Diskussionsforum
  • 25.09.2013 16:21
    einmal geändert am 25.09.2013 16:22
    Leiter Kundenverarsche³ schreibt

    Das Elend mit den Apfelschen Extrawürsten

    Lieber Markus Weidner,

    einen protektionistischeren pro Apfel-Artikel kann man in diesem Zusammenhang wohl kaum schreiben!

    > Aus Sicht des Herstellers ist diese Regelung durchaus verständlich, zumal eine nicht exakt zugeschnittene Karte die für die SIM vorgesehene Halterung im iPhone beschädigen kann. Es ist denkbar, dass anschließend auch "offizielle" Nano-SIM-Karten nicht mehr funktionieren oder dass sich die Karte in der Halterung verhakt, so dass sich der Slot nicht mehr öffnen lässt.

    Selten so einen Quatsch gelesen. So empfindlich ist bzw. kann. bzw. darf keine Halterung sein, ansonsten ist das Ganze ohnehin konstruktiver Schrott. Denn gerade bei den besonders kurzen Nano-SIMs kann es durchaus passieren, dass das "Plättchen" von nicht versierten Menschen falsch herum eingesetzt wird. Kurzum: entweder eine zugeschnittene Nano-SIM passt oder sie passt nicht und muss dann so lange nochmal fein abgefeilt werden, bis es passt. Ob jemand zu dämlich ist eine Original-Nano-SIM einzulegen und diese mit Gewalt reindrückt oder eine auf Nano-Format zurechtgestutzte, macht effektiv überhaupt keinen Unterschied.

    > Ein Jahr nach Einführung der Nano-SIM auf dem Smartphone-Markt ist es allerdings kaum noch erforderlich, selbst Hand anzulegen. Die Mobilfunk-Netzbetreiber, Provider und auch nahezu alle Discounter bieten die für die Apple-Handys passenden Betreiberkarten mittlerweile an, so dass es für nahezu alle Kunden möglich ist, eine reguläre Karte im passenden Format zu bekommen.

    Genau. Und für Bestandskunden in der überwiegenden Zahl der genannten Fälle ist dieser fantastische Kartenaustauschservice sogar kostenpflichtig. Unter 5 € gibt's nichts. 15 € sind auch keine Seltenheit. Kurzum: Hier wird mal wieder abGEZockt. Und nun die Kardinalfrage: Wozu Geld bezahlen sollen, wenn man mit ein wenig Handarbeit (Schere und Feile trau' ich [fast] jedem zu) selbigem Ergbnis gelangen kann?

    Tja, da kommt so ein Serviceausschluss wie von Apfel ja gerade recht. Aber gut - reden wir lieber nicht vom Apfelservice. Wer dort echten Service haben möchte, muss schließlich auch mit ein paar Scheinchen winken.
  • 25.09.2013 17:43
    markusweidner antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Lieber Markus Weidner,
    >
    > einen protektionistischeren pro Apfel-Artikel kann man in
    >
    diesem Zusammenhang wohl kaum schreiben!

    Kannst Du es nicht verstehen, dass der Hersteller sich ganz einfach absichern will? Du und ich schaffen das vielleicht, eine Nano-SIM wirklich passend zuzuschneiden, aber es gibt nunmal auch den geneigten DAU, der daran kläglich scheitert, sein Gerät schrottet und dann die Schuld auf den Hersteller schiebt. Sind wir mal ehrlich: In der Praxis wird eh nichts passieren, da Apple die Do-it-yourself-SIM genauso wenig nachweisen kann wie einen zurückgenommenen Jailbreak.
  • 27.09.2013 08:18
    Empfangsstörung antwortet auf Boarder111
    Benutzer Boarder111 schrieb:
    > Habe bei Base noch nie etwas für einen Kartentausch
    >
    bezahlt.................

    ich auch nicht. Die haben mir meine normale Sim-Karte im Base-Shop innerhalb von wenigen Sekunden zurecht "geschnitten".

    Bei meiner Vodafone-Karte hat sich der Kundenservice 25 EUR dafür gefragt. Aber wer halt Premium will, der muss halt auch weiterhin kräftig blechen.
  • 27.09.2013 09:12
    tatort antwortet auf Empfangsstörung
    Benutzer Empfangsstörung schrieb:

    > Bei meiner Vodafone-Karte hat sich der Kundenservice 25 EUR
    >
    dafür gefragt. Aber wer halt Premium will, der muss halt auch
    >
    weiterhin kräftig blechen.

    Was ist an Vodafone Premium?
  • 27.09.2013 10:52
    Empfangsstörung antwortet auf tatort
    Benutzer tatort schrieb:
    >
    > Was ist an Vodafone Premium?

    Meiner Meinung nach garnichts! Höchstens Premium-Schrott.

    Wenn sich ein Anbieter allerdings als Premium ausgibt (ganz egal, was die Leute davon halten), dann muss auch dementsprechend gezahlt werden. Ich freue mich schon, wenn mein Vertrag ausläuft.
  • 27.09.2013 08:26
    Empfangsstörung antwortet auf markusweidner
    Benutzer markusweidner schrieb:

    >
    > Kannst Du es nicht verstehen, dass der Hersteller sich ganz
    >
    einfach absichern will?

    Kann die Vorgehensweise schon nachvollziehen. Klar ist das für den User alles andere als toll und der Verdacht der Abzocke kommt ganz schnell hervor.

    Trotzdem wunder ich mich immer wieder über die "Motzies" hier, denn eins ist doch nicht erst seit gestern klar:

    wenn ich ein Apple-Produkt mit einem Premium-Netzanbieter kombiniere, kann ich eines am allerbesten: blechen, blechen und nochmals blechen. Und zwar egal für was. Wozu also diese Aufregung?