Diskussionsforum
  • 22.01.2014 20:27
    SalomeM schreibt

    BSI Fake

    16 Mio betroffene Bürger tippen nun brav ihre eMail-Adresse beim BSI ein. Einfacher kann man doch gar nicht an eine komplette eMail-Datenbank kommen.......

    Ein Schelm, der hierbei böses denkt.
  • 22.01.2014 22:04
    rainbow antwortet auf SalomeM
    Benutzer SalomeM schrieb:
    > 16 Mio betroffene Bürger tippen nun brav ihre eMail-Adresse
    >
    beim BSI ein. Einfacher kann man doch gar nicht an eine
    >
    komplette eMail-Datenbank kommen.......
    >
    > Ein Schelm, der hierbei böses denkt.

    Richtig. Man könnte argwöhnen, dass getestet werden soll, welche E-Mail-Adressen noch aktiv sind.

    Noch etwas fiel mir beim Betrachten der BSI-Seite auf:
    Eine deutsche Institution erläutert in der Muttersprache, was zu tun ist. Nach dem Klick aufs Eingabefeld wird der User jedoch in Englisch aufgefordert, "then choose".
    Die drei Möglichkeiten und die Erläuterungen dazu erfolgen ebenfalls in Englisch.
    Worauf spekulieren die Initiatoren? Was gestatte ich, wenn ich "Use My Email" anklicke?
  • 23.01.2014 10:18
    arndt1972 antwortet auf SalomeM
    Benutzer SalomeM schrieb:
    > 16 Mio betroffene Bürger tippen nun brav ihre eMail-Adresse
    >
    beim BSI ein. Einfacher kann man doch gar nicht an eine
    >
    komplette eMail-Datenbank kommen.......
    >
    > Ein Schelm, der hierbei böses denkt.

    So ein Schwachsinn, es steht doch jedem frei dort nachzufragen oder das Risiko zu haben, daß man betroffen ist. Vielleicht ja auch im guten Glauben zu sein, daß man einen Virenschutz hat und nicht betroffen sein kann.
    Die Emailadresse meiner Frau war z.B. dabei und das obwohl wir laut Test den besten Virusschutz haben und den auch brav bezahlen...
  • 23.01.2014 12:36
    tosho antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Benutzer SalomeM schrieb:
    > > 16 Mio betroffene Bürger tippen nun brav ihre eMail-Adresse
    > >
    beim BSI ein. Einfacher kann man doch gar nicht an eine
    > >
    komplette eMail-Datenbank kommen.......
    > >
    > > Ein Schelm, der hierbei böses denkt.
    >
    > So ein Schwachsinn, es steht doch jedem frei dort nachzufragen
    >
    oder das Risiko zu haben, daß man betroffen ist. Vielleicht ja
    >
    auch im guten Glauben zu sein, daß man einen Virenschutz hat
    >
    und nicht betroffen sein kann.
    > Die Emailadresse meiner Frau war z.B. dabei und das obwohl wir
    >
    laut Test den besten Virusschutz haben und den auch brav
    >
    bezahlen...

    Wo ist da jetzt der Bezug zum zitierten Text? Ob freiwillig oder nicht. Der BSI hat jetzt eine schöne Sammlung von Mailadressen. Ich z.B. habe dort 5 oder 6 Adressen eingetippt, von denen mich einige auch zweifelsfrei identifizieren (weil z.T. der Domain-Name meinem Echtnamen entspricht. Ein bisschen reingelegt fühle ich mich da im Nachhinein schon...

    Dass auch Virenscanner nicht vor allen denkbaren Angriffen schützen können sollte im Übrigen bekannt sein. Hinter der Tastatur sitzt eben immer noch ein fehlbarer Mensch. Und wenn die Adresse z.B. aus einem Einbruch bei einem online-Versender stammt nützt ihnen auch ihr Virenscanner nichts.
  • 23.01.2014 14:16
    arndt1972 antwortet auf tosho
    > Wo ist da jetzt der Bezug zum zitierten Text? Ob freiwillig
    >
    oder nicht. Der BSI hat jetzt eine schöne Sammlung von
    >
    Mailadressen. Ich z.B. habe dort 5 oder 6 Adressen eingetippt,
    >
    von denen mich einige auch zweifelsfrei identifizieren (weil
    >
    z.T. der Domain-Name meinem Echtnamen entspricht. Ein bisschen
    >
    reingelegt fühle ich mich da im Nachhinein schon...
    >
    Mann, oh Mann, was die Menschen alles für Sorgen haben...

    > Dass auch Virenscanner nicht vor allen denkbaren Angriffen
    >
    schützen können sollte im Übrigen bekannt sein. Hinter der
    >
    Tastatur sitzt eben immer noch ein fehlbarer Mensch. Und wenn
    >
    die Adresse z.B. aus einem Einbruch bei einem online-Versender
    >
    stammt nützt ihnen auch ihr Virenscanner nichts.

    Das ist mir doch völlig klar, deswegen schreibe ich ja auch, daß man soch trotzdem nicht sicher sein kann, was sich ja bei meiner Frau gezeigt hat.
    Und ansonsten steht es jedem frei, diesen Service zu nutzen oder nicht. Ich finde das gut, ansonsten hätten wir es nicht so schnell gemerkt...
  • 23.01.2014 14:45
    tosho antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:

    > > Der BSI hat jetzt eine schöne Sammlung von
    > >
    Mailadressen. Ich z.B. habe dort 5 oder 6 Adressen eingetippt,
    > >
    von denen mich einige auch zweifelsfrei identifizieren (weil
    > >
    z.T. der Domain-Name meinem Echtnamen entspricht. Ein bisschen
    > >
    reingelegt fühle ich mich da im Nachhinein schon...

    > Mann, oh Mann, was die Menschen alles für Sorgen haben...

    Mann, oh Mann, wie Naiv selbst erwachsene Menschen nach den Vorgängen der letzten Monate noch sein können...
  • 23.01.2014 16:15
    arndt1972 antwortet auf tosho
    > Mann, oh Mann, wie Naiv selbst erwachsene Menschen nach den
    >
    Vorgängen der letzten Monate noch sein können...

    Dann nenne uns doch nur mal einen (!) konkreten Fall, in dem ein Mensch durch Vorgänge in den letzten Monaten (wohlgemerkt von staatlichen Behörden! Nimm die NSA gerne dazu) einen Nachteil gehabt hat. Nun bin ich gespannt...
    Es wird hier immer eine Reisenwelle gemacht und am Ende ist es nichts!
    Soll die NSA meinetwegen meine Telefonate mithören, Emails lesen, etc. ... Na und?!
    1. Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß...
    2. Was entstehen mir dadurch für Nachteile?
    3. Glaubt jemand allen Ernstes, daß die sich die ganzen Daten überhaupt anschauen? Sie sammeln sie und werden sie nur bei konkreten Fällen und oder einem Verdacht auswerten. Und da bin ich mir bei mir sicher, daß dieses nie der Fall sein wird.
    4. Wir reden hier über eine deutsche Behörde, die ganz andere Auflagen und ganz andere Rahmen hat, als z.B. die NSA. In Deutschland darf z.B. nicht einmal eine Geständnis eines Kinderschänders vor Gericht verwendet werden, wenn dieses unter Androhung (nicht einmal Vollzug!!!!) von Folter entstand...

    Nun bin ich gespannt, ich wette es kommt nichts und wenn, dann werden nur irgendwelche irren und abstrusen Fälle konstruiert, die niemlas stattfinden werden...
  • 27.01.2014 10:34
    arndt1972 antwortet auf tosho
    Benutzer tosho schrieb:
    > Du hast Recht, da kommt nix. Du darfst deine Ignoranz gerne
    >
    behalten.

    Der ist gut, andere als naiv und ignorant bezeichnen, aber nicht einmal das kleinste Argument oder einen Belge haben. Das zeugt von Weitsicht!
  • 27.01.2014 11:25
    tosho antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Benutzer tosho schrieb:
    > > Du hast Recht, da kommt nix. Du darfst deine Ignoranz gerne
    > >
    behalten.
    >
    > Der ist gut, andere als naiv und ignorant bezeichnen, aber
    >
    nicht einmal das kleinste Argument oder einen Belge haben. Das
    >
    zeugt von Weitsicht!

    Nee, ich bin einfach nicht dein Vorleseonkel.
    Wir leben in einem (noch halbwegs) freien Land. Da darf, wer dumm bleiben will, dumm bleiben; und Trolle dürfen trollen.
    Schönes Leben noch, D***T****.
  • 28.01.2014 18:08
    hebi antwortet auf SalomeM
    Benutzer SalomeM schrieb:
    > 16 Mio betroffene Bürger tippen nun brav ihre eMail-Adresse
    >
    beim BSI ein. Einfacher kann man doch gar nicht an eine
    >
    komplette eMail-Datenbank kommen.......
    >
    > Ein Schelm, der hierbei böses denkt.

    @ SalomeM -> Genau...
    UND ich sach ja immer 98,5 % der Leute sind d*of, den Rest kannste gebrauchen.
    Sonst würden die sich auch den ganzen Schei**e in "D" -> Sklaverei, nicht gefallen lassen.
  • 02.02.2014 20:52
    grafkrolock antwortet auf hebi
    Benutzer hebi schrieb:
    > Sonst würden die sich auch den ganzen Schei**e in "D" ->
    >
    Sklaverei, nicht gefallen lassen.
    Klar, Sklaverei... Es steht ja jedem frei, irgendwohin auszuwandern, wo kein deutscher Staat besteht. Vermutlich ist dort die "Sklaverei" und "Ausbeutung" nicht so ausgeprägt wie hier, wo man bekanntlich auf der faulen Haut liegen kann, ohne Gefahr zu laufen, verhungern zu müssen...
  • 02.02.2014 21:52
    hebi antwortet auf grafkrolock
    Benutzer grafkrolock schrieb:
    > Klar, Sklaverei... Es steht ja jedem frei, irgendwohin
    >
    auszuwandern, wo kein deutscher Staat besteht. Vermutlich ist
    >
    dort die "Sklaverei" und "Ausbeutung" nicht so ausgeprägt wie
    >
    hier, wo man bekanntlich auf der faulen Haut liegen kann, ohne
    >
    Gefahr zu laufen, verhungern zu müssen...

    Du bist ja ein ganz Schlauer, mit enormem Über - und Weitblick! Arbeitest bestimmt beim AAmt und schikanierst die armen H4 Menschen. Vielleicht bist Du auch noch der Meinung dass nur die Deutschen arbeiten können. Du tust mir echt Leid!
  • 14.02.2014 19:47
    blumenwiese antwortet auf SalomeM
    Benutzer SalomeM schrieb:
    > 16 Mio betroffene Bürger tippen nun brav ihre eMail-Adresse
    >
    beim BSI ein. Einfacher kann man doch gar nicht an eine
    >
    komplette eMail-Datenbank kommen.......

    So ist es. Ein Kommentator hat die Stiftung Warentest, die für den BSI-test geworben hatte, darauf hingewiesen. Die dortige ANtwort: Man beteilige sich nciht an Verschwörungstheorien.

    Is klar. Man nennt sich ja auch nur "Verbraucherschützer".