Diskussionsforum
Menü

Typisch dämliche Merkel-Rhetorik


19.06.2013 22:07 - Gestartet von mirdochegal
Ich empfinde die "Neuland" Welle als lustig. Das ist die typische Merkel-Art. Unkonkretes Gefasel, dass sich gut anhört aber wo bei genauerer Betrachtung höchstens eine Drohung gegen das Volk drin steckt.

Wenn der Herr Regierungssprecher noch schnell nachschiebt, was sie gemeint haben könnte, ändert das auch nichts mehr. Aber es gibt ja genug Zustimmung zur Kanzlerin. Die Mehrheit der Deutschen glaubt ihr doch blind jede "Alternativlosigkeit".
Menü
[1] Julian_Bremen antwortet auf mirdochegal
19.06.2013 23:48
Es würde mich interessieren was du dir als Neuland vostellst?
Wenn für dich das Internet aus Dispo prüfen, Ebay-Amazon bestellen, P.ornos schauen und dämliche Posts im Forum zu setzen besteht dann hast du Recht.
Aber Neuland sind elekronische Briefe und Rechnungen, gescheiterte DE-Mail, Behördenkorespondenz mit e-Ausweis, Fahndung im Internet und evtl.Internetgesetze, Urheberrechtsangelegenheiten, Onlinde-Geldwäsche, Onlineüberwachung etc... ich könnte noch stunden schreiben....
Aber wer als Neuland nicht die aktuelle Internet-Problematik verstehen möchte, sondern glaubt Defizite bei der Kanzlerin zu erkennen (als ob ihre Internetkompetenz Sie für Ihren Job qualifiziert?!), sollte sich auf Durchblutungsstörungen untersuchen lassen und vielleicht die nächsten Wahlen auslassen, bis das Urteilvermögen wieder geschärft ist!
Menü
[1.1] mirdochegal antwortet auf Julian_Bremen
20.06.2013 21:01
Benutzer Julian_Bremen schrieb:
Es würde mich interessieren was du dir als Neuland vostellst? Wenn für dich das Internet aus Dispo prüfen, Ebay-Amazon bestellen, P.ornos schauen und dämliche Posts im Forum zu setzen besteht dann hast du Recht.
Aber Neuland sind elekronische Briefe und Rechnungen, gescheiterte DE-Mail, Behördenkorespondenz mit e-Ausweis, Fahndung im Internet und evtl.Internetgesetze, Urheberrechtsangelegenheiten, Onlinde-Geldwäsche, Onlineüberwachung etc...

So gesehen kann man jeden Tag wieder über die ganze Welt staunen.
Das Internet ist seit mindestens 10 Jahren ein Massenmedium und breit etabliertes Kommunikationsmittel.

Merkel nutzt es ja auch selber. Dennoch wird das Internet für sie auch eine Plattform sein, in der sich Freaks tummeln, die unergründliche Scherze über die Politik machen, alles kritisieren und darüber hinaus kriminell sind und denen Einhalt geboten werden soll.

Wer sich mit dem Internet arrangiert hat, der wird nicht so einen Satz los lassen, wie die Merkel es nun getan hat. Die Frau macht entweder Politik aus der Mottenkiste oder betätigt sich als Erfüllungsgehilfin der Lobbyverbände.
Menü
[2] Robophone antwortet auf mirdochegal
20.06.2013 00:38
Benutzer mirdochegal schrieb:
Ich empfinde die "Neuland" Welle als lustig. Das ist die typische Merkel-Art. Unkonkretes Gefasel, dass sich gut anhört aber wo bei genauerer Betrachtung höchstens eine Drohung gegen das Volk drin steckt.

Wenn der Herr Regierungssprecher noch schnell nachschiebt, was sie gemeint haben könnte, ändert das auch nichts mehr. Aber es gibt ja genug Zustimmung zur Kanzlerin. Die Mehrheit der Deutschen glaubt ihr doch blind jede "Alternativlosigkeit".

Dann definiere bitte, was du unter der blinden Mehrheit verstehst?

Ich betrachte es nicht als Mehrheit,sondern als Minderheit, die blind die volksfeindliche Politik unterstützt und zustimmt.

Die Medien erheben diese Minderheit durch falsche Berichte und Kommentare künstlich zur Mehrheit.

Die Mehrheit unterstützt diese " Alternativlosigkeit" eben nicht, hat aber keine Macht auf die Politik einzuwirken.

Die einzige Einwirkmöglichkeit besteht darin, die CDU nicht zu wählen. Davon machen aber nur 50 % der Wähler Gebrauch.

Besonders die Harzler müssen gegen die CDU stimmen, weil gerade diese Bürger am meisten von der CDU gedemütigt und betrogen werden.
Menü
[2.1] mikiscom antwortet auf Robophone
20.06.2013 07:50
Benutzer Robophone schrieb:

Ich betrachte es nicht als Mehrheit,sondern als Minderheit, die blind die volksfeindliche Politik unterstützt und zustimmt.

Und warum gewinnt sie die Wahlen? Weil die Leute, die was gegen sie haben zum großen Teil gar nicht zur Wahl gehen. Damit schrumpft die Menge an Stimmen, die sie zum "gewinnen" braucht, da die Gesamtmenge geringer ist.

Die Medien erheben diese Minderheit durch falsche Berichte und Kommentare künstlich zur Mehrheit.

Dem stimme ich zu.

Die Mehrheit unterstützt diese " Alternativlosigkeit" eben nicht, hat aber keine Macht auf die Politik einzuwirken.

Doch, kleine Parteien wählen.

Die einzige Einwirkmöglichkeit besteht darin, die CDU nicht zu wählen. Davon machen aber nur 50 % der Wähler Gebrauch.

Aber kleine Parteien wählen, nicht gar nicht zur Wahl zu gehen.

Besonders die Harzler müssen gegen die CDU stimmen, weil gerade diese Bürger am meisten von der CDU gedemütigt und betrogen werden.

Also geht zur Wahl, aber macht ein Kreuzchen bei den kleinen Parteien. Selbst wenn ihr nicht von deren Wahlprogramm überzeugt seit. Solange nicht alle bei der selben kleinen Partei das Kreuzchen machen, wird's schon nicht so schlimm. Ja gut, bei den Rechten besser nicht, aber es sollte doch noch irgendwas anderes da sein.
Menü
[2.2] mirdochegal antwortet auf Robophone
20.06.2013 21:07
Benutzer Robophone schrieb:
Die Mehrheit unterstützt diese " Alternativlosigkeit" eben nicht, hat aber keine Macht auf die Politik einzuwirken.

Die einzige Einwirkmöglichkeit besteht darin, die CDU nicht zu wählen. Davon machen aber nur 50 % der Wähler Gebrauch.

Wie mikiscom schon schreibt, wenn die Mehrheit so kritisch ist - warum werden Union, SPD, Grüne und FDP dann im Herbst zusammen wieder 80-90% der Stimmen bekommen?

Die meisten Leute nörgeln gerne herum und wählen dann doch unsere Alternativlos-Kanzlerin. Frau Merkel werden schon mal ein paar hundert Milliarden Euro neue Schulden auf Kosten des Volkes zugunsten von Banken und fremden Pleitestaaten verziehen. Sie muss irgendwas an sich haben, was ich nicht verstehe.
Menü
[3] mikiscom antwortet auf mirdochegal
20.06.2013 07:52
Benutzer mirdochegal schrieb:
Das ist die typische Merkel-Art. Unkonkretes Gefasel, dass sich gut anhört aber wo bei genauerer Betrachtung höchstens eine Drohung gegen das Volk drin steckt.

Meine volle Zustimmung. Ohne richtigen Inhalt. Bloß nix falsches sagen um so wenig Leute wie möglich sauer zu machen. Dann besser nix konkretes sagen.