Diskussionsforum
Menü

Endlich!


02.10.2013 18:40 - Gestartet von nucleardirk
Hätte ich nicht eien Receiver mit dieser Funktionalität vor 1 Jahr gekauft - das Dingen wäre meins!
Wundert mich das noch kein anderer grosser Hersteller (meines Wissens nach) einen externen Netzwerk CLient für die HiFi Anlage zum "nachrüsten" anbietet.
Menü
[1] fb antwortet auf nucleardirk
03.10.2013 02:06

einmal geändert am 03.10.2013 02:06
Benutzer nucleardirk schrieb:
Hätte ich nicht eien Receiver mit dieser Funktionalität vor 1 Jahr gekauft - das Dingen wäre meins!
Wundert mich das noch kein anderer grosser Hersteller (meines Wissens nach) einen externen Netzwerk CLient für die HiFi Anlage zum "nachrüsten" anbietet.

Na ja, die meisten Internetradios vertragen sich ja nicht wirklich mit dem Begriff "HiFi". Aber heutzutage, wo die halbe Welt Musik aus einem mickrigen Lautsprecher im Smartphone konsumiert, wen stört da schon das "bisschen" deutlich hörbare Komprimierung.
Menü
[1.1] nucleardirk antwortet auf fb
03.10.2013 02:40

Na ja, die meisten Internetradios vertragen sich ja nicht wirklich mit dem Begriff "HiFi". Aber heutzutage, wo die halbe Welt Musik aus einem mickrigen Lautsprecher im Smartphone konsumiert, wen stört da schon das "bisschen" deutlich hörbare Komprimierung.

Noch schlimmer - mit dem Handy - grauenhaft...!
Was mir an diesem Gerät jedoch gefallen hätte wäre die Netzwerkfähigkeit und die Möglichkeit Musik und Hörbücher z.B. von einer Synology oder auch der Fritzbox zu streamen.

Für Klassik ist das auch Murks, für die meisten Rock und Metal Produktionen (wenn man sie ordentlich ripped) und für Hörbücher sehr komfortabel.

Wie gesagt, ich nutze dafür meinen Yamaha Receiver - zusammen mit meinen guten, fast 20 Jahre alten, Heco Standlautsprecher macht das einen super ausgewogenen Sound. Ich hoffe auch dass die Boxen noch ewig halten! :)
Menü
[1.1.1] spunk_ antwortet auf nucleardirk
03.10.2013 10:22
Benutzer nucleardirk schrieb:

Für Klassik ist das auch Murks, für die meisten Rock und Metal Produktionen (wenn man sie ordentlich ripped) und für Hörbücher sehr komfortabel.

vor allem: je älter das Ohr (bzw. der zugehörende Mensch) desto geringer die überhaupt hörbare bandbreite an Frequenzen. Kinder haben da meist ein sehr gutes Gehör - im Alter auch ohne Hörgerät) ist das hörbare Spektrum sicherlich nur noch halb so breit.

dann ist die Eingrenzung bei Klasik (da sind es auch nur die Oberschwind´gungen die entfallen) auch ubedeutend mit den jahren.