Diskussionsforum
  • 26.09.2013 20:00
    chickolino schreibt

    Google-Play-Store erstmalig im Ausland aktiviert . . .

    Wenn ich so den Artikel lese kommt mir da gerade ein (ähnlicher) Verdacht . . .

    Ich hatte bis zum Frühjahr nur Symbian-Telefone . . .

    Im april habe ich dann ein HTC Gerät mit Android gekauft und mich erst im Urlaub in Thailand Anfang Mai damit etwas näher befasst (naja im Urlaub hat man ja etwas mehr Zeit für sowas . . .)

    Daher habe ich auch meine Google-ID über eine Thailand-IP-Adresse ( W-Lan ) erstellt und hier in Deutschland bekomme ich z.b. bei Apps von mehr-tanken usw. angezeigt das diese nicht für meine Region verfügbar sind.

    Auch das Umstellen des Landes brachte keine Besserung.

    Naja - wenn ich den Artikel so lese, könnte ich mir beinahe vorstellen, das ich hier einfach eine neue google-ID vergeben könnte ( von einer Europäischen bzw. Deutschen IP-Adresse aus . . . ) und das es danach dann klappen könnte mit dem download der Apps bei denen mir bislang angezeigt wurde das sie für meine Region nicht verfügbar sein sollen...
  • 27.09.2013 04:26
    JanKrohn antwortet auf chickolino
    Die Region des Play-Stores laesst sich mit viel Aufwand umstellen. Ich habe das grad hinter mir (zwei Mal) weil ich mir im Urlaub eine App downloaden wollte, die in der Heimatregion nicht freigegeben ist.

    Folgende Schritte haben zum Erfolg gefuehrt (ob alle notwendig sind, weiss ich nicht):

    * Lokale IP-Adresse
    * Lokale SIM-Karte
    * Rechnungsadresse der Kreditkarte umstellen
    * Cache und Daten von Google Play Store und Diensten loeschen
    * Einen bezahlten Einkauf im App-Store vornehmen (und ggf. sofort wieder stornieren).

    Die Web-Version von Google Play war daraufhin umgestellt. Bis die App sich angepasst hatte, dauerte es allerdings wenige Tage.
  • 27.09.2013 12:47
    chickolino antwortet auf JanKrohn
    @JanKrohn
    > Die Region des Play-Stores laesst sich mit viel Aufwand
    >
    umstellen.

    macht es da nicht evtl. mehr sinn eine google ID im ausland und eine hier in Germanie anzulegen . . .

    dann kann man je nach bedarf den anderen google account probieren ob ort die app die man haben will verfügbar ist und halt unrterladen und macht danach wieder die Google-ID rein für das land in dem amn sich gerade aufhält. . .

    Weil ich wechsele ja das land oftmals wie die sprichwörtliche unterhose - Grins . . .
  • 27.09.2013 12:55
    JanKrohn antwortet auf chickolino
    Wenn ich an Googles Stelle waere, haette ich die Ueberpruefung der Kreditkartendaten so gestaltet, dass die selbe Karte nicht zwei IDs zugeordnet werden kann (wie es ja bei Paypal auch der Fall ist).

    Du kannst ja mal probieren, ob das trotzdem geht.
  • 27.09.2013 14:36
    chickolino antwortet auf JanKrohn
    @JanKrohn
    > Wenn ich an Googles Stelle waere, haette ich die Ueberpruefung
    >
    der Kreditkartendaten so gestaltet, dass die selbe Karte nicht
    >
    zwei IDs zugeordnet werden kann (wie es ja bei Paypal auch der
    >
    Fall ist).

    kann natürlich sein das das der Fall ist. . .

    Aber ich habe da zur not 3 deutsche und eine Thailändische Kreditkarte - das wäre für mich kein Grund mich von einer Zweiten google-ID abhalten zu lassen . . .

    ABER - ich gebe bei der Google-ID sowieso keine Kreditkartendaten an.

    Dafür gits im ausland schon länger und hier eben seit einigen wochen auch Prepaid-Karten mit google-guthaben zu kaufen wenn man dann unbedingt irgendwelche App`s kaufen will . . .