Diskussionsforum
Menü

Schlecht für den Kunden


22.07.2013 20:32 - Gestartet von Moneysac
für den kunden kann es nur schlechter werden, weniger wettbewerb!
Menü
[1] mannesmann antwortet auf Moneysac
22.07.2013 21:22
Eher ist das sogar gut für den Kunden aufgrund des speziellen Markt- bzw. Regulierungsumfeldes.

Dank der EUdSSR ist kaum mit steigenden Preisen zu rechnen! Die wären jetzt schon noch tiefer, wenn die BNetzA nicht ständig höhere ICs festschreibt als vom ZK der EUdSSR verlangt. Ob die Bundesregierung/BNetzA da nicht nur ihren Wert an der Beteiligung Deutsche Telekom sichern will bis die vollständig privatisiert sind? Danach können dann die Vorgaben des ZK übererfüllt werden. ;-)

Möglicherweise gibt es dann endlich Topempfang (endlich genug 900er Frequenzen für die 1800er E-Netze) UND Topsprachqualität in einem Netz. Jetzt gibt es nur Topempfang (D-Netze) ODER Topsprachqualität (E+). Meiner Meinung nach ist das der Deal für Telefonica und den Kunden.
Menü
[1.1] MrMarschel antwortet auf mannesmann
22.07.2013 23:13
Mit HD Voice gibt's auch Top Sprachqualität im D-Netz. :p
Menü
[1.1.1] Preise ziehen wieder an
mersawi antwortet auf MrMarschel
22.07.2013 23:40
Sollte es so kommen wird alles nicht besser. Das neue e netz wird selbiges zurück bauen. Man wird versuchen wieder höhere Preise durch zu setzen ( siehe österreich). . . Alles nicht gut
Menü
[1.1.1.1] EECP antwortet auf mersawi
30.07.2013 07:06
Benutzer mersawi schrieb:
Sollte es so kommen wird alles nicht besser. Das neue e netz wird selbiges zurück bauen. Man wird versuchen wieder höhere Preise durch zu setzen ( siehe österreich). . . Alles nicht gut
Konkretes Beispiel?
Menü
[1.2] Moneysac antwortet auf mannesmann
26.07.2013 12:39
Benutzer mannesmann schrieb:
Eher ist das sogar gut für den Kunden aufgrund des speziellen Markt- bzw. Regulierungsumfeldes.

Naja, wage ich zu bezweifeln, nachdem 3plus alle seine schönen tarife zu gunsten eines einheitstarifs umgestellt hat (base)
Menü
[2] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Moneysac
23.07.2013 01:17
Benutzer Moneysac schrieb:
für den kunden kann es nur schlechter werden, weniger wettbewerb!

Immer diese flache Stammtischscheixe. Ich kann es nicht mehr hören lesen. Flach, flach, flach! Wir sind im µm-Bereich angelangt!

Es ist schlicht nicht wahr, dass es per se "nur schlechter" werden kann. Das ist einfach nur hohl. Die selben Parolen vernimmt man derzeit bei Thema KD-Übernahme durch Vodafone.

Zur Sinnhaftigkeit eines Zusammenschlusses von Telefonica und EPlus und den Vorteilen für die Kunden werde ich mich an dieser Stelle nicht erneut ergießen. Das habe ich bereits in unzähligen Beiträgen getan, bis hin zum Thema Frequenzen...

Der Deutsche Markt kommt auch gut mit nur 3 Mobilfunknetzbetreibern aus. Wir haben inzischen genügend mächtige MVNO, die ohnehin einen großen Anteil vom heutigen Mobilfunkgeschäft ausmachen.

In Österreich funktioniert es auch. Die Übernahme von Orange durch 3 liegt in den letzten Zügen, die Netzzusammenschaltung naht.

Im Übrigen: Das hier angestrebte Konstrukt zwischen Telefonica und KPN sieht ja nun wohl so aus, dass es ein FUSION (und eben KEINE ÜBERNAHME) wird. KPN soll eine Minderheitbeteiligung an Telefonica Deutschland erhalten. Telefonica Deutschland wiederum bzw. deren Holding ist ja seit vergangenem Jahr teilweise börsennotiert, d. h. KPN würde noch nicht börsennnotierte Anteile (x %) der Holding erhalten und damit zusammen mit dem Einfluss der weiteren Streuaktionäre (23 %) zu noch größerer Unabhängigkeit gegenüber dem spanischen Mutterkonzern beitragen. Ich bewerte dieses Konstrukt als äußerst positiv für Telefonica & KPN. Hier muss weit weniger Geld fließen als bei einem klassischen Verkauf. Bei KPN hängt übrigens Carlos Slim/America Movil mit (so mein letzter Stand) rund 30 % drin. Er dürfte wohl der eigentlich lachende Dritte und Strippenzieher sein. Er weiß genau - wenn Telfonica SA am Ende abkratzt, kann er die Leiche fleddern und sich dabei das deutsche Filetstück unter den Nagel reißen... Über KPN gewinnt er außerdem schon jetzt direkten Einfluss auf den Erzrivalen Telefonica in Deutschland.
Menü
[2.1] Moneysac antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
29.07.2013 23:27
Mit stammtisch hat das wenig zu tun, fakt ist dass ein oligopol noch weiter konzentriert wird, was zu weniger wettbewerb führt und mehr regulierung erforderlich macht.

im tankstellenmarkt sieht man das ebenso. wenige anbieter mit entsprechender marktmacht sind nie gut für den kunden. im strommarkt sehen wir das auch. im stahlbereich/schienenmarkt auch.

wo wir in den bereichen ohne regulierung wären, sollte man sich besser nicht ausmalen. in den bereichen sind die markteintrittsbarrieren ohnehin schon sehr hoch.

stammtisch? wohl kaum...