Diskussionsforum
Menü

3D-Druck von Organen???


02.02.2014 22:45 - Gestartet von bholmer
Ich glaube, so schnell sind wir nicht beim 3D-Druck von Organen.
Da müsste man ja Zellen zusammenkleben und die entsprechenden Blutgefäße. Die Zellen müssten auch noch die entsprechenden Organellen enthalten und der Stoffwechsel müsste dem Original entsprechen. Da dürfte die Medizintechnik noch Lichtjahre von entfernt sein.
Ob aber ein Organ wie ein künstliches Herz aus mechanischen Ventilen zusammengeschraubt wird, die mit CAD-Systemen erzeugt werden oder mit einem 3D-Drucker, das dürfte ziemlich egal sein. Hauptsache es funktioniert. Und das über Jahre und Jahrzehnte.

Im Bereich des Ersatzes von äußeren Körperteilen wie Gesichtsteilen nach Tumoren oder schweren Unfällen ist die Technik der Epithesen schon recht weit. Auch hier wird CAD eingesetzt. Andere Körper-Ersatzteile werden auch maßgeschneidert wie z.B. Zahnprothesen oder Implantate.

Die derzeitigen Consumer-3D-Drucker erzeugen Gegenstände indem sie Plastikklumpen aufeinanderpappen. Diese Ergebnisse entsprechen allenfalls dem Original, wenn dieses aus dem gleichen Plastik ist. Das Klonen von technischen Geräten, Gehäusen oder ähnliches beherrschen die Chinesen auch jetzt schon mit herkömmlicher Technologie fast perfekt.

Man könnte vielleicht die Karosserie eines Bobbycars nachmachen mit dem 3D-Drucker. Das könnte natürlich zu Urheberrechtsverletzungen führen.

Wenn soetwas in der Zukunft auch nur annähernd einem künstlchen Organ entspricht, kann man sich immer noch Gedanken machen, ob das ethisch problematisch ist.

Ich denke eher dass Nanotechnolgie auf dem Vormarsch ist. Für die sind aber z.B. mikroskopisch kleine Oberflächeneigenschaften wichtig.

Warten wir mal ab, was die Ingenieure noch so alles erfinden.
Menü
[1] sephanx antwortet auf bholmer
05.12.2014 12:29
You said it right. Copyright infringement will be one of the biggest issues in additive manufacturing in the future. Intellectual property complaints may arise soon. As 3D printing becomes more readily available in the market, copyright will be impossible to enforce.
http://www.3d2print.net/shop/blog/2014/12/04/5-things-watch-side-3d-printing/
Menü
[2] x-user antwortet auf bholmer
05.12.2014 13:41
Benutzer bholmer schrieb:
Ich glaube, so schnell sind wir nicht beim 3D-Druck von Organen.

Off-Topic... was heute schon geht:
http://www.spiegel.de/panorama/a-1006560.html