Diskussionsforum
Menü

Wären nicht Zusatzinfos sinnvoll?


08.05.2014 17:43 - Gestartet von Hanekamp
Nach meinem (alten) Kenntnisstand, ist es problematisch, mit "deutschen bzw. ausländischen Handys" in der Türkei zu telefonieren bzw. diese zu betreiben, da diese nämlich erst in der Türkei "angemeldet" werden müssen, da sonst deren techn. Sperrung droht.

Ggf. sollte man dieses Thema vor der Urlaubszeit mal seitens der Redaktion thematisieren ... ?!
Menü
[1] myjabba antwortet auf Hanekamp
08.05.2014 23:37
Das ist nur problematisch wenn man eine türkische Karte mit einem Handy nutzen möchte was nicht registriert ist.


Benutzer Hanekamp schrieb:
Nach meinem (alten) Kenntnisstand, ist es problematisch, mit "deutschen bzw. ausländischen Handys" in der Türkei zu telefonieren bzw. diese zu betreiben, da diese nämlich erst in der Türkei "angemeldet" werden müssen, da sonst deren techn.
Sperrung droht.

Ggf. sollte man dieses Thema vor der Urlaubszeit mal seitens
der Redaktion thematisieren ... ?!
Menü
[1.1] IMHO antwortet auf myjabba
09.05.2014 09:32
Benutzer myjabba schrieb:
Das ist nur problematisch wenn man eine türkische Karte mit einem Handy nutzen möchte was nicht registriert ist.

Und weiter?
Wo muss man diese Registrierung vornehmen (lassen)? Geht das am Flughafen? Hat da der Staat die Finger drin und sind es die Netzbetreiber?
Menü
[1.1.1] Türkische SIM in deutschen Handys nicht nutzbar
wolfbln antwortet auf IMHO
09.05.2014 11:40

3x geändert, zuletzt am 09.05.2014 11:46
HIER SIND DIE WICHTIGEN ZUSATZINFOS:

Im Gegensatz zu den Halbwahrheiten, die hier verbreitet werden, muss man ganz klar sagen, dass eine türkische SIM in deutschen Handys in der Türkei ggw. nicht nutzbar ist.

1.) braucht man eine Registrierung des Handys, sonst wird bereits nach 2 Tagen die SIM abgeschaltet. Dabei wird die IMEI-Nr. registiert. Natürlich hat der Staat da seine Finger drin. Angeblich als Diebstahlsschutz. Wers glaubt.....

2.) braucht man für die Registrierung ein Zollzahlung bei der Tax Office von 115 TL. Dazu muss man mit Handy zur Tax Office, was schon mal ein paar Stunden dauern kann. Angeblich den Staat vor ungezügelten Handyimport zu schützen. Ich wusste gar nicht, dass es eine türk. Handyindustrie gibt.

mehr dazu unter: http://prepaidwithdata.wikia.com/wiki/Turkey

Ergo: Türkische SIMs sind in deutschen Handys praktisch nicht nutzbar!!!

2 Alternativen für deutsche Besucher:
Die Ay-Yildiz Option (s.o.): 200 MB in allen 3 türk. Netzen, 14 Tage, 15 €.
Türk Telekom: 300 MB im Avea-Netz, 30 Tage, 10 €.

Avea ist nicht so gut ausgebaut, aber in den Städten gut in 3G verfügbar. Würde ich hauptsächlich in Städte fahren, ist dies die günstiger Lösung. Flächendeckender ist die Ay-Yildiz-Option mit allen Netzen.

Beides sind "deutsche" SIMs im türkischen Netz mit Sonderkonditionen und nicht von den Einschränkungen betroffen.

DAS MÜSSTE ALLERDINGS IM ARTIKEL STEHEN!!!
Menü
[1.1.1.1] IMHO antwortet auf wolfbln
09.05.2014 11:51
Benutzer wolfbln schrieb:

Ergo: Türkische SIMs sind in deutschen Handys praktisch nicht nutzbar!!!

Jesus! Twitter verbieten, Simkarten-Direktnutzung erschweren.

Wetten, am liebsten würden die auch noch Hotspots verbieten.
Menü
[1.1.1.1.1] Thewish antwortet auf IMHO
15.01.2021 05:09
Braucht man dank den Schweizern auch nicht

Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark*, Deutschland, Estland, Färöer Inseln, Finnland, Frankreich*, Gibraltar, Griechenland, Grönland, Island, Irland, Italien, Kanada, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande*, Norwegen*, Österreich, Polen, Portugal*, Rumänien, Russland, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien*, Schweden, Tschechien, Türkei, Ungarn, Vereinigtes Königreich*, Vereinigte Staaten (USA)*, Zypern.

https://www.yallo.ch/de/option/pre_travel_surf_10gb?rateplan=yallo_prepaid

Einfach sich ein paar Yallokarten mitnehmen und die türkischen komplizierten Karten ignorieren