Diskussionsforum
  • 04.02.2014 10:31
    Gurtenzinne schreibt

    Windows 8 und Updates...

    Für einen normalen PC Nutzer ist W 8 eine Zumutung! 8.1 etc. machen das nicht besser. Hoffe auf W9, müsste sonst zurück auf XP oder so...
  • 04.02.2014 15:44
    bholmer antwortet auf Gurtenzinne
    Benutzer Gurtenzinne schrieb:
    > Für einen normalen PC Nutzer ist W 8 eine Zumutung! 8.1 etc.
    >
    machen das nicht besser. Hoffe auf W9, müsste sonst zurück auf
    >
    XP oder so...

    Heute ist fast jeder ein normaler PC-Nutzer.

    Insbesondere, da Firmennetzwerke in der Regel ein bis zwei Versionen zurück sind, damit die Systemadmins nicht überfordert werden.

    D.h. wenn ich am Arbeitsplatz mit Office 2003 oder 2010 arbeite unter Windows XP oder allenfalls Windows 7 (mein Arbeitgeber hat alle neuen Rechner downgegradet auf XP), möchte ich zu Hause eine identische Bedienung haben.

    Ich habe meiner Frau für Mobilität ein 10 Zoll Transformer Book von Asus gekauft, da sie keine Lust hatte von den gewohnten Destoprogrammen auf Android oder Ähnliches umzudenken.

    Läuft auch alles, aber es hat mich erstmal einigen Aufwand gekostet, die Win 8.1 Kacheloberfläche zu verbannen und den normalen Destop anzuzeigen, wie von ihr gewünscht. Intuitiv ließ sich das aber nicht machen, man musste schon etwas googeln.

    Jetzt stört mich eigentlich nur noch dass statt des Startbuttons der Kachelbutton in der Ecke ist. Wenn der auch noch weg ist, wären wir zufrieden.

    Darauf, dass man den Rechner auch einrichten kann ohne zwangsweise ein Hotmail-Konto zu erzeugen, was ich für eine Zumutung halte, bin ich aber auch erst nach weiterer Recherche gekommen, obwohl ich mich mit Windows seit Version 3.1 beschäftige.

    Jetzt muss ich nur noch daran arbeiten, die Cloud zu verbannen, da der Rechner mobil ohne Internetzugang betrieben wird. Muss erstaml schauen, wo wann welche Daten sich überhaupt befinden.

    Echte Verschlimmbesserung seit Win 7.


  • 04.02.2014 18:49
    mattes007 antwortet auf bholmer
    Benutzer bholmer schrieb:

    > Läuft auch alles, aber es hat mich erstmal einigen Aufwand
    >
    gekostet, die Win 8.1 Kacheloberfläche zu verbannen und den
    >
    normalen Destop anzuzeigen, wie von ihr gewünscht. Intuitiv
    >
    ließ sich das aber nicht machen, man musste schon etwas
    >
    googeln.

    Dafür gibt es einen Button, nennt sich Desktop!

    >
    > Jetzt stört mich eigentlich nur noch dass statt des
    >
    Startbuttons der Kachelbutton in der Ecke ist. Wenn der auch
    >
    noch weg ist, wären wir zufrieden.

    Dann haste nicht Win8.1, sondern Win8.

    > Darauf, dass man den Rechner auch einrichten kann ohne
    >
    zwangsweise ein Hotmail-Konto zu erzeugen, was ich für eine
    >
    Zumutung halte, bin ich aber auch erst nach weiterer Recherche
    >
    gekommen, obwohl ich mich mit Windows seit Version 3.1
    >
    beschäftige.

    Oh mein Gott. Beschäftigt sich eigentlich irgendein User mit Win8.
    Man kann Win8 mit einem Hotmail/Live/Outlook Account betreiben (und dann auch Apps nutzen), aber auch mit einem stinknormalen lokalen Account. Dann gibt es keine Anbindung an die Cloud, keine Apps und kein Sync mit dem Mailaccount/Kalender.

    > Jetzt muss ich nur noch daran arbeiten, die Cloud zu verbannen,
    >
    da der Rechner mobil ohne Internetzugang betrieben wird. Muss
    >
    erstaml schauen, wo wann welche Daten sich überhaupt befinden.
    >
    > Echte Verschlimmbesserung seit Win 7.

    Wenn die Leute sich mal damit auseinander setzen würden UND sich auf etwas Neues einlassen, statt immer nur zu mosern. Darin sind wir Deutsche echt Weltmeister.

  • 06.02.2014 19:07
    einmal geändert am 06.02.2014 19:07
    Boarder111 antwortet auf mattes007
    >
    > Wenn die Leute sich mal damit auseinander setzen würden UND
    >
    sich auf etwas Neues einlassen, statt immer nur zu mosern.
    > Darin sind wir Deutsche echt Weltmeister.
    >


    Selbst HP bietet ja inzwischen wieder Notebooks mit Win7 an. Also sind nicht nur die Deutschen unzufrieden. Einzig was an Win8 oder 8.1 noch interessant sein wird. Bleibt Vista das größte Desaster von MS oder wird es jetzt überholt.
  • 04.04.2014 01:52
    bholmer antwortet auf mattes007
    Benutzer mattes007 schrieb:
    > Benutzer bholmer schrieb:
    >
    > > Läuft auch alles, aber es hat mich erstmal einigen Aufwand
    > >
    gekostet, die Win 8.1 Kacheloberfläche zu verbannen und den
    > >
    normalen Destop anzuzeigen, wie von ihr gewünscht. Intuitiv
    > >
    ließ sich das aber nicht machen, man musste schon etwas
    > >
    googeln.
    >
    > Dafür gibt es einen Button, nennt sich Desktop!
    >
    > >
    > > Jetzt stört mich eigentlich nur noch dass statt des
    > >
    Startbuttons der Kachelbutton in der Ecke ist. Wenn der auch
    > >
    noch weg ist, wären wir zufrieden.
    >
    Doch, ist Win 8.1.
    Auf dem Desktop ist unten Links der Kachelbutton und nicht das Startmenü.
    Taskleiste usw. habe ich ja schon wieder alles gefunden.

    > Dann haste nicht Win8.1, sondern Win8.
    >
    > > Darauf, dass man den Rechner auch einrichten kann ohne
    > >
    zwangsweise ein Hotmail-Konto zu erzeugen, was ich für eine
    > >
    Zumutung halte, bin ich aber auch erst nach weiterer Recherche
    > >
    gekommen, obwohl ich mich mit Windows seit Version 3.1
    > >
    beschäftige.
    >
    > Oh mein Gott. Beschäftigt sich eigentlich irgendein User mit
    >
    Win8.
    > Man kann Win8 mit einem Hotmail/Live/Outlook Account betreiben
    >
    (und dann auch Apps nutzen), aber auch mit einem stinknormalen
    >
    lokalen Account. Dann gibt es keine Anbindung an die Cloud,
    >
    keine Apps und kein Sync mit dem Mailaccount/Kalender.
    >
    Meine Frau will den Computer meist offline betreiben. Ist ein Transformer Book. Sie will damit mit Officeprogrammen arbeiten und nicht überall eine
    Internetverbindung benötigen. Weder Cloud noch Hotmail Account.
    Ich hab den Computer ja nicht wegen Win8 gekauft, sondern wegen der Mobilität als Arbeitsgerät. Würde dafür deswegen auch kein Cloud-Office nehmen.
    Und meine Frau möchte, dass das Ding genauso funktioniert wie ihr Desktop-PC.
    Mit irgendwelchen Kacheln brauch ich ihr da gar nicht zu kommen.


    > > Jetzt muss ich nur noch daran arbeiten, die Cloud zu verbannen,
    > >
    da der Rechner mobil ohne Internetzugang betrieben wird. Muss
    > >
    erstaml schauen, wo wann welche Daten sich überhaupt befinden.
    > >
    > > Echte Verschlimmbesserung seit Win 7.
    >
    > Wenn die Leute sich mal damit auseinander setzen würden UND
    >
    sich auf etwas Neues einlassen, statt immer nur zu mosern.
    > Darin sind wir Deutsche echt Weltmeister.
    >
  • 04.04.2014 14:25
    garfield antwortet auf bholmer
    Benutzer bholmer schrieb:
    > Läuft auch alles, aber es hat mich erstmal einigen Aufwand
    >
    gekostet, die Win 8.1 Kacheloberfläche zu verbannen und den
    >
    normalen Destop anzuzeigen, wie von ihr gewünscht. Intuitiv
    >
    ließ sich das aber nicht machen, man musste schon etwas
    >
    googeln.

    Bei mir hat Google als Ergebnis "http://www.classicshell.net/" ausgeworfen.
    Das benutze ich zur Zeit. Da hat man die Bedienungsweise von Windows 7 zurück.
    Der "Startbutton" von Windows 8.1 war natürlich ein Witz. Wenn die nun mit
    dem Update endlich wieder eine tastatur- und mausgerechte Bedienung hinbekommen habe, kriegt Classic Shell eine Spende und kommt wieder runter.
  • 09.04.2014 22:49
    CGa antwortet auf garfield
    Benutzer garfield schrieb:
    > Benutzer bholmer schrieb:
    > > Läuft auch alles, aber es hat mich erstmal einigen Aufwand
    > >
    gekostet, die Win 8.1 Kacheloberfläche zu verbannen und den
    > >
    normalen Destop anzuzeigen, wie von ihr gewünscht. Intuitiv
    > >
    ließ sich das aber nicht machen, man musste schon etwas
    > >
    googeln.
    >
    > Bei mir hat Google als Ergebnis "http://www.classicshell.net/"
    > ausgeworfen.
    > Das benutze ich zur Zeit. Da hat man die Bedienungsweise von
    >
    Windows 7 zurück.
    > Der "Startbutton" von Windows 8.1 war natürlich ein Witz. Wenn
    >
    die nun mit
    >
    dem Update endlich wieder eine tastatur- und mausgerechte
    >
    Bedienung hinbekommen habe, kriegt Classic Shell eine Spende
    >
    und kommt wieder runter.


    Ähmmm ein Klick auf DESKTOP und er ist da. Oder man startet gleich im Desktop Modus und sieht keine Kacheln.

    Nebenbei, fast alles was vorher über den Startbutton hatten, gibts auch, wenn man mit rechts draufklickt.

    Und was soll an 8,1 nicht tastatur-oder mausgercht sein. Hatte nie Probleme auf der Desktopebene. Meinen sie etwas Win 8,1 wären nur die Kacheln? Guten Morgen aufwachen...
  • 09.04.2014 23:08
    garfield antwortet auf CGa
    Benutzer CGa schrieb:
    > Benutzer garfield schrieb:
    > > Benutzer bholmer schrieb:
    > > > Läuft auch alles, aber es hat mich erstmal einigen Aufwand
    > > >
    gekostet, die Win 8.1 Kacheloberfläche zu verbannen und den
    > > >
    normalen Destop anzuzeigen, wie von ihr gewünscht. Intuitiv
    > > >
    ließ sich das aber nicht machen, man musste schon etwas
    > > >
    googeln.
    > >
    > > Bei mir hat Google als Ergebnis "http://www.classicshell.net/"
    > > ausgeworfen.
    > > Das benutze ich zur Zeit. Da hat man die Bedienungsweise von
    > >
    Windows 7 zurück.
    > > Der "Startbutton" von Windows 8.1 war natürlich ein Witz. Wenn
    > >
    die nun mit
    > >
    dem Update endlich wieder eine tastatur- und mausgerechte
    > >
    Bedienung hinbekommen habe, kriegt Classic Shell eine Spende
    > >
    und kommt wieder runter.
    >
    >
    > Ähmmm ein Klick auf DESKTOP und er ist da.

    Wäre schon wieder eine unnütze Aktion zuviel. Warum so umständlich?

    > Oder man startet
    >
    gleich im Desktop Modus und sieht keine Kacheln.

    Dann brauche ich aber immer noch ein paar Klicks bis zu den gewünschten Aktionen.

    >
    > Nebenbei, fast alles was vorher über den Startbutton hatten,
    >
    gibts auch, wenn man mit rechts draufklickt.

    Das ist aber ein sehr kleines "fast".

    >
    > Und was soll an 8,1 nicht tastatur-oder mausgercht sein. Hatte
    >
    nie Probleme auf der Desktopebene. Meinen sie etwas Win 8,1
    >
    wären nur die Kacheln? Guten Morgen aufwachen...

    Auch an Sie die bereits oft gegebene Antwort. Wenn Sie mit Windows 8.1 - so wie es ist - gut zurecht kommen, "good for you". Sehr viele User auf der Welt halten das Bedienkonzept offenbar für eine Krücke, ansonsten würde sich Microsoft wohl kaum die Mühe machen, da nun schon zum zweiten Male nachzubessern. Und ich will eben nicht "fast alles", sondern alles, sonst wäre es ein Rückschritt, Schlafen Sie weiter!

    PS:
    Ich weiß, wie man Windows 8.1 in den Desktopmodus bekommt und halte die Bedienung dort immer noch für umständlich hoch zehn, gemessen an Windows 7.
    Es sei denn, Sie klicken sich nur durch die OK-Buttons. Dann reicht Ihnen vielleicht der Funktionsumfang von Windows 8.1, der wirklich mit wenigen Aktionen erreichbar ist.
    Sie wären auch nicht der erste, der versucht, zu erklären, wie einfach das doch alles ist. Bisher habe ich für jede der oft verwendeten Funktionen mehr Aktionen als bei Windows 7 ausführen müssen, bis ich an der gewünschten Stelle war.
    Allein an die Programmliste zu kommen oder das Runterfahren ist ein Krampf (nein, ich will dafür jetzt keinen Tastencode auswendig lernen und mir auch nicht erst eine Kachel dafür einrichten).
  • 10.04.2014 08:20
    mattes007 antwortet auf garfield
    Benutzer garfield schrieb:

    > > Ähmmm ein Klick auf DESKTOP und er ist da.
    >
    > Wäre schon wieder eine unnütze Aktion zuviel. Warum so
    >
    umständlich?

    Man kann doch auch direkt auf dem Desktop starten...So what?

    >
    > > Oder man startet
    > >
    gleich im Desktop Modus und sieht keine Kacheln.
    >
    > Dann brauche ich aber immer noch ein paar Klicks bis zu den
    >
    gewünschten Aktionen.

    Dann schreib doch bitte mal KONKRET welche Aktion Du im Vergleich zu Win7/WinXP länger benötigst.

    Alle meckern immer, aber keiner kann man konkrete nachweisbare Argumente liefern was mit Win8.1 länger/komplizierter laufen soll, als mit WinXP/Win7.

    Bitte Liste mal bitte 10 bis 20 Dinge auf, die mit Win7/WinXP einfacher gehen als mit Win8.
    Jeder kann sich dran beteiligen...die Redakteure hier auch!!!

    Findet Ihr weniger als 10Dinge...möchte ich einen offiziellen Artikel von Teltarif zur Gegendarstellung der Vorurteile...und keiner diskuttiert hier mehr.

    Also los Leute...ich warte

    > >
    > > Nebenbei, fast alles was vorher über den Startbutton hatten,
    > >
    gibts auch, wenn man mit rechts draufklickt.
    >
    > Das ist aber ein sehr kleines "fast".

    Wie gesagt...schreib mal konkret! Meckern kann jeder...mir fehlen die Argumente.

    >
    > >
    > > Und was soll an 8,1 nicht tastatur-oder mausgercht sein. Hatte
    > >
    nie Probleme auf der Desktopebene. Meinen sie etwas Win 8,1
    > >
    wären nur die Kacheln? Guten Morgen aufwachen...
    >
    > Auch an Sie die bereits oft gegebene Antwort. Wenn Sie mit
    >
    Windows 8.1 - so wie es ist - gut zurecht kommen, "good for
    >
    you". Sehr viele User auf der Welt halten das Bedienkonzept
    >
    offenbar für eine Krücke, ansonsten würde sich Microsoft wohl
    >
    kaum die Mühe machen, da nun schon zum zweiten Male
    >
    nachzubessern. Und ich will eben nicht "fast alles", sondern
    >
    alles, sonst wäre es ein Rückschritt, Schlafen Sie weiter!

    Das Problem ist, dass die meisten User sich a) nicht auf was Neues einlassen und b) sich mit Windows überhaupt nicht auseinander setzen. Genauso wenig wie sie...wie es mir scheint.

    > PS:
    > Ich weiß, wie man Windows 8.1 in den Desktopmodus bekommt und
    >
    halte die Bedienung dort immer noch für umständlich hoch zehn,
    >
    gemessen an Windows 7.

    Konkret?

    > Es sei denn, Sie klicken sich nur durch die OK-Buttons. Dann
    >
    reicht Ihnen vielleicht der Funktionsumfang von Windows 8.1,
    >
    der wirklich mit wenigen Aktionen erreichbar ist.
    >
    Sie wären auch nicht der erste, der versucht, zu erklären, wie
    >
    einfach das doch alles ist. Bisher habe ich für jede der oft
    >
    verwendeten Funktionen mehr Aktionen als bei Windows 7
    >
    ausführen müssen, bis ich an der gewünschten Stelle war.

    Konkret?

    > Allein an die Programmliste zu kommen oder das Runterfahren ist
    >
    ein Krampf (nein, ich will dafür jetzt keinen Tastencode
    >
    auswendig lernen und mir auch nicht erst eine Kachel dafür
    >
    einrichten).

    Win8.1: Rechte Maustaste auf den Startbutton, Maus auf Herunterfahren, Herunterfahren/Abmelden/Sperren...

    Win7: Linke Maustaste auf den Startbutton, sonst wie Win8.1

    Programmliste Win8.1: Win-Taste/Klick auf Startmenü , Pfeil nach unten klicken, Programm alphabetisch sortiert suchen und direkt anklicken.
    ...oder...
    Win-Taste, einfach Programmname eintippen (klappt übrigens auch schon bei Win7)

    Win7 "umständlich" (normaler User): Start - Alle Programme - Programmordner suchen (evtl.scrollen) - Programmordner öffnen (Klick) - (evtl. Unterordner öffnen) - Programm raussuchen

    Tastenkombis sind viel schneller als Mausgeschupse. STRG + F4 schließt Fenster...und am Ende erscheint Herunterfahren...klappt bei allen Win-Versionen.

  • 10.04.2014 10:04
    garfield antwortet auf mattes007
    Benutzer mattes007 schrieb:
    > Benutzer garfield schrieb:
    >
    > > > Ähmmm ein Klick auf DESKTOP und er ist da.
    > >
    > > Wäre schon wieder eine unnütze Aktion zuviel. Warum so
    > >
    umständlich?
    >
    > Man kann doch auch direkt auf dem Desktop starten...So what?

    Es ging mir um den Startbutton (und natürlich um die Funktionen, die er bietet). Bei Windows 7 muss ich dafür nicht auf den Desktop klicken. Der Button ist nämlich schon da.

    > > Dann brauche ich aber immer noch ein paar Klicks bis zu den
    > >
    gewünschten Aktionen.
    >
    > Dann schreib doch bitte mal KONKRET welche Aktion Du im
    >
    Vergleich zu Win7/WinXP länger benötigst.

    Für eine Liste muss ich erst mal wieder meine "Windosse" anschmeißen, da ich fast nur noch mit Linux unterwegs bin. - So viel übrigens zur angeblichen Unwilligkeit für Neues.
    Es wurden aber schon ein paar Punkte genannt. Neben dem Startbutton und seiner Funktionen auch das Herunterfahren.
    Ich werde demnächst weitere Punkte nachliefern, die MICH stören.


    > Alle meckern immer, aber keiner kann man konkrete nachweisbare
    >
    Argumente liefern was mit Win8.1 länger/komplizierter laufen
    >
    soll, als mit WinXP/Win7.

    Wurde getan.

    Ach ja, noch einer fällt mir gerade ein. Um den Schnellstart von Windows 8 zu deaktivieren (brauche ich so, sonst kann ich von Linux nicht auf die Windowspartition zugreifen, weil sie blockiert ist) war eine regelrechte Odyssee an Klicks nötig. Es gibt wohl kaum eine Aktion, die umständlicher ist.

    Und noch einer: An die Netzwerkeinstellungen einer Schnittstelle heran zu kommen, war auch weitaus umständlicher als bei früheren Windowsversionen.
    Natürlich können Sie jetzt entgegnen, das wären keine Funktionen, die der "normale" User oft braucht. Aber ich bin kein OK-Klicker und muss öfter mal an Systemeinstellungen ran, die bei Windows 8 umständlicher zu erreichen sind.


    >
    > Bitte Liste mal bitte 10 bis 20 Dinge auf, die mit Win7/WinXP
    >
    einfacher gehen als mit Win8.
    > Jeder kann sich dran beteiligen...die Redakteure hier auch!!!

    Wird gemacht. Zwei stehen schon hier. Hach, es sind ja sogar schon mehr...


    > Findet Ihr weniger als 10Dinge...möchte ich einen offiziellen
    >
    Artikel von Teltarif zur Gegendarstellung der Vorurteile...und
    >
    keiner diskuttiert hier mehr.

    Also im Sinne von Maulkorb? "Ej, ihr doofen Windows 8 - Hasser. Nun haltet doch endlich mal Eure Klappe!"?


    > Das Problem ist, dass die meisten User sich a) nicht auf was
    >
    Neues einlassen und b) sich mit Windows überhaupt nicht
    >
    auseinander setzen. Genauso wenig wie sie...wie es mir scheint.

    Dieses allseits beliebte Argument ist etwas wohlfeil. Mit der Einführung von WIndows 95 wurde auch das Bedienkonzept völlig umgestellt. Ich kann mich nicht erinnern, dass das so vehement abgelehnt wurde, geschweige denn, dass Microsoft da "rückwärtsgewandt" nachbesserte, so wie sie es jetzt tun.
    Und wieso wollen Sie den Usern vorschreiben, welches Konzept sie gefälligst als bedienerfreundlich(er) zu empfinden haben?

    Für mich war die Kachelei der Versuch von MS Windows für Touchscreengeräte nutzbar zu machen. Dort mag das passen, für Maus und Tastatur ist es ein eindeutiger Rückschritt.

    >
    > Programmliste Win8.1: Win-Taste/Klick auf Startmenü , Pfeil
    >
    nach unten klicken, Programm alphabetisch sortiert suchen und
    >
    direkt anklicken.

    Sooo umständlich?
    Bei Windows 7 klappt die Programmliste bereits beim Klick auf den Startbutton auf.
    Danke. Damit hätten Sie einen dritten Punkt genannt. Ich sehe, wir nähern uns schnell den 10 geforderten Punkten.

    > ...oder...
    > Win-Taste, einfach Programmname eintippen (klappt übrigens auch
    >
    schon bei Win7)

    Ich wollte aber keine Programme auf gut Glück suchen - schon gar nicht, wenn ich den Programmnamen nicht genau weiß (heißt der Editor nun HexEdit oder EditHexe oder ganz anders? Wenn ich den Namen in einer Liste sehe, wäre es schneller), sondern eine Liste der installierten Programme, sei es zur Übersicht, oder daraus eins auszuwählen.


    > Win7 "umständlich" (normaler User): Start - Alle Programme -
    >
    Programmordner suchen (evtl.scrollen) - Programmordner öffnen
    >
    (Klick) - (evtl. Unterordner öffnen) - Programm raussuchen

    Unter obiger Maßgabe ist das viel sinnvoller und wird nicht als umständlich empfunden.


    >
    > Tastenkombis sind viel schneller als Mausgeschupse. STRG + F4
    >
    schließt Fenster...und am Ende erscheint
    >
    Herunterfahren...klappt bei allen Win-Versionen.

    Eben. Deswegen störe ich mich ja auch nicht an den Funktionen, die durch Tastenkombis eh gleich sind (wie z.B. der Explorer-Start mit WIN+E), sondern an denen, die standardmäßig nun versteckt oder umständlich zu erreichen sind.
  • 13.04.2014 01:59
    garfield antwortet auf klappehalten
    Benutzer klappehalten schrieb:
    >
    >
    >
    > Da ich hier schon mal 2 W8-Kenner beisammen habe, wo finde ich
    >
    denn nun eine alphabetische Liste aller Programmordner und
    >
    Programme?
    >
    > Grüße kh
    >

    Moin, Moin,
    das frage ich mich ja auch und lasse es lieber von unserem W8 Liebhaber beantworten.
    Bei den vorherigen Windossen reicht ja ein Rechtsklick und Wahl von "Sortieren" auf die eh vorhandene Programmliste unter dem Startbutton.
  • 04.07.2014 21:36
    einmal geändert am 04.07.2014 21:44
    mr.president antwortet auf garfield
    Benutzer garfield schrieb:
    > Benutzer bholmer schrieb:
    > > Läuft auch alles, aber es hat mich erstmal einigen Aufwand
    > >
    gekostet, die Win 8.1 Kacheloberfläche zu verbannen und den
    > >
    normalen Destop anzuzeigen, wie von ihr gewünscht. Intuitiv
    > >
    ließ sich das aber nicht machen, man musste schon etwas
    > >
    googeln.
    >
    > Bei mir hat Google als Ergebnis "http://www.classicshell.net/"
    > ausgeworfen.
    > Das benutze ich zur Zeit. Da hat man die Bedienungsweise von
    >
    Windows 7 zurück.
    > Der "Startbutton" von Windows 8.1 war natürlich ein Witz. Wenn
    >
    die nun mit
    >
    dem Update endlich wieder eine tastatur- und mausgerechte
    >
    Bedienung hinbekommen habe, kriegt Classic Shell eine Spende
    >
    und kommt wieder runter.

    Microsoft hat die Grafik Engine für das Classic Design mit diesem zusammen entfernt. Ich steige erst auf eine neue Windows Version um, wenn die Grafik Engine und das echte Classic Design wieder mitgeliefert werden. Classicshell versucht dieses nachzuahmen, ist aber keine Alternative zum echten Classic Design.

    Bei neuen Thunderbird Versionen gibt es Grafikfehler des Ladebalkens im Classic Design. Falls dieses Programm mit MS Entwicklungstools erzeugt wurde, könnte es sein, dass der Fehler in Thunderbird auf Fehlern der MS Entwicklungstools basiert. Solage Windows 7 unterstützt wird, müsste MS die Grafik Engine für das Classic Design fehlerfrei unterstützen. Aufgrund des Fehlers bin ich gezwungen entweder eine alte Version von Thunderbird zu verwenden oder bereits unter Windows 7 auf das Classic Design zu verzichten.
  • 04.04.2014 07:10
    hammondzone antwortet auf Gurtenzinne
    ? Warum? Sogar meine Kinder gehen wie selbstverständlich mit W8 und W8.1, um .....

    Benutzer Gurtenzinne schrieb:
    > Für einen normalen PC Nutzer ist W 8 eine Zumutung! 8.1 etc.
    >
    machen das nicht besser. Hoffe auf W9, müsste sonst zurück auf
    > XP oder so...
  • 22.08.2014 23:37
    Gurtenzinne antwortet auf hammondzone
    Benutzer hammondzone schrieb:
    > ? Warum? Sogar meine Kinder gehen wie selbstverständlich mit W8
    >
    und W8.1, um .....
    >
    > Benutzer Gurtenzinne schrieb:
    > > Für einen normalen PC Nutzer ist W 8 eine Zumutung! 8.1 etc.
    > >
    machen das nicht besser. Hoffe auf W9, müsste sonst zurück auf
    > >
    XP oder so...

    ...das sagt alles, ist ehe was für die Kids. Nicht umsonst gibt es jetzt das Windows 9; leider wurde XP zu Grabe getragen, ich würde es gerne weiter nutzen...