Diskussionsforum
Menü

Ich hätte kein Problem damit


10.05.2014 11:11 - Gestartet von Mister79
wenn Kunden auf dem Land andere LTE Home Tarife bekommen als Kunden in der Stadt. Persönlich würde ich es auch empfehlen, LTE dort nicht in die Unbrauchbarkeit zu drosseln und auch ein höheres Datenvolumen für die Kunden dort. Im großen und ganzen hab ich auch kein Problem damit, wenn die Telekom anfängt LTE als Alternative auszubauen (hier müssten aber die Kapazitäten stimmen) und gleichzeitig dazu einen fairen Preis zu nehmen. Leider ist LTE wohl nicht die Technik, die einen ADSL oder VDSL Anschluss ersetzten kann. Darum sollte dies als Möglichkeit rein auf das ländliche bezogen doch anders tariflich aufgebaut sein als jetzt.
Menü
[1] Telly antwortet auf Mister79
10.05.2014 22:34
Benutzer Mister79 schrieb:
Im großen und ganzen hab ich auch kein Problem damit, wenn die Telekom anfängt LTE als Alternative auszubauen (hier müssten aber die Kapazitäten stimmen) und gleichzeitig dazu einen fairen Preis zu nehmen.

Wenn das stimmt, was mir neulich jemand sagte, dann achtet die Telekom auf die Kapazitäten. Er sagte mir, dass ihm ein LTE-Vertrag im Ort abgelehnt wurde, weil es schon soviele gäbe. Kann hier jemand so eine Praxis bestätigen?

Telly