Diskussionsforum
Menü

Rumsitzen, Wichtig Tun, Hartz4 kassieren


08.11.2013 15:42 - Gestartet von skycab
- was in Berlin schon lange 'in' ist. Nämlich nicht einer geregelten Tätigkeit nachzugehen, die anständig bezahlt wird und mit einer Büropräsenz von 40 Wochenstunden einhergeht.
Sondern in einem der vielen Cafes, etc. sitzen mit dem Laptop und so tun als würde man an irgendwas arbeiten - und zwar meist an Projekten. Aber solange man den Durchbruch nicht geschafft hat, gibt es ja Grundeinkommen aka HartzIV.

Das ganze wurde dann institutionalisiert mit Gebäuden, wo man für kleines Geld eine Parzelle anmieten kann. MS steigt da relativ spät ein und will nun seinen Stempel aufdrücken. Ob das gut für kreative Ideen ist?

Aber was ist in diesem tollen Klima in Berlin jemals entstanden? Außer heißer Luft natürlich. Berlin hat die höchste Arbeitslosigkeit der ganzen Republik. Und das ist nicht die einzige traurige Statistik, die Berlin anführt.
Ist dass die Folge der vielen Geistesblitze?

Aus meiner Sicht gibt es einen guten Grund dafür, dass Ballmer das noch vorstellt. So kann ein Nachfolger ohne Gesichtsverlust das ganze wieder einstampfen. Und wieder gibt es ein leerstehendes Gebäude mehr - hurra.
Menü
[1] hurius antwortet auf skycab
10.11.2013 17:24
Lobbyismus!!!!!!!!!!






(sorry)