Diskussionsforum
Menü

Online-Shopping


10.04.2014 11:21 - Gestartet von mikiscom
Auch wenn so manche über mich lästern, dass ich beim Onlineshopping immer Vorkasse wähle, so ist es hier doch der Vorteil, selbst wenn jemand Zugang zu meinem Mailkonto hat, kann er zwar was bestellen, aber solange der Gauner kein Geld raus schickt (was er wohl kaum tun wird) verschickt der Händler auch keine Ware und ich habe keine Probleme.

So ist es auch nicht so schlimm, wenn ich bei den Nutzeraccounts der Shops überall das gleiche Passwort nehme.
Menü
[1] Christian_Wien antwortet auf mikiscom
10.04.2014 22:48
Benutzer mikiscom schrieb:
Auch wenn so manche über mich lästern, dass ich beim Onlineshopping immer Vorkasse wähle, so ist es hier doch der Vorteil, selbst wenn jemand Zugang zu meinem Mailkonto hat, kann er zwar was bestellen, aber solange der Gauner kein Geld raus schickt (was er wohl kaum tun wird) verschickt der Händler auch keine Ware und ich habe keine Probleme.

Dein Gedankenansatz ist aber leider völlig falsch.
Nur weil du bisher per Vorkasse bestellt hast, heißt dies jedoch gerade eben NICHT, daß ein Betrüger, der deinen Account geknackt hat, dies auch so tun muß.
Er kann genausogut auf alle anderen angebotenen Zahlungsvarianten einkaufen.
So kann er auf Rechnung bestellen und eine abweichende Lieferadresse angeben.
Eine andere Möglichkeit wäre Zahlung mit gestohlenen bzw. falschen Kreditkartendatenn oder gehackten Accounts von Zahlungsdiensten, was bei mehrfacher Verwendung des gleichen Paßworts besonders leicht geht.
Somit fällt der Verdacht erst einmal auf dich und du hast den Ärger.

So ist es auch nicht so schlimm, wenn ich bei den Nutzeraccounts der Shops überall das gleiche Passwort nehme.

Siehe oben ist das eben gerade "auch nicht so schlimm", sondern kann erst recht zum Super-GAU werden.
Menü
[1.1] mikiscom antwortet auf Christian_Wien
11.04.2014 08:32
Benutzer Christian_Wien schrieb:

Dein Gedankenansatz ist aber leider völlig falsch. Nur weil du bisher per Vorkasse bestellt hast, heißt dies jedoch gerade eben NICHT, daß ein Betrüger, der deinen Account geknackt hat, dies auch so tun muß.
Er kann genausogut auf alle anderen angebotenen Zahlungsvarianten einkaufen.
So kann er auf Rechnung bestellen und eine abweichende Lieferadresse angeben.

Bei keinem von meinen Online-Shops kann man per Rechnung bezahlen. Zumindest nicht als Endkunde, nur als Firma. Und dann kann er sich ja genaus so gut selbst irgend eine Identität ausdenken.

Bei Zahlung per Bankeinzug muss er ja auch Bankdaten eingeben. Und die hat er normalerweise nicht solange er die nicht von anderen Quellen hat.


Eine andere Möglichkeit wäre Zahlung mit gestohlenen bzw. falschen Kreditkartendatenn oder gehackten Accounts von Zahlungsdiensten, was bei mehrfacher Verwendung des gleichen Paßworts besonders leicht geht.
Somit fällt der Verdacht erst einmal auf dich und du hast den Ärger.

Dann kann er aber auch genau so irgendwelche Leute aus dem Telefonbuch nehmen, für die einen Kundenaccount generieren und mit den gestohlenen Daten unter deren Namen einkaufen. Dann braucht der NUR die Kreditkarten-Daten und nicht noch zusätzlich meinen Useraccount.