Diskussionsforum
Menü

WAP ist Unfug


01.06.2001 03:51 - Gestartet von www.luebeck-sh.de
WAP ist Unfug.

Da alle von WAP sprechen, musste ich mir auch ein Handy mit WAP kaufen. Die Dienstleistung WAP konnte mich nicht überzeugen. Da ist einmal der hohe Preis für das neue Spielzeug und dann bekam ich kaum eine Seite von der CeBit zu sehen, weil die Seiten sich nicht in einer zumutbaren Zeit aufbauten.

So einen Unfug den Bürgern zu verkaufen ist eine Frechheit.

Reiner (+ 694)



Menü
[1] floflo antwortet auf www.luebeck-sh.de
01.06.2001 10:44
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
WAP ist Unfug.

Da alle von WAP sprechen, musste ich mir auch ein Handy mit WAP kaufen. Die Dienstleistung WAP konnte mich nicht überzeugen. Da ist einmal der hohe Preis für das neue Spielzeug und dann bekam ich kaum eine Seite von der CeBit zu sehen, weil die Seiten sich nicht in einer zumutbaren Zeit aufbauten.

So einen Unfug den Bürgern zu verkaufen ist eine Frechheit.

Reiner (+ 694)

Als Unfug würde ich WAP nicht bezeichnen, man muß sich allerdings genau überlegen, wofür man es braucht. Zum Surfen ist es sicherlich wegen der hohen Kosten (selbst die o,20 DM/Min in den Professional-Tarifen von E-Plus sind da noch zu viel)und den eher spärlichen Informationen ungeeignet. Für gezielte Auskünfte (z.B. Fahrplan, Telefon etc.) macht WAP durchaus Sinn. Besonders nützlich ist m.E. die Möglichkeit per WAP E-Mails (in unbegrenzter Länge) zu schreiben und zu lesen. Das ist auch gar nicht teuer, da dies offline geschehen kann. Nach dem Einloggen trennt man die Verbindung und baut sie dann zum Versenden wieder auf. Mit etwas Übung wird die E-Mail bei einer 10-Sekunden-Taktung dann sogar billiger als eine SMS.

Floflo



Menü
[1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf floflo
01.06.2001 13:39
Benutzer floflo schrieb:
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:
WAP ist Unfug.

Da alle von WAP sprechen, musste ich mir auch ein Handy mit WAP kaufen. Die Dienstleistung WAP konnte mich nicht überzeugen. Da ist einmal der hohe Preis für das neue Spielzeug und dann bekam ich kaum eine Seite von der CeBit zu sehen, weil die Seiten sich nicht in einer zumutbaren Zeit
aufbauten.

So einen Unfug den Bürgern zu verkaufen ist eine Frechheit.

Reiner (+ 694)

Als Unfug würde ich WAP nicht bezeichnen, man muß sich allerdings genau überlegen, wofür man es braucht. Zum Surfen ist es sicherlich wegen der hohen Kosten (selbst die o,20 DM/Min in den Professional-Tarifen von E-Plus sind da noch zu viel)und den eher spärlichen Informationen ungeeignet. Für gezielte Auskünfte (z.B. Fahrplan, Telefon etc.) macht WAP durchaus Sinn. Besonders nützlich ist m.E. die Möglichkeit per WAP E-Mails (in unbegrenzter Länge) zu schreiben und zu lesen. Das ist auch gar nicht teuer, da dies offline geschehen kann. Nach dem Einloggen trennt man die Verbindung und baut sie dann zum Versenden wieder auf. Mit etwas Übung wird die E-Mail bei einer 10-Sekunden-Taktung dann sogar billiger als eine SMS.

Floflo

Ich kaufte mir für die CeBit ein Siemens C35i.
Voreingestelllt war es auf D2, ich brauche aber D1.
Mein Händler brauchte Stunden, um herauszufinden, wie man das programmiert.

Damit ging ich dann auf die CeBit-Seiten, jedenfalls wollte ich das. Es kam ein Unterverzeichnis, dann noch eins.

Meine Güte, war das langweilig. Irgend wann habe ich die Lust verlohren und das Handy zurückgegeben.

WAP ? Nein, danke.

Reiner (+ 696)