Diskussionsforum
Menü

Wozu die riesen Aufregung?


28.09.2013 10:47 - Gestartet von DenSch
Ich verstehe, mal wieder, die Aufregung nicht.
Natürlich ist es eine komische Idee, die Samsung da fährt.

Aber: Wer ist davon wirklich betroffen? Mir fällt auf die schnelle im gesamten Bekannten und Kundenkreis nicht einer ein, der auch nur auf die Idee gekommen ist, außerhalb des EWR eine SimKarte zu kaufen und zu nutzen.
Nichtmal in den USA (Dort is quasi überall WLAN wo man nett Skypen kann) wird das benötigt....


Ich tippe also auf ca. 99,99975% die sich zwar aufregen, aber nichtmal die deutschen Grenzen überschreiten...
Menü
[1] blondini antwortet auf DenSch
28.09.2013 11:56
Benutzer DenSch schrieb:
Ich verstehe, mal wieder, die Aufregung nicht. Natürlich ist es eine komische Idee, die Samsung da fährt.


na dann kauf es dir doch. ich werde mir soetwas auf keinen fall kaufen und werde auch im übrigen um samsung produkte einen bogen machen. lg kann es mindestens genausogut.
Menü
[2] Fred_EM antwortet auf DenSch
29.09.2013 16:21
Benutzer DenSch schrieb:
Ich verstehe, mal wieder, die Aufregung nicht. Natürlich ist es eine komische Idee, die Samsung da fährt.

Eine sehr komische Idee.
Wiese machen die das?
Das hat einen Hintergrund, sonst würden die das nicht versuchen.


Aber: Wer ist davon wirklich betroffen?

Ich zum Beispiel.

Mir fällt auf die schnelle im gesamten Bekannten und Kundenkreis nicht einer ein, der auch nur auf die Idee gekommen ist, außerhalb des EWR eine SimKarte zu kaufen und zu nutzen.

Sehr empfehlenswert ist es im Ausland eine lokale SIM-Karte zu kaufen - besonders in den USA.


Nichtmal in den USA (Dort is quasi überall WLAN wo man nett Skypen kann) wird das benötigt....


Nö.


Ich tippe also auf ca. 99,99975% die sich zwar aufregen, aber nichtmal die deutschen Grenzen überschreiten...

Ob das so ist oder nicht ist doch vollkommen belanglos.

In vielen Großstädten gibt es mehrere Theater, Opern und Museen.
Die wenigsten Einwohner gehen dort hin.


Menü
[2.1] peti55 antwortet auf Fred_EM
29.09.2013 19:14
Benutzer Fred_EM schrieb:
Benutzer DenSch schrieb:
Ich verstehe, mal wieder, die Aufregung nicht. Natürlich ist es eine komische Idee, die Samsung da fährt.

Eine sehr komische Idee.
Wiese machen die das?
Das hat einen Hintergrund, sonst würden die das nicht versuchen.


Aber: Wer ist davon wirklich betroffen?

Ich zum Beispiel.

Mir fällt auf die schnelle im gesamten Bekannten und Kundenkreis nicht einer ein, der auch nur auf die Idee gekommen ist, außerhalb des EWR eine SimKarte zu kaufen und zu nutzen.

Sehr empfehlenswert ist es im Ausland eine lokale SIM-Karte zu kaufen - besonders in den USA.

lest Ihr die Artikel eigentlich???
Beim ERSTEN BOOTEN muss eine SIM des Kaufkontinenetes oder eine SIM, die roaming kann, eingelegt sein - danach kann man einlegen was man will - von Usbekistan bis USA SIM.
D.h. beispielsweise hier in Thailand wird der Händler am noch so kleine Stand das Note 3 kurz hochfahren - das er macht aber ohnehin um zu prüfen ob es funktioniert. Thats all
Und Graumarkt Handys werden vorher kurz gebootet - wie Kai bereits erklärt hat.
Menü
[2.1.1] blondini antwortet auf peti55
29.09.2013 20:15
lest Ihr die Artikel eigentlich???
Beim ERSTEN BOOTEN muss eine SIM des Kaufkontinenetes oder eine SIM, die roaming kann, eingelegt sein - danach kann man einlegen was man will - von Usbekistan bis USA SIM.

Schwachsinn bleibt Schwachsinn. Wenn ich etwas zu 100% bezahle und es nicht subventioniert wird, dann will ich 100% Gegenleistung
Menü
[2.1.1.1] koelli antwortet auf blondini
30.09.2013 14:24
Benutzer blondini schrieb:
Wenn ich etwas zu 100% bezahle,...dann will ich 100% Gegenleistung.

Das gibts heut oft nicht mehr.
Du bezahlst z.B. weiterhin 100% für ne Packung Tempo, aber es sind jetzt nur noch 9 statt bisher 10 Taschentücher drin...
Menü
[2.1.1.1.1] DerAgent antwortet auf koelli
18.10.2013 11:43
Benutzer koelli schrieb:
Das gibts heut oft nicht mehr. Du bezahlst z.B. weiterhin 100% für ne Packung Tempo, aber es sind jetzt nur noch 9 statt bisher 10 Taschentücher drin...

Tatsächlich ?

Hatte lange keinen Schnupfen mehr.
Menü
[2.1.1.2] peti55 antwortet auf blondini
30.09.2013 15:45
Benutzer blondini schrieb:
lest Ihr die Artikel eigentlich??? Beim ERSTEN BOOTEN muss eine SIM des Kaufkontinenetes oder eine SIM, die roaming kann, eingelegt sein - danach kann man einlegen was man will - von Usbekistan bis USA SIM.

Schwachsinn bleibt Schwachsinn. Wenn ich etwas zu 100% bezahle und es nicht subventioniert wird, dann will ich 100% Gegenleistung

Hast du doch - einfach deine SIM reinmachen und starten - dann hast du das gleiche Handy wie zuvor. Und wenn du es im Graumarkt für 80% kaufst musst du noch für 20 cent irgendwo anrufen und die Gerätenummer durchgeben - schätze das kann man hinkriegen.
Und wenn das alles zu schwierig ist dann einfach kein Samsung kaufen - das ist dann die beste Lösung. Übrigens bin ich Kais Meinung - der First Boot Lock wird bald wieder verschwinden.
Menü
[2.1.1.2.1] wolfbln antwortet auf peti55
02.10.2013 22:22
Benutzer peti55 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
lest Ihr die Artikel eigentlich??? Beim ERSTEN BOOTEN muss eine SIM des Kaufkontinenetes oder eine SIM, die roaming kann, eingelegt sein - danach kann man einlegen was man will - von Usbekistan bis USA SIM.

Sag mal, liest du den Artikel eigentlich?
In XDA-Developers Forum berichten einige User, dass ihr Samsung dauerhaft mit einigen SIMs nicht benutzbar ist. Trotz Anruf oder Freischaltung.

Du plapperst nur die Propaganda des Geräteherstellers nach. Ohne zu testen oder gegenzuchecken.

Türkei ist aus den genannten rechtlichen Gründen immer problematisch. Ich freue mich schon auf die ersten Samsung-Nutzer in Thailand, die ihr
1GB nicht auf lokaler SIM für 2€ bekommen, sondern die etwa 500x so hohe Roamingrate abdrücken müssen.
Menü
[2.1.1.2.2] grafkrolock antwortet auf peti55
04.10.2013 10:04
Und was ist, wenn ich mir aus Hong Kong so ein Gerät mitbringe und von dort schicken lasse? Doof gelaufen...
Vermutlich ist das auch der wahre Grund für die Regio-Sperre.
Menü
[2.1.2] helmut-wk antwortet auf peti55
03.10.2013 20:43
Benutzer peti55 schrieb:
lest Ihr die Artikel eigentlich???

Ja, nur ändert sich der Inhalt von teltarif-Artikeln zuweilen durch Korrekturen oder Updates.

Beim ERSTEN BOOTEN muss eine SIM des Kaufkontinenetes oder eine SIM, die roaming kann, eingelegt sein - danach kann man einlegen was man will - von Usbekistan bis USA SIM.

In den USA soll es klappen, in anderen Ländern dagegen nicht ("darunter einige beliebte Urlaubsziele", so stands heute im Artikel). Wie das in Usbekistan ist, weiß ich nicht - aber das kannst du gerne bei Gelegenheit ausprobieren ;)

D.h. beispielsweise hier in Thailand wird der Händler am noch so kleine Stand das Note 3 kurz hochfahren

Schon ausprobiert, ob das dort in Thailand so funktioklappt? oder ist das eins der "beliebten Urlaubsziele", wo das nicht geht?
Menü
[2.2] DenSch antwortet auf Fred_EM
01.10.2013 09:46
Benutzer Fred_EM schrieb:

Eine sehr komische Idee.
Wiese machen die das?
Das hat einen Hintergrund, sonst würden die das nicht versuchen.


Ich tippe auf den gleichen Hintergrund, warum die Vodafone iPhones aktuell Netlock haben:
Man will nicht, das Geräte aus einem Markt genommen werden und in den anderen gebracht werden, weil es dort z.B. nicht verfügbar ist.
(VF macht Netlock damit auch wirklich Vodafone Kunden am Anfang ihre iPhones bekommen und die nicht verkauft werden anz.B. O2 kunden oder so)
Menü
[3] klappehalten antwortet auf DenSch
30.09.2013 08:44

einmal geändert am 30.09.2013 08:52
Benutzer DenSch schrieb:
Aber: Wer ist davon wirklich betroffen?

Genau darauf hoffen die ja. "Is doch egal, mich betrifft es nicht!" Ich weiß, das ist jetzt etwas krass, aber diese Mentalität hat Deutschland mal in die größte Katastrophe der Geschichte geführt.

Anders gesagt, wenn Samsung damit durch kommt, dann lassen sie sich das nächste mal etwas neues einfallen. Schritt für Schritt... und ehe wir uns versehen, bestimmt ein Mobiltelefonanbieter was wir brauchen und was gut für uns ist.

Jede Gängelung, und wenn es noch so wenige betrifft, muss von Anfang an bekämpft werden!!!

Grüße kh
Menü
[4] helmut-wk antwortet auf DenSch
03.10.2013 20:34
Benutzer DenSch schrieb:
Aber: Wer ist davon wirklich betroffen?

Ein nicht geringer Teil von meinen Bekannten: in Deutschland lebende Koreaner (die schon aus Patriotismus im Zweifelsfall lieber Samsung kaufen wollen). Die wollen ja auch mal in die Heimat.

Na, wenn die notgedrungen dann doch auf andere Hersteller wechseln, und sich das in Korea rumspricht ...

Ich tippe also auf ca. 99,99975% die sich zwar aufregen, aber nichtmal die deutschen Grenzen überschreiten...

Also nur 1 von 400.000 sind echt? Hat denn Teltarif überhaupt soviele Leute, die hier im Forum diskutieren?
Menü
[5] wanagin antwortet auf DenSch
06.10.2013 14:31
Benutzer DenSch schrieb:
Ich verstehe, mal wieder, die Aufregung nicht. Natürlich ist es eine komische Idee, die Samsung da fährt.

Aber: Wer ist davon wirklich betroffen? Mir fällt auf die schnelle im gesamten Bekannten und Kundenkreis nicht einer ein, der auch nur auf die Idee gekommen ist, außerhalb des EWR eine SimKarte zu kaufen und zu nutzen.

Mag ja sein, aber wenn ich die letzten Jahre so durchgehe, dann waren das Prepaidkarten in der Türkei, Ägypten, Dänemark und Großbritannien.
2 out of 4 ain't bad. Und gerade die von Samsung gesperrten mehrfach. Okay, Ägypten wird wohl die nächste Zeit flach fallen, aber Samsungs Liste ist ja noch nicht vollständig.

Von den für die Arbeit benötigten Karten ganz zu schweigen.

Immerhin haben sie das rechtzeitig verkündet, bevor die Neuanschaffung anstand.

Und falls Samsung Geräte, die schon verkauft waren, nachträglich ohne wirklich deutliche Warnung lockt, dann wäre das in DE sicher dicht am Straftatbestand.
Menü
[6] LilaFox antwortet auf DenSch
18.10.2013 15:38
Benutzer DenSch schrieb:
Ich verstehe, mal wieder, die Aufregung nicht. Natürlich ist es eine komische Idee, die Samsung da fährt.

Aber: Wer ist davon wirklich betroffen?

Richtig, fast niemand. Aber es geht um's Prinzip.

Und fängt einer an, kommen die anderen nach.

Siehe Trafficlimit: Telekom, dann Congstar, dann O2.

Nachahmer gibt es viele.


Und wenn man doch mal in die USA zieht, wirft man alles weg?
Allein schon für den Umweltschutz sollte man das keinesfalls erlauben.