Diskussionsforum
Menü

Das war irgendwie alles absehbar.


09.08.2013 12:57 - Gestartet von Leiter Kundenverarsche³
Schlimm nur, dass es tatsächlich so weit gekommen ist...

Die US-Amerikaner müssen ihre Regierung und das gesamte Establishment endlich nachhaltig zügeln. Schluss mit der patriotischen / idi*tischen Grabesruhe!

Am Ende wendet sich diese kranke Staatsparnoia eben auch gegen jene, die sie zu schützen gedenkt und für sich in Anspruch nimmt, in Besten Absichten und im Sinne eben dieser zu handeln. So geht es bald auch dem kleinen Mann an den Kragen.

Das Endspiel hat begonnen. Neben dem fiskalischen folgt nun der endgültige Kollaps, der geistig-moralischen Integrität. Nach unzähligen fragwürdigen Kriegen und dem Unrecht von Guantanamo kann das niemanden mehr verwundern. Ich habe diverse Hintergrundgeräusche des Internets hinsichtlich des Baus von "Concentration Camps" in den USA bisher für lächerliche Verschwörungstheorie gehalten. Die aktuellen Entwicklungen und die offene, offensive Art in der gerade alles stattfindet, lassen mich jedoch langsam zweifeln. Für die USA und ihre Absichten gegenüber aller Welt und sogar der eigenen Bevölkerung gegenüber kann wohl gar nichts mehr ausgeschlossen werden.

Europa müsste sich nun getrauen, den Bruch mit den US-Amerikanern (und ihren Vasallen) zu wagen, bevor es zu spät ist.
Menü
[1] fanlog antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
09.08.2013 13:42
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:


Europa müsste sich nun getrauen, den Bruch mit den US-Amerikanern (und ihren Vasallen) zu wagen, bevor es zu spät ist.

Das Schlimme ist nur, was gibt es für Alternativen an die man sich anlehnen kann? Rußland ? China? Wohl kaum.

Ich finde es fürchterlich, dass nach der Überwindung von Nationalsozialismus und Kommunismus der Totalitarismus jetzt wieder so Überhand gewinnt.

Aber ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Die Amis sind eigentlich ein freiheitsliebendes Volk. Sie hatten nur bisher noch keinen Stalin oder Hitler als Führer und sind daher trotz mancher Vorbehalte immer noch zu staatshörig. Mal sehen wie lange noch und wie es dann abläuft.

Vielleicht gibt es ja mal einen anderen Präs. als von Dem. oder Rep. Nachdem Obama viele Hoffnungen nicht erfüllt hat, wäre es mal Zeit für eine dritte Partei.

(mal wird ja wohl träumen dürfen....)




Menü
[1.1] IMHO antwortet auf fanlog
09.08.2013 15:58
Benutzer fanlog schrieb:

Das Schlimme ist nur, was gibt es für Alternativen an die man sich anlehnen kann? Rußland ? China? Wohl kaum.

Man könnte natürlich auch mal wieder versuchen auf seinem eigenen Standpunkt zu (be-)stehen, anstatt sich anzulehnen.
War das nicht mal eine deutsche Tugend? Also lange vor 1933.

Schröder&Fischer wollten zumindest nicht an dem Irak-Angriffskrieg teilnehmen und haben sich (eine Zeit lang) gewehrt, bevor sie dann auch umgefallen sind (oder umgefallen wurden).

Nach den Gründen wie Terrorismus entsteht, fragt schon ewig niemand mehr. Als ob die Existenz von Terrorismus die eigene Unschuld beweisen würde. Kein Wort über verlogene Entwicklungshilfe, die mehr nimmt als sie gibt.

Und dieser mein Beitrag wird jetzt auch gescannt. Bin ja gespannt, ob ich in ein paar Jahren mein USA-Visum genehmigt bekomme, wenn ich mal wieder dort Urlaub machen möchte.

Ein schlaues Wort und schon ist man ....auf der Scanningliste. Die Anzahl der Terroristen-Wertungspunkte bleibt ja auch unter Verschluss.
"Ich dürfte es Ihnen nicht sagen, wenn es so wäre, dass ich gezwungen wurde, Daten für die Nationale Sicherheit herauszugeben".
Da kann man doch echt paranoid werden, wenn man darüber in Ruhe nachdenkt.
Menü
[1.1.1] Buehlmaier antwortet auf IMHO
09.08.2013 22:27
Benutzer IMHO schrieb:
Benutzer fanlog schrieb:



Und dieser mein Beitrag wird jetzt auch gescannt. Bin ja gespannt, ob ich in ein paar Jahren mein USA-Visum genehmigt bekomme, wenn ich mal wieder dort Urlaub machen möchte.


Oje, Du willst wirklich in einem Land Urlaub machen, indem man Dich rechtmässig erschiessen darf, wenn sich jemand von Dir bedroht FÜHLT ???????
Menü
[1.1.1.1] mikiscom antwortet auf Buehlmaier
17.10.2013 07:15
Benutzer Buehlmaier schrieb:
Benutzer IMHO schrieb:

Oje, Du willst wirklich in einem Land Urlaub machen, indem man Dich rechtmässig erschiessen darf, wenn sich jemand von Dir bedroht FÜHLT ???????

Also ich werde dieses meiner Meinung nach verachtenswerte Land nie freiwillig betreten. Falls ich mal da sein sollte, werde ich entführt worden sein, auch wenn ich dann anders rede. (Weil dazu gezwungen wurde.) --> Waterboarding usw.
Menü
[1.1.2] mikiscom antwortet auf IMHO
17.10.2013 07:19
Benutzer IMHO schrieb:

Ein schlaues Wort und schon ist man ....auf der Scanningliste. Die Anzahl der Terroristen-Wertungspunkte bleibt ja auch unter Verschluss.

Da könnte man jetz ne Spielshow draus machen wie "Wer wird zum größten Terroristen?" Nutzen Sie so häufig wie möglich die richtigen Begriffe und essen die richtigen Lebensmittel u.v.m. um die meisten Punkte zu erhalten und zum Terroristen-Meister ernannt zu werden. Die Jury (Amis) geben am Schluss der Show die Wertungen ab. ;-)
Menü
[2] industrieclub antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
09.08.2013 19:30
Zumindest versuchen, datenbezogene Produkte der 'Echelon-Staaten'
(USA, Kanada, UK, Australien, Neu Seeland) zu boykottieren, was al-
lerdings inzwischen alles andere als leicht ist. Sie haben uns an-
dere (aus ihrer Sicht dritt- oder noch schlechterklassige) Länder
ja weitestgehend 'im Griff', wobei ich mich wundere, warum so we-
nig über den 'Skandalfall GB/UK' gesprochen wird. Nicht genug da-
mit, dass das ein EU-"Partner" ist, scheint es doch auch der ra-
dikalste aller Schnüffel-Protagonisten zu sein...
Statt immer nur "USA, USA" zu rufen, sollten die Menschen darüber
mal verstärkt nachdenken, auch in Hinblick auf deren (=GB's) EU-
Mitgliedschaft, die ja ohnehin seit Jahrzehnten im Wesentlichen
daraus besteht, Rosinen zu picken und die europäische Einigung zu
sabotieren!