eigentlich nur noch ein Netz (also kein e+) mehr zur Verfügung stehen.

    Es kommen noch harte Zeiten auf alle O2e- Kunden zu :-D
  • 29.07.2015 18:58
    Donaldfg antwortet auf lucky2029
    Hallo,

    Benutzer lucky2029 schrieb:

    > wenn es eine neue Betriebssystemversion für dein Handy gibt
    >
    wäre es sicher ein Versuch wert. Ob es hilft...? Wird man dann
    >
    sehen.

    wer ein Billighandy kauft muss mit den Problemen leben 95 % aller Nutzer sind nicht betroffen da sie normale Androidgeräte benutzen.

    >
    > Ansonsten eine Lösung für alle die mit der aktuellen O2 / e+
    >
    Situation ein Problem haben.
    > Einfach einen Vertrag bei der Telekom oder Vodafone
    >
    abschließen. Da gibt es auch viele weitere Marken die genauso
    >
    günstig wie AldiTalk & Co sind. Hier bei Teltarif gibt es ja
    >
    auch die passenden Infos zu den unterschiedlichen Anbietern.

    Sorry aber das Vodafone und Telekom genauso günstig sind wäre mir neu.
    Eher gibt es mittlwerweile Alternativen zu O2 selber da fallen mir die günstigen Drillischmarken ein.
    Aber jeder soll sein Geld ruhig zum Fenster rauswerfen.
    Ich kann übrigens vergleichen denn beruflich nutze ich D1 und bin oft eher schlecht indoorversorgt wo O2 bestens funktioniert .

    >
    > Im Übrigen oben weiter war geschrieben das der Umbau im O2 Netz
    >
    bis 2018 dauern wird. Auch das mag sein, allerdings aus meiner
    >
    Sicht sollte O2 da etwas schneller sein,

    So etwas kann nur ein Laie schreiben wie stellst du dir vor sollen innerhalb kurzester Zeit 2 Netze mit völlig verschiedener Technik zusammengefügt werden.
    Das Nationalroaming ist ja überhaupt kein Zusammenschluss es existiert alles doppelt weiter.
    Ab Sommer eher Herbst 2016 wird es ein LTE Netz für alle Kunden geben die anderen Netze für UMTS und GSM sollen später folgen.
    Ich hätte es vielleicht anders gemacht und hatte mit GSM angefangen aber offenbar besteht bei LTE der größte Druck.


    >da ein großer Teil der
    > aktuell Verwendeten Frequenzen neu und nicht mehr an O2
    >
    vergeben wurde. Rückgabe ende 2016. Ab dem Zeitpunkt sollte
    >
    eigentlich nur noch ein Netz (also kein e+) mehr zur Verfügung
    >
    stehen.

    Das stimmt nicht O2 muss wie alle Betreiber Frequenzwechsel durchführen aber
    schau mal unter
    http://www.teltarif.de/frequenzen-mobilf...

    dann siehst mann die Frequenzaustattung ist mehr als Ausreichend denn O2 hat deutlich mehr UMTS Freuenzen und wird das in den Städten auch nutzen.

    >
    > Es kommen noch harte Zeiten auf alle O2e- Kunden zu :-D

    Der Umbau wird sicher nicht ohne Störungen abgehen aber der Weltuntergang wird nicht eintreten und danach wird es ein gutes Netz was Vodafone abhängt.
  • 30.07.2015 08:45
    einmal geändert am 30.07.2015 09:08
    lucky2029 antwortet auf Donaldfg
    Benutzer Donaldfg schrieb:

    > Sorry aber das Vodafone und Telekom genauso günstig sind wäre
    >
    mir neu.
    Daran sieht man wie gut du informiert bist !
    Drillisch hat tatsächlich derzeit extrem günstige Angebote. Da sollte aber jedem klar sein das es nicht mehr als ein Lockmittel ist bekannter zu werden und einen gewissen Kundenstamm aufzubauen. Langfristig wird das so nicht möglich sein.

    > Aber jeder soll sein Geld ruhig zum Fenster rauswerfen.
    Eine Leistung kostet Geld und jeder wird selbst entscheiden was es einen wert ist.

    > Ich kann übrigens vergleichen denn beruflich nutze ich D1 und
    >
    bin oft eher schlecht indoorversorgt wo O2 bestens funktioniert
    Einzelfälle gibt es immer egal bei welchem Netz.
    Bei o2 betrifft es inzwischen allerdings mehr als nur Einzelfälle!
    > .
    >
    >
    > So etwas kann nur ein Laie schreiben wie stellst du dir vor
    >
    sollen innerhalb kurzester Zeit 2 Netze mit völlig
    >
    verschiedener Technik zusammengefügt werden.
    > Das Nationalroaming ist ja überhaupt kein Zusammenschluss es
    >
    existiert alles doppelt weiter.
    Fragt sich wer hier der Laie ist...
    Und nein es wird nicht lange 2 Netze parallel geben. Telefónica muss sparen und Synergien vorweisen. Ein Teil der Basisstationen wurden bereits verkauft. Die Telekom wird sicher nicht Jahre darauf warten diese zu bekommen. Eher Monate!

    > Ab Sommer eher Herbst 2016 wird es ein LTE Netz für alle Kunden
    >
    geben die anderen Netze für UMTS und GSM sollen später folgen.
    >
    Ich hätte es vielleicht anders gemacht und hatte mit GSM
    >
    angefangen aber offenbar besteht bei LTE der größte Druck.
    >
    ja mag sein... Wie war das? Aktuell 30% der Bevölkerung können LTE von einen der beiden Netze nutzen? Bei T oder V sind es bereits über 80%
    So lässt sich LTE natürlich einfacher und schneller als erstes gemeinsames Netz starten, zumal hier keine Frequenzen abgegeben werden müssen..
    >
    > Das stimmt nicht O2 muss wie alle Betreiber Frequenzwechsel
    >
    durchführen aber
    > schau mal unter
    > http://www.teltarif.de/frequenzen-mobilf...
    >
    > dann siehst mann die Frequenzaustattung ist mehr als
    >
    Ausreichend denn O2 hat deutlich mehr UMTS Freuenzen und wird
    >
    das in den Städten auch nutzen.
    Richtig die Ausstattung ist ausreichend. Wie allerdings deutlich in deinem verlinken Artikel zu lesen ist müssen vor allem im 1800MHz Bereich große Teile bis Ende 2016 zurück gegeben werden. Und diese Bereichen bilden aktuell die Basis für o2 und e- im GSM Bereich. Also wie kommst du darauf das hier kein Druck beim Umbau entsteht?
    >
    > Der Umbau wird sicher nicht ohne Störungen abgehen aber der
    >
    Weltuntergang wird nicht eintreten und danach wird es ein gutes
    >
    Netz was Vodafone abhängt.
    Gut das du eine Glaskugel hast und schon so weit schauen kannst. Rein nach den Fakten, aktuelle Netz Situation, verfügbare finanzielle Mittel usw. Ist das eher unwahrscheinlich.

    Jeder kann für sich selbst entscheiden was am besten passt. Ich mache auch extra keine konkreten Angaben wo es ggf günstige alternative Angebote gibt. Meine Annahme ist, das jeder der hier schafft ins Forum zu schauen auch selbst google bedienen kann.
    Es ist nur auffällig das die Foren voll von Kunden sind die über die derzeitige Netzsituation von O2 oder E+ jammern.
    Und da hilft es mal nach Alternativen zu schauen.
  • 30.07.2015 12:03
    IMHO antwortet auf lucky2029
    Benutzer lucky2029 schrieb:
    > Benutzer Donaldfg schrieb:
    ...
    > Richtig die Ausstattung ist ausreichend. Wie allerdings
    >
    deutlich in deinem verlinken Artikel zu lesen ist müssen vor
    >
    allem im 1800MHz Bereich große Teile bis Ende 2016 zurück
    >
    gegeben werden. Und diese Bereichen bilden aktuell die Basis
    >
    für o2 und e- im GSM Bereich. Also wie kommst du darauf das
    >
    hier kein Druck beim Umbau entsteht?
    > >
    > > Der Umbau wird sicher nicht ohne Störungen abgehen aber der
    > >
    Weltuntergang wird nicht eintreten und danach wird es ein gutes
    > >
    Netz was Vodafone abhängt.
    ...
    > Rein nach den Fakten, aktuelle Netz Situation,
    >
    verfügbare finanzielle Mittel usw. Ist das eher
    >
    unwahrscheinlich.
    ...
    > Es ist nur auffällig das die Foren voll von Kunden sind die
    >
    über die derzeitige Netzsituation von O2 oder E+ jammern.
    >
    Und da hilft es mal nach Alternativen zu schauen.

    Telefonica muss reichlich (aber nicht alle) GSM1800-Frequenzen abgeben. Für die Versorgung auf dem Land ist derzeit GSM900 maßgebend. Hier muss Vodafone(!) 2,4MHz Bandbreite im GSM900-Bereich an die Telekom abgeben. Telefonica hat vor und nach der Frequenzneuordnung mehr 1800er-Frequenzen zur Verfügung als Vodafone GSM-1800-Kapazität hat. Vodafone hat nur 5MHz GSM1800 Kapazität errichtet! Dass Vodafone auf der große neu ersteigerten 1800er Frequenzen einen GSM-Ausbau veranstaltet und nicht mit gleich LTE-1800 errichtet wäre eine finanzielle Dummheit.
    Bis 1.1.2017 wird VoLTE800 in allen Netzen wirklich funktionieren und (deutlich) mehr als 10% der Endgeräe werden für Sprachtelefonie nur noch zwischen VoLTE und UMTS hin- und her-switchen. GSM ist ein Auslaufmodell. Der Verlust an theoretisch nutzbaren 1800GSM-Frequenzen wird Telefonica in den Städten nicht weh tun, da gibt es genug errichtete UMTS-Kapazität.
    Die Probleme, die die Frickellösung UMTS per Roaming zusammenschalten verursacht, sind jetzt das Böseste an der ganzen Fusion. Der Ausbau der LTE-Netze führt zu einer Neuordnung des Netzes und zu einer echten Vereinheitlichung(&Integration) des UMTS-Netzes zu einem Netz aus enem Guss.

    Telefonica konnte trotz der Enttäuschung der UMTS-Frickelopfer netto Neukunden sammeln. Das sagt doch alles aus. Die UMTS-Opfer sind nicht so zahlreich wie es das Forum, in dem sich nur die "Problemfälle" melden, aufzeigt. Mit modernen Geräten funktioniert das Frickel-Roaming und Region um Region wird es nach der echten Integration besser.
    Wie schon aufgezählt Telefonica hat nach 2017 mehr GSM-Frequenzen&GSM-Infrastruktur zur Verfügung, als Vodafone jemals (an errichteter GSM-Infrastruktur) haben wird.
    Ich ziehe den Hut vor dem LTE-Ausbauvorsprung den Vodafone gegenwärtig hat. Das fusionierte Telefonica-UMTS-Netz ist aber auch sehr ausgedehnt und von daher ein interessater Konkurrent zum Vodafone. Egal wieviele Jahre das Telefonica-LTE-Netz noch kleiner als das VF-LTE-Netz sein wird. Für viele Budget-User, denen es einfach nur wichtig ist, dass die Whatsapp-Mitteilungen durchkommen ist das Telefonica-Netz ausreichend. Und an dieser Stelle zählt dann nur noch der Preis. 200MB+64kBit-Drossel für 2,95/Monat und 1000MB+16kBit-Drossel für 3,99/Monat (bei Drillisch), dazu kenne ich keine Alternative. Und mit ist es egal, ob die Daten mit biszu 7,2 oder biszu 50MBit/s fließen. Mit der Perspektive die 98% Bevölkerungsabdeckung schaffen zu müssen stehen alle, auch VF und Telefonica unter Druck. Diesem Druck wird mit LTE800-Masten begegnet werden. Dann gibt es auch das "nur-überlastetes-EDGE-verfügbar" immer seltener. Sobald die 200kBit/s-EDGE-Beschränkung durch 75MBit/s-LTE ersetzt wird, ist es reichlich wurscht ob der Mast 5% oder 50%-Reservekapazität frei hat. Ab diesem Zeitpunkt profitiert Telefonica von der höheren Auslastung pro LTE-Mast. Die Telefonica-Masten machen dann bei gleich-hohen Anschaffungskosten einfach mehr Umsatz pro Mona, weil Telefonica mehr Kunden hat. Wenn ich glaube, dass dies in fünf Jahren zum Tragen kommt, wird es vielleicht erst in 10 Jahren zum Tragen kommen. Aber Telefonica kann auf Grund der hohen Kundenzahlen die Rolle des Discounters auf Dauer gut durchhalten und sein Netz ausbauen. Vodafone kann da irgendwann in die Zwickmühle kommen.

    Wer Speed um jeden Preis haben will geht derzeit vorsichtiger an die Entscheidung, ob er zu Telekom/VF oder zu Telefonica geht, für die Masse der Kunden scheint es aber schon auf dem jetzigen Niveau zu reichen. 440.000 Neukunden die bei Telefonica geblieben sind, müssen ja irgendwie zufrieden sein. Unsere 15-jährige surft und "apped" derzeit für 2,95/Monat und verbraucht ihr Mini-Budget (50Min/50SMS/200MB) gar nicht bzw. manchmal verbraucht sie 210MB/Monat. Das ist ein simpler, treuer Kunde der nichts fragt und im Jahr 36€/Umsatz bei gerade mal 2,4GB bereitet. PowerUser kaufen 3GB/Monat für 15€ ein. So schlecht ist das Dicountergeschäft gar nicht. Denn das Daten-Netz muss in Abhängigkeit der Nutzungsmenge ausgebaut werden.
  • 30.07.2015 20:05
    Donaldfg antwortet auf lucky2029
    Hallo,


    Benutzer lucky2029 schrieb:
    > Benutzer IMHO schrieb:
    >
    So viel Text und doch irgendwie am Thema vorbei...


    dann bleibe doch bei D1 und D2 und werde glücklich .
  • 29.07.2015 20:58
    Durengo antwortet auf lucky2029
    Vielen Dank für die Info.
    Meine Frau, die dieses Smartphone benutzt, ist so sehr von der Servicefreundlichkeit von Aldi, die preiswerten Möglichkeiten im Urlaub ein Roamingpaket für wenige Euros zu ordern und etliches mehr, begeistert, dass sie nicht wechseln möchte. Das hat sicherlich mit dem gewohnten Handling als auch mit ihrer unversiertheit in technischen Dingen zu tun.
    Sie ist inzwischen auf Samsung umgestiegen. Ihr geliebtes Mobistel hat sie schweren Herzens verkauft.
  • 30.07.2015 09:10
    lucky2029 antwortet auf Durengo
    Benutzer Durengo schrieb:
    > Vielen Dank für die Info.
    >
    Meine Frau, die dieses Smartphone benutzt, ist so sehr von der
    >
    Servicefreundlichkeit von Aldi, die preiswerten Möglichkeiten
    >
    im Urlaub ein Roamingpaket für wenige Euros zu ordern und
    >
    etliches mehr, begeistert, dass sie nicht wechseln möchte.

    Ein sehr guter und nachvollziehbarer Grund. Da gibt es nichts gegen zu sagen.