Diskussionsforum
Menü

Das war schon immer so, wird so bleiben, wird noch schlimmer


24.09.2013 12:17 - Gestartet von skycab
Schon auf klassischen Datenträgern konnte der gemeine DAU Daten nicht sicher löschen.
Natürlich kann man bei einer Festplatte sieben Mal jeden Sektor mit zufälligen Daten überschreiben und so die Daten unwiederbringlich löschen.
Aber das dauert... Und zwar gut und gerne 24, 48, oder auch 72 Stunden. Und macht das wirklich wer?
Vor einer Weile waren schließlich Festplatte bei eBay aufgetaucht die Daten der Polizeibehörden enthielten. Also, da nahm man es mit dem Löschen scheinbar schon nicht so genau.
Menü
[1] helmut-wk antwortet auf skycab
28.09.2013 10:47
Benutzer skycab schrieb:
Schon auf klassischen Datenträgern konnte der gemeine DAU Daten nicht sicher löschen.
Natürlich kann man bei einer Festplatte sieben Mal jeden Sektor mit zufälligen Daten überschreiben und so die Daten unwiederbringlich löschen.

Na ja, etwas weniger tut es auch. Alles Nullen, Alternierend 0-1 und zweimal zufällig (als erstes und letztes) dürften i.d.R. auch reichen. Natürlich ist es noch sicherer, auch alles Einsen und 1-0 dazuzutun, das wäre sechsmal. Mehr ist nicht nötig.

Aber das dauert... Und zwar gut und gerne 24, 48, oder auch 72 Stunden.

Bei modernen Festplatten? Für PCs?

Und macht das wirklich wer?

Bestimmt. Leute mit gesunder "Paranoia", insbesondere wenn sie wirklich wertvolle Daten haben. Bei Otto Normalverbraucher dürfte schon zweimal Überschreiben reichen, um die Datentrettung so aufwändig zu machen, dass sie sich nicht lohnt. Aber je wertvoller die Daten sind, umso mehr muss mensch damit rechnen, dass jemand mit richtig schwerem Geschütz auffährt und noch liest, was eigentlich schon unlesbar ist.