Diskussionsforum
Menü

Wenn ich ehrlich bin..


12.07.2013 11:11 - Gestartet von mohlis
..habe ich auf so eine Meldung schon gewartet, dass die Abzokker sich durch das neue Gesetz nicht aufhalten lassen werden. Easyjet : Bandansage und danach Besetztzeichen und dann über 1 EUR auf der Rechnung. Unglaublich.
Menü
[1] SoloSeven antwortet auf mohlis
12.07.2013 11:41
Benutzer mohlis schrieb:
..habe ich auf so eine Meldung schon gewartet, dass die Abzokker sich durch das neue Gesetz nicht aufhalten lassen werden. Easyjet : Bandansage und danach Besetztzeichen und dann über 1 EUR auf der Rechnung. Unglaublich.

Easyjet: Billig Flieger- Griechisch/Zypriotisch. Wen wundert´s?

Praktiker ist nach Wegfall der Warteschleifengebühren in Insolvenz gegangen. DAS nenne ich Charakter.
Menü
[1.1] koelli antwortet auf SoloSeven
12.07.2013 12:08
Benutzer SoloSeven schrieb:

Easyjet: Billig Flieger- Griechisch/Zypriotisch. Wen wundert´s?

Easyjet ist ein britischer Billigflieger!
Nur weil mal einer Namens Stelios beteiligt war, ist das keine griechische Firma
Menü
[1.1.1] tatort antwortet auf koelli
12.07.2013 12:29
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer SoloSeven schrieb:

Easyjet: Billig Flieger- Griechisch/Zypriotisch. Wen wundert´s?

Easyjet ist ein britischer Billigflieger!
Nur weil mal einer Namens Stelios beteiligt war, ist das keine griechische Firma

Ich finde es immer belustigend, wenn Leute zum Discounter gehen und Service erwarten. Telefonischer Kundenkontakt ist mit dem Discount- Prinzip nach Meinung von easyjet nicht vereinbar. Wer Sonderwünsche hat oder mit der Fluggesellschaft auch mal plaudern möchte, der fliegt eben Lufthansa und zahlt dann mehr.
Menü
[1.1.1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf tatort
12.07.2013 12:49
Benutzer tatort schrieb:
Ich finde es immer belustigend, wenn Leute zum Discounter gehen und Service erwarten. Telefonischer Kundenkontakt ist mit dem Discount- Prinzip nach Meinung von easyjet nicht vereinbar. Wer Sonderwünsche hat oder mit der Fluggesellschaft auch mal plaudern möchte, der fliegt eben Lufthansa und zahlt dann mehr.

Ich finde es immer lustig, wenn Leute zum Premiumanbieter gehen, Service erwarten und am Ende feststellen müssen, dass selbiger genauso unter aller Wutz ist wie beim Discounter...
Menü
[1.1.1.1.1] tatort antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
12.07.2013 13:11
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Benutzer tatort schrieb:
Ich finde es immer belustigend, wenn Leute zum Discounter gehen und Service erwarten. Telefonischer Kundenkontakt ist mit dem Discount- Prinzip nach Meinung von easyjet nicht vereinbar. Wer Sonderwünsche hat oder mit der Fluggesellschaft auch mal plaudern möchte, der fliegt eben Lufthansa und zahlt dann mehr.

Ich finde es immer lustig, wenn Leute zum Premiumanbieter gehen, Service erwarten und am Ende feststellen müssen, dass selbiger genauso unter aller Wutz ist wie beim Discounter...

Ich widerspreche hier nicht, aber das ist nicht das Thema. Ich fliege gerne mit easyjet und habe auch eine simyo- Karte. Allerdings erwarte ich hier im Problemfall oder bei Sonderwünschen keinen besonderen Service.
Wer ein Surfbrett im Flugzeug transportieren will, zu dick für einen einzelnen Sitzplatz ist oder sein Konto bei der Buchung nicht gedeckt hatte, der soll nicht erwarten, dass daraus resutierenden Kosten auf alle Reisenden umgelegt werden.

Stelios Haji-Ioannou ist übrigens nach wie vor größter Einzelaktionär und hält ca. 37% der Anteile.


Menü
[1.1.1.2] mohlis antwortet auf tatort
12.07.2013 13:38
Benutzer tatort schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer SoloSeven schrieb:

Easyjet: Billig Flieger- Griechisch/Zypriotisch. Wen wundert´s?

Easyjet ist ein britischer Billigflieger!
Nur weil mal einer Namens Stelios beteiligt war, ist das keine griechische Firma

Ich finde es immer belustigend, wenn Leute zum Discounter gehen und Service erwarten. Telefonischer Kundenkontakt ist mit dem Discount- Prinzip nach Meinung von easyjet nicht vereinbar. Wer Sonderwünsche hat oder mit der Fluggesellschaft auch mal plaudern möchte, der fliegt eben Lufthansa und zahlt dann mehr.

In diesem Fall ist es unerheblich, was Sie belustigend finden. Wenn das Gesetz dahingehend geändert wurde, dass Warteschleifen nicht zu berechnen sind und der Anbieter (auch wenn es ein Billig-Ambieter ist) einen Telefonservice anbietet, sollten die Gesetze beachtet werden. Wenn ich eine Telefonnummer als Kontakt angebe, muss ich auch damit rechnen, dass jemand dort anruft. Ich bin zwar weder mit easyjet noch mit Ryan Air geflogen, aber diese beiden Firmen sind auch in anderer Hinsicht schon damit aufgefallen, wie sie ihren Kunden das Geld aus der Tasche ziehen.


Menü
[1.1.1.2.1] tatort antwortet auf mohlis
12.07.2013 13:50

2x geändert, zuletzt am 12.07.2013 15:04
Benutzer mohlis schrieb:

In diesem Fall ist es unerheblich, was Sie belustigend finden. Wenn das Gesetz dahingehend geändert wurde, dass Warteschleifen nicht zu berechnen sind und der Anbieter (auch wenn es ein Billig-Ambieter ist) einen Telefonservice anbietet, sollten die Gesetze beachtet werden. Wenn ich eine Telefonnummer als Kontakt angebe, muss ich auch damit rechnen, dass jemand dort anruft. Ich bin zwar weder mit easyjet noch mit Ryan Air geflogen, aber diese beiden Firmen sind auch in anderer Hinsicht schon damit aufgefallen, wie sie ihren Kunden das Geld aus der Tasche ziehen.


Ich frage mich gerade, ob ein Anbieter überhaupt verpflichtet ist, telefonisch erreichbar zu sein und falls ja, ob es im Fall der genannten Fluggesellschaft(en) vielleicht genügt, eine britische Rufnummer anzugeben?

Vielleicht ist es für einen ausländischen Anbieter unerheblich, welche Gesetze in Deutschland zu telefonischen Warteschleifen eingeführt werden, wenn er auf den telefonischen Kontakt zu seinen Kunden nicht angewiesen ist oder darauf keinen Wert legt!?!
Menü
[1.1.1.2.1.1] vier.fragen antwortet auf tatort
12.07.2013 21:53
Ich frage mich gerade, ob ein Anbieter überhaupt verpflichtet ist, telefonisch erreichbar zu sein und falls ja, ob es im Fall der genannten Fluggesellschaft(en) vielleicht genügt, eine britische Rufnummer anzugeben?

wenn sie eine ausländische nummer angeben würden, würden sie nix dran verdienen. nur deshalb nehmen sie eine 0180er servicenummer.

es wäre sogar für den kunden billiger wenn er ins ausland anruft als eine deutsche servicenummer ...
Menü
[1.1.1.2.1.2] koelli antwortet auf tatort
13.07.2013 12:26
Die deutsche "Günstig-Arline" Germanwings hat zu Beginn der neuen Warteschleifen-Vorschrift von der teuren Hotline (99 Cent/Min) auf eine günstigere Hotline (20 Cent pro Anruf) umgestellt!
Menü
[1.1.1.3] koelli antwortet auf tatort
13.07.2013 12:24
Benutzer tatort schrieb:
Ich finde es immer belustigend, wenn Leute zum Discounter gehen und Service erwarten.

Wenn die kostenlose Warteschleife gesetzlich vorgeschrieben ist, dann haben sich ALLE daran zu halten!
Also sowohl Discounter als auch Premium-Anbieter.

Im Übrigen gibt es durchaus Discounter, die MEHR Service als teurere Anbieter leisten!
Bei ALDI, Lidl usw. bekommt man nämlich DREI Jahre Garantie auf Elektronikartikel. Such so einen Service mal bei Saturn, Mediamarkt und Co!
Menü
[1.1.2] SoloSeven antwortet auf koelli
12.07.2013 12:33

einmal geändert am 12.07.2013 12:48
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer SoloSeven schrieb:

Easyjet: Billig Flieger- Griechisch/Zypriotisch. Wen wundert´s?

Easyjet ist ein britischer Billigflieger!
Nur weil mal einer Namens Stelios beteiligt war, ist das keine griechische Firma

Beteiligt war?
Nun gut, wenn du meinst, daß ein Vorname wie Stelios kein Hauptaktionär sein kann und hinter den Kulissen sein Spiel treibt, dann hast du Recht.
Wenn Politiker das gleiche Basiswissen haben- dann Gute Nacht.
;-)