Diskussionsforum
Menü

Rechnungs-Gebühr


28.09.2013 19:18 - Gestartet von koelli
"Manche Händler nehmen aber auch bis zu neun Euro."

Germanwings nimmt sogar ZWÖLF! Euro, wenn man per Rechnung zahlen will.
Menü
[1] Alexander-Kraus antwortet auf koelli
29.09.2013 09:07
Benutzer koelli schrieb:
"Manche Händler nehmen aber auch bis zu neun Euro."

Germanwings nimmt sogar ZWÖLF! Euro, wenn man per Rechnung zahlen will.
Doch egal. - Wenn ich eine Ware (keine Dienstleistung) im Internet kaufe, suche ich
- einen seriösen Händler, der ggf auch schon lange am Markt ist, und brauchbare Preise hat
- eineen Versand anbietet, der NICHT mit Hermes liefert. - Da zahle ich auch gerne noch einen Euro mehr, wenns die nette Postine bringen darf. :-) - Aussderdem geht bei uns der Versand per Post 1-2 Tage schneller als mit Hermes....
Menü
[1.1] spunk_ antwortet auf Alexander-Kraus
29.09.2013 09:20
Benutzer Alexander-Kraus schrieb:

- eineen Versand anbietet, der NICHT mit Hermes liefert. - Da zahle ich auch gerne noch einen Euro mehr, wenns die nette Postine bringen darf. :-) - Aussderdem geht bei uns der Versand per Post 1-2 Tage schneller als mit Hermes....

welcher Versanddienstleister ist "uns"?

der Nachteil bei Post mit Päckchen ist noch 8imemr die fehlende Sendungsverfolgung. mit Paket gibt es das zwar und durch die Provisionsauszahlung bei der Frankierung über Internetoberfläche und Werbepartner komen die Preise auch fast an Hermes ran.

Hermes hat eben den entscheidenden Vorteil, dass die Pakete abends geliefert werden wenn viele anwesend sind. bei Post liegt eben die Abholkarte im Briefkasten und der Empfänger muss sich Zeit nehmen das Zeug selber zu holen. erst wenn irgendwann mal die Post auf die Idee kommt die Zustellung zu Zeiten zu versuchen wenn jemand anwesend ist ist das wieder sinnvoll nutzbar.
Menü
[1.1.1] raio-k antwortet auf spunk_
29.09.2013 12:07
Benutzer spunk_ schrieb:
erst wenn irgendwann mal die Post auf die Idee kommt die Zustellung zu Zeiten zu versuchen wenn jemand anwesend ist ist das wieder sinnvoll nutzbar.

Das macht doch die Post (DHL) bereits verschiedene Empfängerservices anzubieten:

http://www.dhl.de/de/paket/pakete-empfangen/packstation.html

- DHL Packstation
- Postfiliale Direkt
- Paketankündigung und Wunschtag
- Wunschort
- Wunschnachbar
Menü
[1.1.2] koelli antwortet auf spunk_
29.09.2013 12:36
Benutzer spunk_ schrieb:
durch die Provisionsauszahlung bei der Frankierung über Internetoberfläche und Werbepartner komen die Preise auch fast an Hermes ran.

Wo bekommt man eine Provisionsauszahlung, wenn man Pakete per DHL online frankiert?

Hermes hat eben den entscheidenden Vorteil, dass die Pakete abends geliefert werden.

Dafür ist Hermes deutlich langsamer.

erst wenn irgendwann mal die Post auf die Idee kommt, die Zustellung zu Zeiten zu versuchen, wenn jemand anwesend ist, ist das wieder sinnvoll nutzbar.

Nutz doch die kostenlose Packstation von DHL.
Mach ich nur noch, da mein Paketbote nie geklingelt hat, auch, wenn ich zu Hause war!
Der hat mir einfach die Benachrichtigungskarte PER POST! zugeschickt, statt sie persönlich in den Briefkasten zu werfen...
Menü
[1.1.2.1] blumenwiese antwortet auf koelli
29.09.2013 14:07
Benutzer koelli schrieb:
Dafür ist Hermes deutlich langsamer.

Bei dir. Bei mir ist es dagegen oft andersherum. Gerade erst wieder erlebt bei einem Freund: Paket am frühen Nachmittag des Montags auf den Weg gegangen. Am gestrigen Samstag noch immer im letzten Verteilzentrum und nicht zugestellt. Mein letzter eigener Versand: Um 06:00 in die Packstation gelegt. Am NÄCHSTEN Tag von dort abgeholt und dann noch mal drei Tage durch Deutschland.

Längste selbst erlebte Hermes-Laufzeit dagegen drei Tage innerhalb Deutschlands.

Oder in Ausland mit DHL, genauer die USA: Drei Wochen war mein Weihnachtspaket unterwegs. Davon gerade mal drei Tage in den USA lt. Tracking. Dieses Jahr versend eich mit UPS. Das Paket ist garantiert in zwei Tagen beim Empfänger. Ansonsten gibt es das Geld zurück.

Allerdings habe ich auch bereits zweimal DHL-Pakete innerhalb Deutschlands erhalten, die nicht einmal 24 Stunden unterwegs waren.

Die absolute Unzuverlässigkeit bei den Laufzeiten macht DHL für mich persönlich aber zur letzten Wahl.
Menü
[1.1.2.2] spunk_ antwortet auf koelli
29.09.2013 14:14
Benutzer koelli schrieb:

Wo bekommt man eine Provisionsauszahlung, wenn man Pakete per DHL online frankiert?

über Internetfrankierung gibts 8%
(Werbepartnerprogramm)


Dafür ist Hermes deutlich langsamer.

in der Laufzeit nicht - nur in der Verarbeitung bis es der Fahrer annimmt.

Nutz doch die kostenlose Packstation von DHL.

gibts nur in Ballungsgebieten. in der Provinz werden die Dinger garnicht hingestellt.


Menü
[1.1.2.2.1] RE: Rechnungs-Gebühr (OT: HERMES)
peanutsger antwortet auf spunk_
29.09.2013 18:39

einmal geändert am 29.09.2013 18:40
Benutzer spunk_ schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Dafür ist Hermes deutlich langsamer.

in der Laufzeit nicht - nur in der Verarbeitung bis es der Fahrer annimmt.

Naja, sollte (in Berlin) eine FSK18-Amazon-Lieferung am Do. letzte Woche erhalten (laut eMail "Wird heute ausgeliefert; persönliche Übergabe; seien Sie Zuhause"); Bote erschien nicht.

Im Hermes-System vermerkt "Auf Kundenwunsch anderer Termin"; unwahr!

Fr. kein Zustellversuch... auch keine eMail.

Sa. wieder eMail... war wieder bis 22:00 Zuhause. Keiner kam.

(Wahl-)Sonntag: Gegen 11:15 steht der Bote vor der Tür... (etwas was einem bei DHL extrem selten widerfahren dürfte.

Tja, hat es der Fahrer dreimal angenommen oder waren die eMails Lüge?!?
Menü
[1.1.3] Micky34 antwortet auf spunk_
06.10.2013 00:18
Ich habe ein Buch bestellt, das über Hermes geliefert wurde und es wurde in einem DIN A4 Umschlag geliefert, Der Hermesfahrer hat es mit einer Ecke des Umschlag in den Briefkastenschlitz geklemmt. Die Umschlagecke war ca. 2 cm im Briefkastenschlitz und wäre schon beim ankucken rausgefallen. Ich war zuhause, es hat keiner geklingelt und es war Starkregen an dem Tag, Wenn das Buch nicht nochmal eingeschweißt gewesen wäre, was der Hermesfahrer nicht wissen konnte, wäre das Buch nicht mehr zu gebrauchen gewesen. Ein Bekannter von mir ist schon mehrmals eine Sendung in ähnlicher Größe aus dem Briefkasten abhanden gekommen, weil die Fahrer zu faul sind bei den Leuten zu Klingeln.

Ein anderes mal kam ein größeres Paket und der Fahrer hat geklingelt und das Paket, nachdem ich aufgedrückt hatte hinter der Haustür im Treppenhaus abgestellt, anstatt es mir zu bringen.

Hermes ist für mich der letzte Laden, das hatte ich bei DHL und anderen Paketdiensten noch noch nicht erlebt.
Menü
[1.2] krassDigger antwortet auf Alexander-Kraus
29.09.2013 22:44
Hermes kannst du ganz einfach ausbooten indem du an eine Packstation liefern lässt. Wenn die Händler das nicht wollen, sollen sie doch ihre Ware behalten.