Diskussionsforum
Menü

Qualität NGN


16.01.2014 08:04 - Gestartet von michael ciesla
Es ist technisch nicht korrekt, das "Theoretisch NGN sogar besser sein kann ...". Wegen der technisch nicht eliminierbaren Latenzen im Netz kann keine IP-basierte Sprachvermittlung jemals technisch besser sein, als ISDN (denn das kennt prinzipbedingt diese Latenzen nicht!).
Dank moderner Technik und der Unvollkommneheit des menschlichen Ohres läßt sich aber (mit recht großem bis immensem Aufwand) schlußendlich eine GEFÜHLTE bessere Sprach-/Ton-/Übermittlungsqualität realisieren, was heutzutage aber leider nur allzu oft Illusion bleibt, da die Anbieter ja alle nach dem Prinzip "billiger als billig" handeln und das sogar zunehmend den Kunden aufnötigen, die bereit sind, für Qualität zu bezahlen (wie ich z.B.).
So entsteht dann - wie derzeit oft festgestellt - das Kuriosum, daß Anbieter, die Sprachtelefonie über klassisches VoIP realisieren, eine bessere Qualität haben, als Anbieter die dafür NGN (theoretisch = "hochmodernes verbessertes VoIP", u.a. wegen Nutzung eines separaten VC für Sprache und dadurch - technisch möglicher, aber wegen "Billig" nicht verwendeter - spezieller Behandlung des Sprachkanals) nutzen.
Menü
[1] huso antwortet auf michael ciesla
16.01.2014 11:25
Benutzer michael ciesla schrieb:
Es ist technisch nicht korrekt, das "Theoretisch NGN sogar besser sein kann ...". Wegen der technisch nicht eliminierbaren Latenzen im Netz kann keine IP-basierte Sprachvermittlung jemals technisch besser sein, als ISDN (denn das kennt prinzipbedingt diese Latenzen nicht!).

Prinzipbedingt besser als ISDN ist auch nicht unbedingt relevant aufgrund der doch sehr geringen Verbreitung von ISDN. So kann ich mit ISDN zwar vielleicht mit bester Qualität telefonieren, aber eben nur mit 2-3 Leuten, die ich kenne. Eigentlich kenne ich heute keinen mehr.

Ich habe definitiv keine störenden Latenzen an jeglichem aktuellen NGN-Anschluss bemerkt, noch weniger bei den IP-Telefonen im Büro, wo ich mit Leuten auf der ganzen Welt telfoniere und dabei alle kristallklar höre.
Menü
[1.1] Schnurtelefon antwortet auf huso
16.01.2014 11:44
Es wäre schön, wenn hier einmal "Roß + Reiter" benannt werden, um letztlich eine Entscheidung treffen zu könne, welcher Anbieter hohe Sprachqualitäten anbietet. Ich telefoniere bewußt per echtem ISDN via Vodafone. Aufgrund der Dämpfungswerte ist an meinem Anschluß nur eine 1000ér Leitung möglich. Selbst die Erfahrungen hier mit Kabel Deutschland (ca. 10.000ér Leitung) waren in Sachen Sprachqualität enttäuschend. Telefonate per Handy - ich besitze von jedem Netz eine Prepaid Karte - sind selbst bei voller Empfangsleistung in Sachen Sprachqualität nur bescheiden.
Menü
[1.1.1] huso antwortet auf Schnurtelefon
16.01.2014 13:46
Benutzer Schnurtelefon schrieb:
Es wäre schön, wenn hier einmal "Roß + Reiter" benannt werden, um letztlich eine Entscheidung treffen zu könne, welcher Anbieter hohe Sprachqualitäten anbietet. Ich telefoniere bewußt per echtem ISDN via Vodafone. Aufgrund der Dämpfungswerte ist an meinem Anschluß nur eine 1000ér Leitung möglich. Selbst die Erfahrungen hier mit Kabel Deutschland (ca. 10.000ér Leitung) waren in Sachen Sprachqualität enttäuschend. Telefonate per Handy - ich besitze von jedem Netz eine Prepaid Karte - sind selbst bei voller Empfangsleistung in Sachen Sprachqualität nur bescheiden.

Hm, ich hatte nie Probleme mit NGN bisher. Ich kenne es von Alice, o2, 1und1, unitymedia. Ganz früher war es schlecht, aber seit ein paar Jahren läuft das ganze.

Du schreibst, du hast eine schlechte Leitung. Früher hatte ich da auch Schwierigkeiten und konnte die Geschwindigkeit / Leitungsqualität mit einem besseren Modem optimieren. Dazu, ob und wie das heute noch möglich ist, gibts sicher Infos im Netz.

Solange du eine schlechte Datenverbindung hast, wird die Lösung eher dort zu suchen sein als beim Anbieter. Es sei denn natürlich du findest einen Anbieter, der dir eine bessere Anbindung bietet. Ich denke ja, dass die Telekom bzw. sofern Telekomvorleistungen zum Einsatz kommen auch alternative Anbieter, im Zweifel die beste Verbindung bieten. Aber das kann wohl regional begrenzt auch ganz anders aussehen.
Dass selbst Mobilfunk bei vollem Empfang schlechte Ergebnisse bringt finde ich seltsam. Ich bin mit Mobilfunkverbindungen heute oft sehr zufrieden. Gerade HD Voice der Telekom ist nochmal ein richtiger Qualitätssprung.
Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass entweder deine Ansprüche ungewöhnlich hoch sind, oder vielleicht minderwertige Endgeräte als Grund in Frage kommen.
Menü
[1.1.1.1] Schnurtelefon antwortet auf huso
16.01.2014 14:36
Ich habe vielleicht selber manchmal eine lange Leitung :-), aber die in unserem Viertel verfügbare DSL Leistung liegt bei allen Anbietern konstant bei 1000 - liegt schlicht und ergreifend an der Strecke zu Hauptverteiler. Schlecht ist die Leitung somit nicht - eben einfach nur limitiert.
Ich nutze 2 Samsung E2370 - die sind durchaus ok von der Technik. Für die Schublade habe ich auch preiswertere Nokias oder Motorolas - der Effekt ist meist gleich: gleichzeitiges Sprechen führt häufig dazu, daß das Gespräch stockt, weil man sich gegenseitig nicht versteht (Vollduplex ?) - unter welchen Bedingungen das auch mal nicht der Fall ist mit gleichen Geräten, weiß ich nicht. Ich habe auch den Eindruck, daß meine Vodafone Vertrags SIM bessere Qualität abliefert, als z.B. meine Bildmobil.
Gerade habe ich per ISDN mit einem VF LTE Anschluß telefoniert - die Oberkatastrophe - lauter Aussetzer.
Meine letzten NGN Erfahrungen liegen gut 3 Jahre zurück - vielleicht hat sich einiges getan. Auf mein jetziges Paket VF DSL wollte ich nicht verzichten, bin aber offen für alle hochwertigen Produkte. ISDN Endgeräte nutze ich von Swissvoice - das paßt.