Diskussionsforum
  • 01.04.2015 15:36
    Calippo2202 schreibt

    Routerzwang

    Was bin ich doch gluecklich, nicht mehr in Deutschland zu wohnen! Wenn ich sehe was in unserem kleinen Land Daenemark alles so moeglich ist, in Deutschland sich aber immer ueber alles Diskutiert wird, einfach Lachhaft. Ich selbst besitze auch einen Glassfaser Anschluss und mein Provider hat mich gefragt, was willst du? Eigenen Router oder einen von uns? Da ich lieber meinen AVM behalen wollte, wurde mir nur ein Glasfaser Modem an die Wand geklatsch wo die Faser reinkommt. Hier kein Problem, in Deutschland geht sowas anscheinend nicht wenn man die Firmen hoert. Das gleiche gilt hier auch beim Kabelinternet oder bei DSL. Deshalb stelle ich mir immer wieder die Frage, warum geht es in Deutschland nur mit Zwang durch die Politik?
  • 01.04.2015 16:02
    einmal geändert am 01.04.2015 16:10
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Calippo2202
    Benutzer Calippo2202 schrieb:
    > Hier kein Problem, in Deutschland geht sowas anscheinend nicht
    >
    wenn man die Firmen hoert. Das gleiche gilt hier auch beim
    >
    Kabelinternet oder bei DSL. Deshalb stelle ich mir immer wieder
    >
    die Frage, warum geht es in Deutschland nur mit Zwang durch die
    >
    Politik?

    Das ist doch leicht zu beantworten, der Grund ist; €€€€€€€€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€­€€€€€€€€€€€€€€€€€

    Die Provider, allen voran die UMKBW und (allerdings deutlich weniger ambitioniert) KD, verdienen mit dem bisherigen Geschäftsmodell prächtig und sparen Geld ein, denn da werden proprietäre Geräte zur horrenden Miete und für hohe Versandgebühren angeboten, da werden SIP-Register gesperrt, damit der Kunde (z. B. bei Gesprächen ins Ausland) bloß das teure Provider-NGN nutzen kann, da wird die Firmware zentral ausgerollt, während die Haftung beim Kunden verbleibt, da verlangt man AKTIVIERUNGSGEBÜHREN für WLAN(!!!), da werden mit VOLLER ABSICHT an Privatkunden keine reinen Modems mehr ausgegeben (wie früher üblich), es werden in Geräten wie dem DRECKNIKOTZLOR oder dem ÜBEL absichtlich Bridgingfunktionen deaktiviert, die in der Originalfirmware noch einen reinen Modembetrieb erlauben...

    UMKBW sollte einfach die Frässe halten. Das sind die oberdreisten Abzocken. Das ist alles GLATTER BETRUG! DAS IST KUNDENVERARSCHE VOM FEINSTEN! Dem Regulierer lügt man auch ins Gesicht. Und von wegen es würde teurer werden. Schaut euch doch mal deren neue Tarifpreise an. Bei Unitymedia (Kabel BW ist ja seit heute tot) kosten die reinen Internettarife inzwischen genau so viel wie die 2play-Pakete. Die Preise sind schon gewaltig hochgehangen. Die sind längst drauf eingerichtet.

    Und deren ekelhafte PROVISIONIERUNGSLÜGE kann ich inzwischen auch nicht mehr hören/lesen! Ich schrieb es hier schon mehrfach - die Arschkrampen können prinzipiell JEDES Routermodem mit TR-069 provisionieren, wenn der Kunde ihnen die Geräte-MAC nennt. Deren Problem ist ein ganz anderes: Unitymedia setzt auf eigener Seite billigste Hardware ein, die garantiert Probleme mit gewissen Endgeräten hat. Die haben schlicht keinen Bock, von ihrer schrottigen Liberty Global-Standardausrüstung abzuweichen. DAS ist das Problem! Kabel BW musste teilweise überlegene Technologien aus dem Netz wieder rückbauen, da diese nicht dem niedrigen Liberty-Standard entsprach! Das ist das Problem! Und wenn Teltarif irgendwann mal seiner journalistischen Verantwortung gerecht werden würde, würde man hierüber mal wahrheitsgetreu berichten! Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich hier k*tzen möchte! STÄNDIG DIESE LÜGEN! Der DOCSIS-Standard sieht das Provisionierungsverfahren überigens genau so vor. Da ist keine Rede von aktiven Netzabschlüssen in Form von Modems, die der Provider stellt! Verdammt nochmal!
  • 03.04.2015 09:58
    mjt antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Kann ich im Grunde nach so unterschreiben, auch wenn sich mein Frust als Altkunde mit IPv4 noch in Grenzen hält und ich nicht auf capslock einschlafe.

    Es ist berechnend und auf Profitgier zurückzuführen, wie sich als Beispiel Unity Media gibt. Es ist lächerlich als Argument anzuführen, dass die vorhandene Infrastruktur einen passiven Netzanschluss schwer zulässt. Dann muss diese eben um dem Gesetz gerecht zu werden angepasst werden.
  • 24.04.2015 23:43
    Joys antwortet auf mjt
    Benutzer mjt schrieb:
    > Kann ich im Grunde nach so unterschreiben, auch wenn sich mein
    >
    Frust als Altkunde mit IPv4 noch in Grenzen hält und ich nicht
    >
    auf capslock einschlafe.
    >
    > Es ist berechnend und auf Profitgier zurückzuführen, wie sich
    >
    als Beispiel Unity Media gibt. Es ist lächerlich als Argument
    >
    anzuführen, dass die vorhandene Infrastruktur einen passiven
    >
    Netzanschluss schwer zulässt. Dann muss diese eben um dem
    >
    Gesetz gerecht zu werden angepasst werden.

    ICH BIN ALT GENUG, UM MICH AN DIE SELBIGEN ARGUMENTE DER DEUTSCHEN POST ZU ERINNERN, DIE JAHRELANG KEINE FREIEN TELEFONE ZULASSEN WOLLTE. MAN MUSSTE DIE ORANGEN ODER FROSCHGRÜNEN TELEFONE VON DENEN MIETEN UND FÜR TASTENTELEFONE NOCHMALS VIEL GELD HINBLÄTTERN.

    HEUTE UNDENKBAR , WIRD ABER NOCH VON KABELPROVIDERN VERSUCHT !