Diskussionsforum
  • 16.10.2013 07:55
    2x geändert, zuletzt am 16.10.2013 07:59
    wischmob schreibt

    ich auch

    Vorher Alice mit echten 12 MBit für 26,95

    Easybell hat mir 18 MBit garantiert, bekommen habe ich echte 26 MBit VDSL inkl. nationale Telefonflat für 24,95.

    Das mit den öffentlichen SIP-Daten kann man gar nicht genug hervorheben. Mittlerweile telefoniere ich in jedem Urlaub über ein verfügbares WLAN mit meinem Mobiltelefon (SIP-Client) und zwar kostenlos bei Gesprächen ins deutsche Festnetz. Das geht natürlich auch für eingehende Anrufe.

    Der Kundendienst ist wirklich kompetent, antwortet schnell und in der Sache fundiert.

  • 16.10.2013 18:14
    bholmer antwortet auf wischmob
    Benutzer base station schrieb:
    > Benutzer wischmob schrieb:
    >
    > > Das mit den öffentlichen SIP-Daten kann man gar nicht genug
    > >
    hervorheben. Mittlerweile telefoniere ich in jedem Urlaub über
    > >
    ein verfügbares WLAN mit meinem Mobiltelefon (SIP-Client) und
    >
    > Eben.
    >
    > Man ist weltweit über eine deutsche Festnetznummer erreichbar
    >
    und der Anrufer zahlt, wenn er flatrate hat, nix für den Anruf.
    >
    > Problem bei easybell war nur, daß ich nach Abmeldung von DSL
    >
    nicht mehr meine easybell SIP Nummer behalten konnte. Denn die
    >
    war an ein anderes Ortsnetz als meine Rechnungsadresse
    >
    eingerichtet und an den Standort des DSL Anschlußes gebunden.

    Das ist aber nicht Schuld von Easybell. Die Bundesnetzagentur verlangt zwingend einen Bezug des Kunden zum Ortsnetz in dem die geographische Nummer geschaltet wird. Das gilt für alle Provider.

    Die früheren Telepräsenzen in anderen Ortsnetzen z.B. für Firmen sind auch seit einigen Jahren nicht mehr zulässig.