Diskussionsforum
Menü

Leider wachsen Festnetz und Mobilfunk eben (noch) nicht zusammen!


13.01.2014 15:25 - Gestartet von michael ciesla
Das, was Alexander sich wünscht, gibt es doch bereits!
easybell mit dem "Komplett basic"-Anschluß macht genau das.
Hier scheint also ein Redakteur mal wieder keinen Überblick oder nur schlechte Ahnung zu haben ...
Leider kommt man - egal welche "Sorte" Festnetzanschluß man zu Hause hat - nicht an den TAL-Gebühren, die an die Telekom zu entrichten sind, vorbei.
Was ich viel unverschämter und frecher finde ist, daß bei den Kabelanbietern (z.B. hier in Berlin KD) der Solo-Internet-Anschluß genauso viel kostet, wie der gleich schnelle Doppelflatrate-Anschluß (obwohl TAL-Gebühren entfallen).
Und leider werden auch die Nur-Handy-Nutzer durch die "dummen" Festnetznutzer zwangsweise subventioniert, da die IC-Kosten für Anrufe vom Handy zum Festnetz seit Langem viel günstiger sind, als umgedreht.
Und schlußendlich ist es leider auch so, daß Qualität in diesem Land nichts mehr zählt (früher war deutsche Wertarbeit mal das Nonplusultra in der ganzen Welt !!), denn an die Gesprächsqualität des ISDN kommt keine neumodische Technik a la NGN/VoIP oder wie auch immer ran (auch wenn dort Fortschritte gemacht worden sind; ich demonstriere Ungläubigen/"nörgeligen Abstreitern" in meinem Umfeld sogar regelmäßig diese Tatsache, da sie reproduzierbar ist) und die Gesprächsqualität im Mobilfunk (auch von/zum Mobilfunk) ist regelmäßig absolut grausam (schlechter als uralte Analogtechnik)!
Menü
[1] jrittmeier antwortet auf michael ciesla
13.01.2014 15:46
Also ich hatte jahrelang ISDN, und habe jetzt NGN bei Vodafone. Es gibt für mich keinerlei Qualitätseinschränkungen. Weder bei der Gesprächsqualität noch beim faxen oder so.

Menü
[1.1] michael ciesla antwortet auf jrittmeier
13.01.2014 15:59
Benutzer jrittmeier schrieb:
Also ich hatte jahrelang ISDN, und habe jetzt NGN bei Vodafone. Es gibt für mich keinerlei Qualitätseinschränkungen. Weder bei der Gesprächsqualität noch beim faxen oder so.

Das ist ja das Schlimme in Deutschland! Natürlich gibt es Qualitätseinbußen, Du willst sie nur nicht hören oder ignorierst sie bewußt (Ausnahme: Dein Gehör ist aus welchem Grund auch immer geschädgt/schlecht). An einem Vodafone-Anschluß kann ich die Mankos des von VF genutzten NGN jedem, der es wünscht, problemlos und anschaulich demonstrieren. Und sogar ältere Herrschaften (allgemein ja für schlechter werdendes Gehör bekannt) bestätigen mir die Mankos dann (normalerweise ignorieren nämlich auch sie diese schlicht und ergreifend).
Ganz nebenbei: jeder, der nur etwas Ahnung von Grundlagen der TK hat, versteht, daß NGN schon allein aus technischem Grunde nicht besser, als ISDN sein kann, denn die Laufzeitverluste auf IP-Leitungen (die das ISDN technisch bedingt nicht kennt), lassen sich mit keiner Technik der Welt (auch nicht der NSA ... grrrr) eliminieren.
Und ebenfalls nebenbei: viel Spaß bei der Nutzung von Fax-G4-Geräten an Vodafones NGN-Anschluß ... Kenne niemanden, der das bis heute hinbekommen hat.
Menü
[2] Kuch antwortet auf michael ciesla
13.01.2014 19:39
Hallo,

Benutzer michael ciesla schrieb:
Das, was Alexander sich wünscht, gibt es doch bereits! easybell mit dem "Komplett basic"-Anschluß macht genau das. Hier scheint also ein Redakteur mal wieder keinen Überblick oder nur schlechte Ahnung zu haben ...

stimmt nicht ganz:

- beim easybell Komplett basic ist auch eine (VoIP-)Festnetznummer dabei, die würde ich mir ja gerne sparen
- easybell Komplett basic wird im Telefonica-Netz realisiert, ist also erst für 80 Prozent aller Haushalte verfügbar
- maximale Geschwindigkeit ist 16 MBit/s ohne VDSL

Das was mir gefallen würde wäre 100 MBit/s "nacktes" VDSL im Telekom-Netz ohne Festnetznummer und Telefondienst.

Alexander Kuch
Menü
[2.1] michael ciesla antwortet auf Kuch
13.01.2014 20:11
Benutzer Kuch schrieb:
Hallo,

Benutzer michael ciesla schrieb:
Das, was Alexander sich wünscht, gibt es doch bereits! easybell mit dem "Komplett basic"-Anschluß macht genau das. Hier scheint also ein Redakteur mal wieder keinen Überblick oder nur schlechte Ahnung zu haben ...

stimmt nicht ganz:

- beim easybell Komplett basic ist auch eine (VoIP-)Festnetznummer dabei, die würde ich mir ja gerne sparen
- easybell Komplett basic wird im Telefonica-Netz realisiert, ist also erst für 80 Prozent aller Haushalte verfügbar
- maximale Geschwindigkeit ist 16 MBit/s ohne VDSL

Das was mir gefallen würde wäre 100 MBit/s "nacktes" VDSL im Telekom-Netz ohne Festnetznummer und Telefondienst.

Alexander Kuch

Die Rufnummer bei easybell ist ja praktisch geschenkt. "Nackt" würde also der gleiche "Grund"preis übrig bleiben.

Das mit dem großen grundsätzlichen Wunsch verstehe ich schon und ist ja generell sogar eine dringend notwendige (ähh NEIN! - längst überfällige !!) Lösung, wird aber noch sehr lange Wunschdenken bleiben, da zu großen Anteilen der unfähigen deutschen Politik geschuldet (auch der bayerische neue Infrastrukturminister spuckt nur große Töne und wird nichts wirklich Zählbares ändern oder neu schaffen, da er selbst von der Materie null Ahnung hat) und der Rest danach an unwilligen deutschen TK-Anbietern scheitert.

Aber ehrlich: ich selbst finde das teilweise sogar gar nicht schlecht, weil die Leute, die wirklich noch auf maximal mögliche Qualität achten und Festnetz für Telefonie buchen/nutzen (so wie ich auch), dann noch mehr zur Quersubventions-Melkkuh werden.
Menü
[2.2] niknuk antwortet auf Kuch
13.01.2014 20:20
Benutzer Kuch schrieb:

- beim easybell Komplett basic ist auch eine (VoIP-)Festnetznummer dabei, die würde ich mir ja gerne sparen

Durch Verzicht auf die Festnetznummer sparst du keinen Cent. Telefonie kostet den Anbieter fast nichts, also werden die Anschlüsse auch nicht billiger, wenn man sie weglässt. Das Teure an einem Anschluss ist die Leitung. Und die braucht man auch für entbündeltes DSL.

Das was mir gefallen würde wäre 100 MBit/s "nacktes" VDSL im Telekom-Netz ohne Festnetznummer und Telefondienst.

Das würde exakt dasselbe kosten wie VDSL mit Telefonnummer und Telefondienst. Das Problem ist nicht die Zwangs-Telefonie, sondern die Zwangs-Telefonflat. Die kostet natürlich extra. Bei Easybell Komplett basic gibt es aber keine Zwangs-Telefonflat. Allerdings ist mir kein VDSL-Tarif ohne Telefonflat bekannt. Wenn überhaupt, hätte also eine Forderung nach VDSL ohne Telefonflat Sinn. Eine Forderung nach VDSL ohne Telefonie ist dagegen witzlos, weil sie nichts bringt.

Gruß

niknuk