Diskussionsforum
  • 14.05.2015 12:20
    Unkel Sam schreibt

    Bin zufrieden mit Fire TV und Netflix

    Und für das Preis Leistungsangebot sehr zufrieden.
    Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an Unterhaltung geboten bekommt inclusive Dauernervwerbung, zahle ich gerne 49 € im Jahr oder 4 € im Monat.
  • 14.05.2015 13:54
    koelli antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    >
    Unterhaltung geboten bekommt...

    Oh man... Schon mal darüber nachgedacht, dass man mit seinem Rundfunkbeitrag nicht primär Unterhaltung finanziert, sondern SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE Informationssendungen?
    Oder findest du solche etwa in vergleichbaren Umfang bei den Privatsendern? Ne
  • 16.05.2015 14:40
    Unkel Sam antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > > Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    > >
    Unterhaltung geboten bekommt...
    >
    > Oh man... Schon mal darüber nachgedacht, dass man mit seinem
    >
    Rundfunkbeitrag nicht primär Unterhaltung finanziert, sondern
    >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE Informationssendungen?
    >
    Oder findest du solche etwa in vergleichbaren Umfang bei den
    >
    Privatsendern? Ne

    Arte ist auch bei Fire TV dabei!
    Ich selbst schaue auch die Spartensender wie Phönix an, alles kein Thema.
    Aber was die Unterhaltung betrifft (Auslegungssache) finde ich bei den Privaten eh nix, außer Dauerwerbung und ständige Wiederholung. Also finde ich das Angebot von von Fire TV plus Netflix gar nicht mal so schlecht für 4,08 € im Monat. Und der Vorteil, man kann mehre Teilnehmer an unterschiedlichen Orten daran Teilhaben lassen. Bei uns war es ein Geschenk, das Kästchen hat 98 € gekostet (war auch ein Geschenk) sonst kommen keine weiteren Kosten derzeit auf mich zu. Ich bin mittlerweile so überzeugt davon, auch wenn es nur zur Probe gewesen wäre, ich hätte mich für dieses Angebot entschieden. Fernsehen war gestern.
  • 11.06.2015 10:26
    Supaka antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:

    >
    > Arte ist auch bei Fire TV dabei!
    > Ich selbst schaue auch die Spartensender wie Phönix an, alles
    >
    kein Thema.
    > Aber was die Unterhaltung betrifft (Auslegungssache) finde ich
    >
    bei den Privaten eh nix, außer Dauerwerbung und ständige
    >
    Wiederholung. Also finde ich das Angebot von von Fire TV plus
    >
    Netflix gar nicht mal so schlecht für 4,08 € im Monat.
    Wo bekommt man denn Netflix für 4,08 EUR im Monat? Kenne nur das Angebot mit
    7,99 EUR. Oder meinst du Amazon Prime Instant Video?
  • 11.06.2015 19:57
    Unkel Sam antwortet auf Supaka
    Benutzer Supaka schrieb:
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    >
    > >
    > > Arte ist auch bei Fire TV dabei!
    > > Ich selbst schaue auch die Spartensender wie Phönix an, alles
    > >
    kein Thema.
    > > Aber was die Unterhaltung betrifft (Auslegungssache) finde ich
    > >
    bei den Privaten eh nix, außer Dauerwerbung und ständige
    > >
    Wiederholung. Also finde ich das Angebot von von Fire TV plus
    > >
    Netflix gar nicht mal so schlecht für 4,08 € im Monat.
    > Wo bekommt man denn Netflix für 4,08 EUR im Monat? Kenne nur
    >
    das Angebot mit
    >
    7,99 EUR. Oder meinst du Amazon Prime Instant Video?

    48,96 € kostet das Jahres Abo Fire TV von Amazon inclusive Netflix. Teilt man dies durch 12 Monate ergibt dies 4,08 € Das gute ist ja, das Netflix mit dabei ist.
    Ich (wir) schauen nur Netflix über Amazon an, ob jetzt das Programm etwas anders in der Gestaltung bei Netflix selbst ist, glaube ich ehrlich nicht. Für mich ist das Angebot für 48,96 € im Jahr unschlagbar. Zatoo ist auch dabei, nur die Fernsehqualität ist nicht gut, einer wo keine Schüssel hat kann durchaus alle Fernsehprogramme über Fire TV anschauen. Ab und zu hat man Ruckler beim anschauen dabei, liegt aber daran das ich nur um die 9 000 statt 16 000 ankommen. Zur Zeit habe ich Better Saul Call angeschaut, Rechtsanwalt von Braking Bad. Habe aber feststellen müssen, das Amazon für seine Serien Geld haben möchte, und gleich mal auf die Netflix App ausgewichen sind. Auswahl riesig. Würde mich noch mal schlau machen an deiner Stelle, falls es dich Interessiert. Habe den Anschluss von meinem Sohn bekommen, er zahlt diese Summe von 48,96 € und kann mehre Teilnehmer daran teilhaben lassen. Beispiel Onkel wohnt in Hannover Tante in München, entweder sie kaufen sich einen Stick kostet um die 39 € und das ganze über Internet angemeldet, einer Zahlt die 48,96 oder jeder zahlt die Hälfte. Wie viel Teilnehmer über den Anschluss gehen können keine Ahnung. Ich gucke es, und gut ist.
  • 12.06.2015 08:31
    2x geändert, zuletzt am 12.06.2015 08:38
    Leiter Selbstverarsche antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:

    > 48,96 € kostet das Jahres Abo Fire TV von Amazon inclusive
    >
    Netflix. Teilt man dies durch 12 Monate ergibt dies 4,08 € Das
    >
    gute ist ja, das Netflix mit dabei ist.

    Ich kann das Angebot nicht finden.
    Warum sollte Neflix seinen Service über den Konkurrenten Amazon verschleudern?
    Wenn du mir einen Link liefern kannst, wäre ich froh und ich denke auch alle anderen Leser.

    Es ist ja hier leider sehr verbreitet von den tollsten Tarifen und Angeboten zu erzählen ohne jeden Hinweis, wie jemand anders auch davon profitieren kann, oder auch dass jemand anders NICHT davon profitieren kann, weil es das Angebot nicht mehr gibt, bestimmter Personenkreis, etc. Nein, hier muss sich jeder wie in der Grundschule gerieren als ob er etwas tolles wüsste und die anderen sich mal schön doof fühlen können.
  • 13.06.2015 17:58
    Unkel Sam antwortet auf Leiter Selbstverarsche
    Benutzer Leiter Selbstverarsche schrieb:
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    >
    > > 48,96 € kostet das Jahres Abo Fire TV von Amazon inclusive
    > >
    Netflix. Teilt man dies durch 12 Monate ergibt dies 4,08 € Das
    > >
    gute ist ja, das Netflix mit dabei ist.
    >
    > Ich kann das Angebot nicht finden.
    > Warum sollte Neflix seinen Service über den Konkurrenten Amazon
    >
    verschleudern?
    > Wenn du mir einen Link liefern kannst, wäre ich froh und ich
    >
    denke auch alle anderen Leser.
    >
    > Es ist ja hier leider sehr verbreitet von den tollsten Tarifen
    >
    und Angeboten zu erzählen ohne jeden Hinweis, wie jemand anders
    >
    auch davon profitieren kann, oder auch dass jemand anders NICHT
    >
    davon profitieren kann, weil es das Angebot nicht mehr gibt,
    >
    bestimmter Personenkreis, etc. Nein, hier muss sich jeder wie
    >
    in der Grundschule gerieren als ob er etwas tolles wüsste und
    >
    die anderen sich mal schön doof fühlen können.

    Gehe mal oder schaue mal auf Amazon und gib Amazon Fire TV ein.
    Dort siehst Du, bebildert: ZDF Mediathek, das Erste, Amzon, Netflix, Bild, Spotify usw. UND Netflix läuft über die App. Schaust Du großes Foto an " Was ist Amazon Fire Stick" Und dann schauen unter Filmen, Serien Apps, und unter Apps kommst Du an Netflix. In wie weit sich das original Angebot von Netflix und Amazon sich unterscheidet keine Ahnung. Bei Netflix.de muss man sich anmelden um Informationen zu bekommen. Ich empfehle mal auf Chip.de sich schlau zu machen, da findest du zu den Streaming Diensten alle Infos. Ich selbst kann mir nicht vorstellen, das ich bei Netflix mehr finde. Da ist das Angebot für 49 Euronen bei Amazon Lau!!!!!!!!!!!!!!
  • 04.07.2015 18:25
    tokiox antwortet auf Unkel Sam
    Das Angebot ist exclusiv Netflix. Die Geräte unterstützen Netflix und Spotify, aber nur mit separatem Abonnement. Das was du hast beinhaltet erst mal nur Amazon Prime. Bei Netflix bist du wohl noch im Probemonat.
  • 12.06.2015 10:16
    AzureBlue antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Benutzer koelli schrieb:
    > >
    > > Oh man... Schon mal darüber nachgedacht, dass man mit seinem
    > >
    Rundfunkbeitrag nicht primär Unterhaltung finanziert, sondern
    > >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE Informationssendungen?
    > >
    Oder findest du solche etwa in vergleichbaren Umfang bei den
    > >
    Privatsendern? Ne
    >
    > Arte ist auch bei Fire TV dabei!

    Bis auf Arte ist auch kaum ein öffentlich rechtlicher wirklich die Rede wert... Phönix vielleicht mit viel Fantasie wenn sie nicht wieder n Bundeswehr-Fetisch schieben. N24 ist Privat. NTV... weiß ich nichtmal. Aber der zählt wohl auch als seriös.

    Aber ich bin eh "anders". Ich habn Samsung TV wo man Favoriten festlegen kann und da sind genau die Sender; Arte, N24, NTV, Phönix und Tele5 (HAH) drin und schicht. Ich hab das Ding für AmazonFireTV, BlueRay, Chromecast und die PS4... Wie dämlich ich ARD und ZDF auch finde ich nutze damit wohl leider die Leistung trotz meines seit Jahren stagnierendem Fernseh-Konsum.
  • 18.05.2015 21:28
    blumenwiese antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Oh man... Schon mal darüber nachgedacht, dass man mit seinem
    >
    Rundfunkbeitrag nicht primär Unterhaltung finanziert, sondern
    >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE Informationssendungen?

    Ironie sollte bitte auch als solche gekennzeichnet werden!!!

    Und ganz nebenbei: Ich entscheide, ob ich eine Zeitung lese und falls ja welche. Ich entscheide, ob ich eine Zeitschrift lese und falls ja welche. Ich entscheide, ob ich mich im Internet informiere und falls ja wo, wann, wie oft und warum. Für das, was ich möchte, zahle ich. Und nichts anderes verlange ich von einem jeden anderen Menschen auch. Dass man in einer angeblich rechtsstaatlichen Demokratie eine Rundfunksteuer bezahlen muss, ist Realsatire der höchsten Form.
  • 18.05.2015 21:43
    koelli antwortet auf blumenwiese
    Benutzer blumenwiese schrieb:
    > Dass man in einer angeblich
    >
    rechtsstaatlichen Demokratie eine Rundfunksteuer bezahlen muss,
    >
    ist Realsatire der höchsten Form.

    Warum? Wenn es keinen Zwang Geben würde, würde ja kaum jemand freiwillig zahlen und dann würden sie Leute ihre Bildung nur noch von den Privatsendern bekommen...
  • 19.05.2015 18:41
    blumenwiese antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Warum? Wenn es keinen Zwang Geben würde, würde ja kaum jemand
    >
    freiwillig zahlen und dann würden sie Leute ihre Bildung nur
    >
    noch von den Privatsendern bekommen...

    Und da ein Politiker natürlich besser weiß, was für mich gut ist, erpresst er von mir gewaltsam Geld, um mich danach durch den Staatsfunk zu beglücken. Wo kämen wir auch hin, wenn jeder Mensch selbst entscheiden dürfte, ob, wie, wo und wann er sich informiert.
  • 10.06.2015 16:23
    namorico antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer blumenwiese schrieb:
    > > Dass man in einer angeblich
    > >
    rechtsstaatlichen Demokratie eine Rundfunksteuer bezahlen muss,
    > >
    ist Realsatire der höchsten Form.
    >
    > Warum? Wenn es keinen Zwang Geben würde, würde ja kaum jemand
    >
    freiwillig zahlen und dann würden sie Leute ihre Bildung nur
    >
    noch von den Privatsendern bekommen...


    Sind die Leute gebildeter, weil sie 18 Euro im Monat GEZ-Gebühren zahlen? Ich sehe auch bei den öffentlich-rechtlichen viel Mist, alte Wiederholungen usw. Bei den Privarsendern ist der Mist zumindest kostenlos.
  • 20.08.2015 04:03
    tosho antwortet auf namorico
    Benutzer namorico schrieb:

    > Sind die Leute gebildeter, weil sie 18 Euro im Monat
    >
    GEZ-Gebühren zahlen?

    Ja. Fahr mal in die USA, dort sind die Leute von nicht-kommerziellen Fernsehen komplett befreit. Und sie sind auch komplett merkbefreit. Kann natürlich auch Zufall sein.

    > Ich sehe auch bei den
    >
    öffentlich-rechtlichen viel Mist, alte Wiederholungen usw. Bei
    >
    den Privarsendern ist der Mist zumindest kostenlos.

    Auch dir erkläre ich's gerne nochmal. Du zahlst für den Privatschrott beim Supermarkt. Werbung ist teuer, und viel anderes wird im Privatfernsehen ja nicht gesendet.
  • 05.07.2015 05:12
    blumenwiese antwortet auf tokiox
    Benutzer tokiox schrieb:
    > Hast du ne Krankenversicherung? Viele zahlen ein bisschen
    >
    einige nutzen viel andere wenig.

    Ich bin privat krankenversichert. Ob ich das bin, entscheide ich selbst. Wo ich das bin, entscheide ich selbst. Welchen Umfang die Versicherung hat, entscheide ich selbst. Ob ich kündige, entscheide ich selbst.
  • 05.07.2015 18:21
    einmal geändert am 05.07.2015 20:01
    tokiox antwortet auf blumenwiese
    Benutzer blumenwiese schrieb:
    > Benutzer tokiox schrieb:
    > > Hast du ne Krankenversicherung? Viele zahlen ein bisschen
    > >
    einige nutzen viel andere wenig.
    >
    > Ich bin privat krankenversichert. Ob ich das bin, entscheide
    >
    ich selbst. Wo ich das bin, entscheide ich selbst. Welchen
    >
    Umfang die Versicherung hat, entscheide ich selbst. Ob ich
    >
    kündige, entscheide ich selbst.

    Wirst du bestimmt auch bald kündigen weil es ja so ungrecht ist, dass du nicht alles nutzt.
  • 20.08.2015 03:59
    tosho antwortet auf blumenwiese
    Benutzer blumenwiese schrieb:

    > Und ganz nebenbei: Ich entscheide, ob ich eine Zeitung lese und
    >
    falls ja welche. Ich entscheide, ob ich eine Zeitschrift lese
    >
    und falls ja welche. Ich entscheide, ob ich mich im Internet
    >
    informiere und falls ja wo, wann, wie oft und warum. Für das,
    >
    was ich möchte, zahle ich.

    Ach, wieder mal einer, der's noch immer nicht kapiert hat.
    Den Gewalt- und Verdummungsschrott der Privaten bezahlst Du auch, nämlich, wenn Du im Supermarkt einkaufst (Werbekosten) und zusätzlich nocheinmal, wenn Du dir diese Dauerwerbung, unterbrochen durch gelegentliches Programm, anschaust. Aber weil's da nicht drauf steht bemerken das natürlich nur Leute, die nachdenken.
  • 20.08.2015 18:49
    blumenwiese antwortet auf tosho
    Benutzer tosho schrieb:
    > Ach, wieder mal einer, der's noch immer nicht kapiert hat.
    >
    Den Gewalt- und Verdummungsschrott der Privaten bezahlst Du
    >
    auch, nämlich, wenn Du im Supermarkt einkaufst (Werbekosten)

    Aber ich allein entscheide, ob, was und wo ich kaufe. Sollte ich das wollen, könnte ich auf den Kauf von beworbenen Produkten verzichten. Aber es ist auf jeden Fall meine eigene Entscheidung.

    Sollte ich von diesen Möglichkeiten auch beim steuerfinanzierten ör Rundfunk Gebrauch machen, lande ich in letzter Konsequenz im Knast. DAS ist der Unterschied!

  • 22.08.2015 01:38
    tosho antwortet auf blumenwiese
    Benutzer blumenwiese schrieb:

    > Aber ich allein entscheide, ob, was und wo ich kaufe. Sollte
    >
    ich das wollen, könnte ich auf den Kauf von beworbenen
    >
    Produkten verzichten. Aber es ist auf jeden Fall meine eigene
    >
    Entscheidung.

    Theoretisch war, aber verzichtest Du wirklich auf Nutella, Kellogs, VW, Intel, 1&1, ...??

    > Sollte ich von diesen Möglichkeiten auch beim
    >
    steuerfinanzierten ör Rundfunk Gebrauch machen, lande ich in
    >
    letzter Konsequenz im Knast. DAS ist der Unterschied!

    Die Möglichkeit hast Du in der Tat nicht, aber Du hast die Möglichkeit deine Zahlweise zu wählen. Du hast ein Recht auf Barzahlung. Schreib denen das mal und bitte um eine Adresse, an der Du dein Geld abgeben kannst. Viel Spaß :)

    Übrigens ist der ÖR zu meinem großen Bedauern NICHT steuerfinanziert, sondern per Zwangsabgabe. Wäre er steuerfinanziert würden diejenigen mehr bezahlen, die mehr haben und die ihn wahrscheinlich auch mehr nutzen. Die Zwangsabgabe halte ich für Skandalös und unsozial.
  • 22.08.2015 05:12
    blumenwiese antwortet auf tosho
    Benutzer tosho schrieb:
    > Übrigens ist der ÖR zu meinem großen Bedauern NICHT
    >
    steuerfinanziert, sondern per Zwangsabgabe. Wäre er
    >
    steuerfinanziert würden diejenigen mehr bezahlen, die mehr
    >
    haben und die ihn wahrscheinlich auch mehr nutzen. Die
    >
    Zwangsabgabe halte ich für Skandalös und unsozial.

    Es ist eine Kopfsteuer. Die Bemessungsgrundlage ist dabei eben die Person bzw. sein Haushalt.
  • 10.06.2015 16:38
    hornyboy antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > > Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    > >
    Unterhaltung geboten bekommt...
    >
    > Oh man... Schon mal darüber nachgedacht, dass man mit seinem
    >
    Rundfunkbeitrag nicht primär Unterhaltung finanziert, sondern
    >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE Informationssendungen?
    >
    Oder findest du solche etwa in vergleichbaren Umfang bei den
    >
    Privatsendern? Ne
    Sollen wir jetzt alle lauthals lachen,Kumpel??Schon mal daran gedacht,wen du mit deiner GEZ finanzierst??Auf keinen Fall SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE InfoSendungen,es sei denn,du bist noch in der Vorschule,dann hast du Recht!!!
  • 10.06.2015 17:43
    koelli antwortet auf hornyboy
    Benutzer hornyboy schrieb:
    > Sollen wir jetzt alle lauthals lachen,Kumpel??Schon mal daran
    >
    gedacht,wen du mit deiner GEZ finanzierst??Auf keinen Fall
    >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE InfoSendungen

    Was ist dann bitte Tagesschau, Weltspiegel, Presseclub, Wahlberichterstattungen, FAKT, Monitor, usw, usw für dich???
  • 04.07.2015 18:35
    tokiox antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer hornyboy schrieb:
    > > Sollen wir jetzt alle lauthals lachen,Kumpel??Schon mal daran
    > >
    gedacht,wen du mit deiner GEZ finanzierst??Auf keinen Fall
    > >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE InfoSendungen
    >
    > Was ist dann bitte Tagesschau, Weltspiegel, Presseclub,
    >
    Wahlberichterstattungen, FAKT, Monitor, usw, usw für dich???

    ... Quarks & Co., Planet e, Neues aus der Anstalt, Kika (hab Kinder) usw.

    Ohne ÖR wer es ja wie US-TV, schreckliche Vorstellung!
  • 16.01.2016 16:14
    mikiscom antwortet auf tokiox
    Benutzer tosho schrieb:
    > Benutzer tokiox schrieb:
    >
    > > ... Quarks & Co., Planet e, Neues aus der Anstalt, Kika (hab
    > >
    Kinder) usw.
    > >
    > > Ohne ÖR wer es ja wie US-TV, schreckliche Vorstellung!
    >
    > Ein Hornyboy braucht und versteht so etwas nicht. Der hat
    >
    andere (feuchte) träume.

    Man kann sehr lange über dieses ewige Thema streiten. Ich gucke seit längerem nur noch ÖRs weil ich nicht viel Zeit zum fernsehen habe und mich durch die GEZ dazu genötigt fühle. Mich stört jedenfalls mehr als sehr, dass dies eine Zwangsabgabe ist, die jeder zahlen muss, selbst wenn er dies nie bestellt hat.

    Der Staubsaugervertreter wird seinen Staubsauger auch in den höchsten Tönen loben und die Konkurrenz als Dreck bezeichnen. Trotzdem muss der potentielle Kunden den nicht kaufen. Bei der GEZ und deren Unterstützern ist das somit Wettbewerbsverzerrung. Wer auf die ÖR als überzeugter Zuschauer steht, kann die ja bezahlen, aber wer nicht darauf steht, sollte nicht gegängelt werden weil es ein paar Neunmalkluge für den richtigen Weg halten.
    Nebenbei die Bemerkung, dass die bei der so hochgelobten Tagesschau mal das selbe Video zu 4 unterschiedlichen Beiträgen gezeigt haben. Das sehe ich alles andere als seriös. Aber ihr überzeugten ÖR-Nutzer interessiert das ja eh nicht.
  • 22.08.2015 08:02
    präsidentwixen antwortet auf hornyboy
    Benutzer hornyboy schrieb:
    > Benutzer koelli schrieb:
    > > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > > > Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    > > >
    Unterhaltung geboten bekommt...
    > >
    > > Oh man... Schon mal darüber nachgedacht, dass man mit seinem
    > >
    Rundfunkbeitrag nicht primär Unterhaltung finanziert, sondern
    > >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE Informationssendungen?
    > >
    Oder findest du solche etwa in vergleichbaren Umfang bei den
    > >
    Privatsendern? Ne
    > Sollen wir jetzt alle lauthals lachen,Kumpel??Schon mal daran
    >
    gedacht,wen du mit deiner GEZ finanzierst??Auf keinen Fall
    >
    SERIÖSE und AUSFÜHRLICHE InfoSendungen,es sei denn,du bist noch
    >
    in der Vorschule,dann hast du Recht!!!
    also, der auftrag des ÖR ist definitiv das was koelli schreibt. wie gut das klappt, steht auf einem anderen blatt.
    jedoch finde ich gute dokus aus deutschland kommen eigentlich ausschließlich von ÖR-Sendern, oder im Pay-TV, aber dann ist es meist auch keine deutsche Produktion.
    Leider kommt natürlich auch im ÖR immer mehr Schaise. Ich vermute hier einen Zusammenhang zwischen der zunehmenden Verblödung der Gesellschaft (einfach mal googlen, da findet sich einiges) rechnung zu tragen.
    Wie gesagt, sollte man das ganze am besten über Steuern und nicht über eine separat einzuziehende Beitrag finanzieren. Dann wird auch weniger gemeckert.
    Ich wette bei den mindestens 50% seines Gehalts, die jeder monatlich für Steuern und 'Sozialabgaben' abgibt, wird weniger kritisch nachgefragt.
  • 18.08.2015 12:52
    präsidentwixen antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Und für das Preis Leistungsangebot sehr zufrieden.
    >
    Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    >
    Unterhaltung geboten bekommt inclusive Dauernervwerbung, zahle
    >
    ich gerne 49 € im Jahr oder 4 € im Monat.

    Die öffentlich-rechtlichen sind doch recht zahm was Werbung angeht, wenn ich mich recht entsinne.
    Im 'regulären' Pay-Tv gibts genauso heute schon Werbung und auch im Streaming wird das nicht mehr lange auf sich warten lassen.
    Der ÖR hat gleichwohl andere Aufgaben als nur zu 'unterhalten'. In wie weit er dem gerecht wird, ist die Frage. Vermutlich kann man die fortschreitende Verblödung der Allgemeinheit quer durch alle Gesellschaftschichten ohnehin nicht mehr aufhalten. Also, könnte man sich die ÖR auch gleich sparen und die Gelder in Sinnvolles, wie etwa eine humanere Behandlung von Flüchtlingen, erneuerbare Energien, Stammzellenforschung, etc. investieren.
  • 19.08.2015 18:52
    Unkel Sam antwortet auf präsidentwixen
    Benutzer präsidentwixen schrieb:
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > > Und für das Preis Leistungsangebot sehr zufrieden.
    > >
    Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    > >
    Unterhaltung geboten bekommt inclusive Dauernervwerbung, zahle
    > >
    ich gerne 49 € im Jahr oder 4 € im Monat.
    >
    > Die öffentlich-rechtlichen sind doch recht zahm was Werbung
    >
    angeht, wenn ich mich recht entsinne.
    > Im 'regulären' Pay-Tv gibts genauso heute schon Werbung und
    >
    auch im Streaming wird das nicht mehr lange auf sich warten
    >
    lassen.
    > Der ÖR hat gleichwohl andere Aufgaben als nur zu 'unterhalten'.
    >
    In wie weit er dem gerecht wird, ist die Frage. Vermutlich kann
    >
    man die fortschreitende Verblödung der Allgemeinheit quer durch
    >
    alle Gesellschaftschichten ohnehin nicht mehr aufhalten. Also,
    >
    könnte man sich die ÖR auch gleich sparen und die Gelder in
    >
    Sinnvolles, wie etwa eine humanere Behandlung von Flüchtlingen,
    >
    erneuerbare Energien, Stammzellenforschung, etc. investieren.

    :-) Gut zur Verblödung oder auch "Gehirnwäsche" habe mich entschlossen, auf das Radio hören weitgehend im Auto zu verzichten. Musik ist auch immer dasselbe, ab und zu MDR Info. In den deutschen Nachrichten, Beispielsweise die Asylpolitik, kann man nicht mehr hören. Bei meinen Verwandten in der Schweiz, interessiert es nicht mal die Bohne, was bei uns so abgeht. Und diese Gebetsmühlen von der Presse und seitens der Politik, mag ich diese Hirnwäsche auch nicht mehr mitmachen. Beispiel: Ich arbeite für die DHL (Privatunternehmen) da hat man vor einem Jahr überall in Deutschland mehrere Monitore aufgehängt. Wie das mit dem Streik anging, wurden die Leute "MASSIV" einer GEHIRNWÄSCHE unterzogen. Erinnert mich an etwas was vor 70 Jahren geschah, ich sage NEIN DANKE.

    Sicher könnte man das Geld sinnvoller Investieren.

    Revue:
    Mittlerweile, ist mir das mit Firetv auch langweilig geworden, weil so viele Staffeln und doch keine Fortsetzungen. Ich glaube ich sollte mal ein Buch lesen, den Lesen bildet. Der ganze Komerz ist doch so oder so auf Verdummung ausgelegt. Oder so funktioniert Marktwirtschaft.
  • 29.09.2015 16:30
    LtotheH antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Und für das Preis Leistungsangebot sehr zufrieden.
    >
    Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    >
    Unterhaltung geboten bekommt inclusive Dauernervwerbung, zahle
    >
    ich gerne 49 € im Jahr oder 4 € im Monat.

    Ich finde ja den Passus "Die mangelnde Zahlungsbereitschaft des deutschen Publikums wird vor allem auf die Verpflichtung zur Zahlung von Rundfunkgebühren zurückgeführt" interessant,.. da kann man ja schon fast von einem staatlich aufgezwungenen Monopol sprechen,... wo sind die "Wettbewerbshüter" wenn man sie braucht?
  • 29.09.2015 19:08
    Unkel Sam antwortet auf LtotheH
    Benutzer LtotheH schrieb:
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > > Und für das Preis Leistungsangebot sehr zufrieden.
    > >
    Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    > >
    Unterhaltung geboten bekommt inclusive Dauernervwerbung, zahle
    > >
    ich gerne 49 € im Jahr oder 4 € im Monat.
    >
    > Ich finde ja den Passus "Die mangelnde Zahlungsbereitschaft des
    >
    deutschen Publikums wird vor allem auf die Verpflichtung zur
    >
    Zahlung von Rundfunkgebühren zurückgeführt" interessant,.. da
    >
    kann man ja schon fast von einem staatlich aufgezwungenen
    >
    Monopol sprechen,... wo sind die "Wettbewerbshüter" wenn man
    >
    sie braucht?

    Ja, irgendwie stimmt das mit dem staatlichen aufgezwungenen Monopol. Die GEZ ist für mich eine Mafia. Gut ich schaue viele Sparten Sender an, RTL + die ganzen Privaten interessieren mich seit langem nicht mehr. Volksverdummungs Kanäle. Mittlerweile kann ich Revue über den Amzon Netflix Kanal ziehen. Es ist zwar schön das es viele Serien Staffeln zur Auswahl gibt, aber irgendwann kommt auch nichts neues nach. Bin ein Fan von Walking Dead, und zur Zeit läuft Fear Walking Dead, als Überbrückung. Schon hat sich herausgestellt, das die Serie Potential hat + schon 2 Staffeln in Auftrag gegeben werden. Von downton abbey kommt momentan auch nichts mehr.

    Wenn es mir nach ginge, würde ich bei der GEZ aussteigen. Ist irgendwie nicht gerechtfertigt alles.
  • 16.01.2016 05:16
    DurdenTyler antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Und für das Preis Leistungsangebot sehr zufrieden.
    >
    Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    >
    Unterhaltung geboten bekommt inclusive Dauernervwerbung, zahle
    >
    ich gerne 49 € im Jahr oder 4 € im Monat.

    Ehm Amazon Prime kostet 49€ im Jahr! Netflix kostet 8€ im Monat, ich glaube du verwechselt da so einiges.

  • 25.07.2016 11:15
    koelli antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Wenn man bedenkt, für die GEZ Gebühren, was man an Schrott an
    >
    Unterhaltung geboten bekommt

    Oh weija. Schon mal drüber nachgedacht, dass die RundfunkGebühr nicht nur zu deiner Unterhaltung dient, sondern auch zur Finanzierung von Nachrichten, Magazinen und Dokus?
    Aber sowas ist ja im Zeitalter, wo Erwachsene Menschen Pokemons jagen, offenbar nicht mehr erwünscht. ..
  • 25.07.2016 17:53
    blumenwiese antwortet auf koelli
    Schon mal daran gedacht, das erwachsende Menschen selbst in der Lage
    sind, zu entscheiden, was sie sich anschauen und was nicht? Wenn du das
    aus welchen Gründen auch immer nicht kannst und glaubst, ein Politiker
    müsste dir das Fernsehprogramm vorschreiben, so besteht für dich immer
    noch die Möglichkeit, dir einen Betreuer bestellen zu lassen. Das
    Vormundschaftsgericht wäre hier dann dein Ansprechpartner.
  • 25.07.2016 18:23
    koelli antwortet auf blumenwiese
    Benutzer blumenwiese schrieb:
    > Schon mal daran gedacht, das erwachsende Menschen selbst in der
    >
    Lage
    >
    sind, zu entscheiden, was sie sich anschauen und was nicht?
    > Wenn du das
    >
    aus welchen Gründen auch immer nicht kannst und glaubst, ein
    >
    Politiker
    >
    müsste dir das Fernsehprogramm vorschreiben, so besteht für
    >
    dich immer
    >
    noch die Möglichkeit, dir einen Betreuer bestellen zu lassen.
    > Das
    >
    Vormundschaftsgericht wäre hier dann dein Ansprechpartner.

    Wow. Du bist also noch ganz stolz drauf, nur Unterhaltungssendungen und keinerlei seriöse Bildungssendungen und Nachrichten zu gucken...
    Naja, an deiner übereifrigen und beleidigenden Antwort erkennt man ja auch das Niveau
  • 25.07.2016 18:30
    blumenwiese antwortet auf koelli
    Woher willst du bitte wissen ob und was ich im Fernsehen schaue? Bist du Hellseher? Über meine Sehgewohnheiten schrieb ich nämlich nicht ein einziges Wort.

    Und wieso war ich beleidigend? Was ist daran beleidigend, dass ich bei einem Erwachsenen voraussetze, dass er selbst in der Lage ist, für sich zu entscheiden, was er sich anschaut und was nicht? Wer das objektiv nicht kann und dafür jemanden anderen braucht, der hat ganz objektiv ein ernsthaftes Problem. Und was war daran jetzt beleidigend?