Diskussionsforum
Menü

Flatrate modeo


21.11.2013 09:16 - Gestartet von Ronner78
Sehr geehrte Redaktion,

ich habe mich mit dem Flatrate-Tarif von Modeo für 9,85 € beschäftigt. In den AGB´s ist zu lesen, dass die monatliche Rechnung per Post für 2,99 € zugestellt wird. Nicht zu entnehmen ist, ob man dies abbestellen kann. So summiert sich der Preis auf 12,84 €.
Menü
[1] a-d-rian antwortet auf Ronner78
21.11.2013 10:55
Die 2,99 € werden nur berechnet, sofern man eine Papierrechnung wünscht. Bei Online-Rechnungen fallen keine Kosten an.


Benutzer Ronner78 schrieb:
Sehr geehrte Redaktion,

ich habe mich mit dem Flatrate-Tarif von Modeo für 9,85 € beschäftigt. In den AGB´s ist zu lesen, dass die monatliche Rechnung per Post für 2,99 € zugestellt wird. Nicht zu entnehmen ist, ob man dies abbestellen kann. So summiert sich
der Preis auf 12,84 €.
Menü
[2] vendril antwortet auf Ronner78
21.11.2013 16:07
Benutzer Ronner78 schrieb:
Sehr geehrte Redaktion,

ich habe mich mit dem Flatrate-Tarif von Modeo für 9,85 € beschäftigt. In den AGB´s ist zu lesen, dass die monatliche Rechnung per Post für 2,99 € zugestellt wird. Nicht zu entnehmen ist, ob man dies abbestellen kann. So summiert sich der Preis auf 12,84 €.

Muß ein Anbieter seinem Kunden nicht auf irgendeinem Wege eine kostenfreie Rechnung zur Verfügung stellen? Wie handhabt Klarmobil das denn bisher bei anderen Tarifen? Das wird doch vermutlich eine einheitliche Plattform sein? Aber besser nachfragen, Ihr habt Recht...
Menü
[2.1] Moneysac antwortet auf vendril
21.11.2013 21:01
ich erhalte von klarmobil eine onlinerechnung im onlineportal.

versteckte kosten in den AGB wären auch gar nicht zulässig, das wäre verbrauchertäuschung und würde sicher zügig eine abmahnung nach sich ziehen.
Menü
[2.2] timeändmore antwortet auf vendril
23.11.2013 00:02
Benutzer vendril schrieb:
Benutzer Ronner78 schrieb:
Sehr geehrte Redaktion,

ich habe mich mit dem Flatrate-Tarif von Modeo für 9,85 € beschäftigt. In den AGB´s ist zu lesen, dass die monatliche Rechnung per Post für 2,99 € zugestellt wird. Nicht zu entnehmen ist, ob man dies abbestellen kann. So summiert sich der Preis auf 12,84 €.

Muß ein Anbieter seinem Kunden nicht auf irgendeinem Wege eine kostenfreie Rechnung zur Verfügung stellen? Wie handhabt Klarmobil das denn bisher bei anderen Tarifen? Das wird doch vermutlich eine einheitliche Plattform sein? Aber besser nachfragen, Ihr habt Recht...

Im Bestellvorgang wird standardmäßig die kostenlose Onlinerechnung eingestellt. Keine Sorge.

Nur, weil man dringend einen Haken finden will, muss das nicht heißen, dass es einen gibt!
Menü
[3] Nobert T antwortet auf Ronner78
23.11.2013 18:10
Benutzer Ronner78 schrieb:
Sehr geehrte Redaktion,

ich habe mich mit dem Flatrate-Tarif von Modeo für 9,85 € beschäftigt. In den AGB´s ist zu lesen, dass die monatliche Rechnung per Post für 2,99 € zugestellt wird. Nicht zu entnehmen ist, ob man dies abbestellen kann. So summiert sich der Preis auf 12,84 €.


Besser erst lesen, dann Gehirn einschalten, dann reden oder fragen!
Sich aufregen ohne zu Wissen von was man redet, da schüttel man nur noch mit dem Kopf
Menü
[3.1] Telly antwortet auf Nobert T
23.11.2013 21:45
Besser erst lesen, dann Gehirn einschalten, dann reden oder fragen!
Sich aufregen ohne zu Wissen von was man redet, da schüttel man nur noch mit dem Kopf

Dann sag Du mal bitte, wie es wirklich ist?

Telly
Menü
[3.1.1] Nobert T antwortet auf Telly
25.11.2013 14:42

3x geändert, zuletzt am 25.11.2013 15:03
Benutzer Telly schrieb:
Besser erst lesen, dann Gehirn einschalten, dann reden oder fragen!
Sich aufregen ohne zu Wissen von was man redet, da schüttel man nur noch mit dem Kopf

Dann sag Du mal bitte, wie es wirklich ist?

Telly

Ist doch alle hier geschrieben worden oder kannst Du nicht lesen?
Bei der Bestellung direkt auf der ersten Seite wenn die personenbezogenen Eingaben gemacht werden , mit Personalausweis, Bankverbindung steht voreingestellt mit einem Haken versehen "Onlinerechnung" frei und direkt dabei frei anzukreuzen, auf Wunsch Papierrechnung. Also geht man dort von vorneherein aus das die Onlinerechnung ausreicht.Es gibt keine Zwangsgebühr für Rechnung, sondern eine freiwillig zu wählende. Somit bleibt es also bei den 9.85 Euro p.M. Nimmst du nun die einmalige Anschlußgebühr dazu und teilst Sie durch 24 Monate erhöht sich natürlich der monatliche Betrag um 0,83 Euro Cent, aber da es eine Einmalzahlung ist , kannst Du Sie rechnerisch vegessen. Das hast Du schließlich bei vielen Anbietern wenn Du Neuabschließt.Wenn man sich also die Mühe macht alles genau zu lesen auch die AGB´s werden eigentlich alle Fragen beantwortet. Das hier aber viele damit überfordert sind, zeigen die vielen immer wiederkehrenden, falschen Aussagen und Kommentare.
So ist es und nicht anders!!! Hast Du es nun kapiert ??????