Diskussionsforum
Menü

Das Problem ist nicht


13.02.2014 20:55 - Gestartet von Mister79
Das Problem ist nicht was Microsoft behoben bzw verbessert hat, dass Problem ist das Skype zu kompliziert wird. Whats App kann wie eine SMS genutzt werden, was im Telefonbuch steht kann angeschrieben werden.

Bei Skype muss ich erst den Nick eingeben und wissen das der gegenüber "Dicker Hannes" heißt oder "geile Schnitte"! Darauf hab ich ja mal gar keinen Bock und die Telefoniefunktion welche ja auch kostenpflichtig ist geht mir voll auf den Nerv. Damit meine ich nicht die Videotelefonie sondern die richtige die über Skype ausgeführt werden kann. Es ist einfach zu überladen.
Menü
[1] javalexG antwortet auf Mister79
01.03.2014 00:17
Skype war ursprünglich für die Kommunikation zwischen PCs gedacht und versucht sich jetzt an die mobile Welt anzupassen. WhatsApp wurde hingegen von Anfang an für die Smartphone konzipiert. Daher hinkt der Vergleich ein wenig. Auf einem Smartphone mag Skype etwas zu überladen sein, auf einem Laptop lässt es sich (noch) sehr gut nutzen, vor allem für eine kostengünstige (kostenlose) Telefonie mit Freunden und Verwandten, wenn einer mal im Ausland ist.


Benutzer Mister79 schrieb:
Das Problem ist nicht was Microsoft behoben bzw verbessert hat, dass Problem ist das Skype zu kompliziert wird. Whats App kann wie eine SMS genutzt werden, was im Telefonbuch steht kann angeschrieben werden.

Bei Skype muss ich erst den Nick eingeben und wissen das der gegenüber "Dicker Hannes" heißt oder "geile Schnitte"! Darauf hab ich ja mal gar keinen Bock und die Telefoniefunktion welche ja auch kostenpflichtig ist geht mir voll auf den Nerv. Damit meine ich nicht die Videotelefonie sondern die richtige die
über Skype ausgeführt werden kann. Es ist einfach zu überladen.