Diskussionsforum
  • 22.03.2014 09:20
    Best Friend schreibt

    Sarkasmus?

    "Ein 200-MB-Paket für EU-Länder wird dann für "NUR NOCH" 24 Schweizer Franken (ca. 20 Euro) erhältlich sein, für 1 GB Daten müssen dann 79 Franken (etwa 65 Euro) investiert werden,"

    Gut die Schweiz war schon immer etwas teurer aber während sie sonst so einiges erfinden, die niedrigen Preise gehören sicher nicht dazu!

    Zum Vergleich mit dem ALDI Talk Auslandstarif erhält man 120MB für 4,99.
  • 22.03.2014 12:43
    spaceman antwortet auf Best Friend
    Benutzer Best Friend schrieb:
    > Zum Vergleich mit dem ALDI Talk Auslandstarif erhält man 120MB
    >
    für 4,99.
    Vergleiche bitte nicht Äpfel mit Birnen.
    Aldi = deutsch, Swisscom = schweizerisch
    Aldi = Discounter, Swisscom = Marke. (wenn ein Vergleich dann bitte mit T-Mobile)
    Aldis Tarif gilt nur 7 Tage, Swisscoms gilt 30. (4 * 5€ gibt auch 20 Euro)

    Für Schweizer jedenfalls ein Schritt nach vorne.

    Aldi Talk war für uns auch ein Schritt nach vorne, mir fehlt jedoch die Konkurrenz die auch runtergehen mit den Preisen (Telefonie+Daten). Ausser Drillisch heute hab ich nichts größeres mitgekriegt. Wo bleibt denn bitte Lidl, Congstar, otelo? (oder gleich die Anbieter selbst?)

    Gruß
    Spaceman
  • 22.03.2014 16:13
    Best Friend antwortet auf spaceman
    Benutzer spaceman schrieb:
    > Benutzer Best Friend schrieb:
    > > Zum Vergleich mit dem ALDI Talk Auslandstarif erhält man 120MB
    > >
    für 4,99.
    > Vergleiche bitte nicht Äpfel mit Birnen.
    > Aldi = deutsch, Swisscom = schweizerisch
    >
    Aldi = Discounter, Swisscom = Marke. (wenn ein Vergleich dann
    >
    bitte mit T-Mobile)
    >
    Aldis Tarif gilt nur 7 Tage, Swisscoms gilt 30. (4 * 5€ gibt
    > auch 20 Euro)
    >
    > Für Schweizer jedenfalls ein Schritt nach vorne.
    >
    > Aldi Talk war für uns auch ein Schritt nach vorne, mir fehlt
    >
    jedoch die Konkurrenz die auch runtergehen mit den Preisen
    >
    (Telefonie+Daten). Ausser Drillisch heute hab ich nichts
    >
    größeres mitgekriegt. Wo bleibt denn bitte Lidl, Congstar,
    >
    otelo? (oder gleich die Anbieter selbst?)
    >
    > Gruß
    > Spaceman

    Ich vergleiche Tarife (Datenvolumen und Preis) zweier Anbieter welche die Möglichkeit bieten im Ausland gebucht zu werden und stelle diese gegenüber, das hat mit Äpfel und Birnen nichts zu tun.
    Beide nutzen im Ausland ein das Netz eines Kooperationspartners.
    Gerne können wir den Zeitraum mit in den Vergleich aufnehmen und du darfst gerne noch andere Argumente hinzufügen.

    Auch Schweizer dürfen gerne ALDI Talk im Ausland nutzen, so wie viele Deutsche im Ausland, um Geld zu sparen fremdländische Anbieter nutzen.

    Der ALDI Tarif gilt nur für jeweils 7 Tage richtig, allerdings befinden sich die meisten wenn sie ins Ausland gehen keinen ganzen Monat am Stück dort und für 20€ bekommt man bei ALDI 480 MB an Volumen und nicht nur 200MB.
    Vermutlich wird sich bei den häufigsten eine Rechnung ergeben die lautet 240MB für 14 Tage bei ALDI gegenüber 200MB für 20€ also noch immer 20% mehr zur Hälfte vom Preis.

    Der Vorteil liegt klar auf der Hand und die Unterschiede wohl auch, allerdings wird in der Sache dadurch ganz sicher kein Vergleich von Äpfel und Birnen.

    Grüße
    Best Friend





  • 22.03.2014 19:10
    raio-k antwortet auf Best Friend
    Es ist ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

    Die "Mobilfunk-Tariflandschaft", bspw. in der Schweiz, ist eine andere als die in Deutschland. Von daher kann man nicht "stumpf" die Tarife/Preise vergleichen. Unbenommen ist, das das mobil telefonieren in der Schweiz, nun mal teurer als in Deutschland ist, aber auch in anderen europäischen Ländern sind die Mobilfunktarife sehr unterschiedlich:

    Die Handytarife europäischer Nachbarländer im Vergleich:
    Österreich - 70%
    Niederlande - 47%
    Dänemark - 24%
    Deutschland 0
    Luxemburg + 3%
    Frankreich + 12 %
    Belgien + 44 %
    Polen + 52 %
    Tschechische Republik + 105 %
    Schweiz + 132 %

    Quelle: handytarife.de (30.08.2011)

    Auch wenn die Zahlen nicht ganz aktuell sind, spiegeln sie dennoch die durchschnittlichen Handytarife der o.g. Nachbarländer wieder.

    Die aktuellen Datenroaming-Pakete für Aufenthalte in Europa von Swisscom, Sunrise und Orange, sind ein Schritt in die richtige Richtung, aber es gilt hierbei auch zu beachten, dass die Schweiz nun mal nicht der Regulierung der Europäischen Union unterliegt.

    Allerdings gibt es in der Schweiz, bei Orange auch interessante Abo zu lösen, so bekommt man für CHF 80.- (ca. EUR 66,-) das Abo „Unlimited International“, hier sind unlimitierte Minuten in alle Schweizer Netze und nach Europa/USA, sowie 30 Min./30 SMS in Europa und unlimitierte SMS inkludiert. Beim Prepaid gibt es bspw. Anbieter wo man für CHF 0.03 (ca. EUR 0,02) ins deutsche Festnetz und für CHF 0.25 (ca. EUR 0,20) ins deutsche Mobilnetz telefonieren kann, ein SMS kostet CHF 0.10 (ca. EUR 0,08). Für vergleichbare Angebote muss man in Deutschland auch suchen und man wird dabei nicht wirklich fündig werden.

    Apropos deutsche Prepaidkarten für „Ausländer“, das ist nicht so ohne weiteres möglich, i.d.R. benötigt man eine deutsche Adresse und ein deutsches Bankkonto (für Aufladungen von Guthaben aus dem Ausland). Das es alternative Möglichkeiten gibt, das steht allerdings auf einem anderen Blatt.