Diskussionsforum
Menü

"Kulanz" ist gar nicht notwendig


13.02.2014 16:34 - Gestartet von ronfein
IMHO ist der Router Eigentum des Kabelunternehmens. Warum sollte dann der Kunde für einen Fehler haften? Dem Kunden ist IMHO keine Pflichtverletzung allein dadurch vorzuwerfen, dass er ein Gerät bestimmungs- und vertragsgemäß nutzt z.B. die Fernwartung freischaltet. Wieso kommt jemand auf die Idee, dass der Kunde für den Missbrauch der Infrastruktur des Kabelunternehmens den Schaden des Kabelunternehmens zu ersetzen hätte?