Diskussionsforum
Menü

uninteressant


25.08.2013 16:02 - Gestartet von enbix
Österreich Tarife dürften hier für die meisten uninteressant sein.
So ein unnötiger Artikel.
Menü
[1] hotte70 antwortet auf enbix
25.08.2013 17:19

einmal geändert am 25.08.2013 17:20
Eher finde ich deinen Kommentar total unnötig! Es ist Urlaubszeit und gerade in Österreich und Italien ist das eine wunderbare Möglichkeit bzw. Tipp die teuren Roaming Tarife zu umgehen. Mache dies selber schon seit Jahren so.....Einfach mal über deinen deutschen Tellerrand hinausschauen!
Menü
[2] diddi88 antwortet auf enbix
25.08.2013 19:16

Österreich Tarife dürften hier für die meisten uninteressant sein. So ein unnötiger Artikel.

Soll vielleicht auch mal darauf hinweisen, dass in anderen Ländern normale Preise möglich sind und keine Abzockerpreise wie in Deutschland :)

PS: Teltarif hat auch in AT (und CH) Leser... Deutschland ist nicht das Zentrum der Welt ;)
Menü
[3] wolfbln antwortet auf enbix
25.08.2013 19:19

5x geändert, zuletzt am 25.08.2013 19:25
Österreich-Tarife sind aus einer Vielzahl von Gründen interessant.
1.) verbringen nicht wenige Deutsche ihren Urlaub dort.
2.) dann war dies ein Tarif, der auch in UK, Irland, Italien und Skandinavien galt.
3.) war dieser Tarif "Marktführer", was mobiles Internet in den genannten Ländern angeht.

Selbst für Deutsche, die nie im Leben ins Ausland fahren sind Österreich-Tarife aber dennoch interessant:
Wieso liegen in der Alpenrepublik die Mobilfunktarife deutlich unter den deutschen???
Antwort A: "Ist in Osteuropa... auch so" Nur dort liegen die Einkommen auch niedriger. Antwort A trifft auf Österreich nicht zu. Die Einkommen liegen etwa gleich hoch.
Antwort B: "Ist doch viel kleiner das Land/Netz." Stimmt, aber kleineres Netz = weniger Kunden = niedriger Einnahmen und die Topographie benötigt mehr Funkzellen. Antwort B ist auch kein Grund!
Antwort C: "liegt das am Markt?" Anscheinend, denn mit "three" bzw. "drei" war ein Anbieter aus Übersee an Bord, der aggressiv die Preise drückte.

Damit sind wir bei der Erkenntnis, dass die Fusion orange/drei, so viel Sinn sie auch macht, wohl sich negativ auf die Preise auswirkt. Irgendwo habe ich gehört, dass hierzulande auch so etwas ansteht, wenn nicht ein (voll)schlanker Herr aus Übersee noch dazwischenfunkt....
Menü
[3.1] Kevin7289 antwortet auf wolfbln
25.08.2013 19:42
Vielleicht haben die in Österreich keine solch hohen Frequenzkosten? ;)

Außerdem stehen zumindest KPN und Telefonica bekanntlich unter Finanziellen druck.
Menü
[3.2] peanutsger antwortet auf wolfbln
26.08.2013 08:08
Benutzer wolfbln schrieb:

Wieso liegen in der Alpenrepublik die Mobilfunktarife deutlich unter den deutschen???

Antwort B: "Ist doch viel kleiner das Land/Netz." Stimmt, aber kleineres Netz = weniger Kunden = niedriger Einnahmen und die Topographie benötigt mehr Funkzellen. Antwort B ist auch kein Grund!

Mehr Funkzellen?
Sendemast auf den Berg und riesige Flächen werden abgedeckt...

Einwohner/qkm lt Wikipedia Ö= 101 D=226
Also mehr Sendemasten auf gleicher Fläche nötig, um im Fall der Fälle "alle Anfragen bearbeiten" zu können.

Verhältnis Stadt (mit geringer Sendereichweite/Mast) zu Land (1 Mast für zig qkm) dürfte in D deutlicher als in Ö Richtung Stadt gehen?!?

Kann also diese Aussage nicht nachvollziehen.
Oder was übersehe ich da?