Diskussionsforum
  • 02.09.2015 20:05
    HexaCore schreibt

    Wollte heute verlängern... Wollte!

    Wie in jedem Jahr habe ich vor Ablauf meiner MVLZ die Hotline kontaktiert und wollte ein neues Angebot aushandeln.
    Die Dame von Vodafone Kabel Deutschland bot mir meinen 32 Mbit zum Angebotspreis von monatlich 22,90 € an (wie auch im Jahr zuvor). Als ich einwilligte, schnappte sie nochmals nach Luft und schob hinterher: "Dazu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 19,99 €!".
    Ich war verstimmt, eine Bearbeitungsgebühr musste ich noch nie für die Verlängerung zahlen und ließ sie meinen Unmut auch spüren.
    Nachdem ich mit Kündigung drohte, bot sie mir an sich zu erkundigen, ob es eine Möglichkeit gäbe, diese Gebühr zu erlassen und wollte mich zurückrufen.
    Was soll ich sagen? Kein Rückruf der Hotline = kein Interesse an mir als längjährigen Kunden.
    Neuauftrag an Wettbewerber für VDSL 50 ist heute raus, der durch die Portierung auch die Kündigung für Vodafone Kabel Deutschland beinhaltet.
    Da investiert das Unternehmen Millionen in Neukundenaquise und vergrault einen treuen Bestandskunden in nur einer einzigen Minute ohne mit der Wimper zu zucken. Goodbye...
  • 02.09.2015 23:10
    DenSch antwortet auf HexaCore
    Puh... Also selbst wenn man die 20€ auf 24 Monate bricht, hast du am Ende 23,90€ (grob gerundet)...

    Selbst 2+2 kostet 26,49/mtl. auf 24 Monate gerechnet....


    Also, dem einzigen dem du da schadest, bist du selbst ;)
  • 03.09.2015 09:36
    einmal geändert am 03.09.2015 09:37
    jackieoh antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > Puh... Also selbst wenn man die 20€ auf 24 Monate bricht, hast
    >
    du am Ende 23,90€ (grob gerundet)...
    >
    > Selbst 2+2 kostet 26,49/mtl. auf 24 Monate gerechnet....
    >
    >
    > Also, dem einzigen dem du da schadest, bist du selbst ;)

    Es ist aber trotzdem doof von VF, denn solange man einen Kunden halten kann, mit vertretbarem Aufwand, sollte man es tun.
    Ein Neukunde kostet sie am Ende weit mehr als 20 Euro. Von daher hat er schon recht, da nicht mitzumachen. Würde ich genauso machen.

    Er hat ja jetzt 50Mbit inkl. mehr Uplload vermute ich mal, also auch deutlich mehr Leistung als vorher. Insofern kann man 1-2 Euro mehr jeden Monat leicht verkraften, finde ich.
  • 03.09.2015 14:05
    HexaCore antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > Puh... Also selbst wenn man die 20€ auf 24 Monate bricht, hast
    >
    du am Ende 23,90€ (grob gerundet)...
    >
    > Selbst 2+2 kostet 26,49/mtl. auf 24 Monate gerechnet....
    >
    >
    > Also, dem einzigen dem du da schadest, bist du selbst ;)

    Das mag sein, aber es geht hier einzig und allein ums Prinzip!
    So springt man nicht mit treuen Bestandskunden um!
    Ich wäre noch viele Jahre geblieben, aber nicht unter solchen Voraussetzungen!
  • 03.09.2015 12:13
    cassiel antwortet auf HexaCore
    Hab vor kurzem auch mal ne Anfrage bei KD gestellt. Also so ganz scheinen sie es da mit der Sachkompetenz nicht zu haben. Es scheint ihnen wohl auch an Neukunden nicht übermäßig viel zu liegen. Naja, jeder wie er kann ...
  • 13.06.2016 11:47
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf HexaCore
    Versagen der Hotline & Versagen des Kunden
    Benutzer HexaCore schrieb:
    > Wie in jedem Jahr habe ich vor Ablauf meiner MVLZ die Hotline
    >
    kontaktiert und wollte ein neues Angebot aushandeln.

    Wie in jedem Jahr??? Finde den Fehler!
    Die Standardvertragslaufzeit beträgt immer 24 Monate, d. h. man meldet sich frühestens 6 bis 3 Monate vor dem Auslaufen des bestehenden Vertrages zur Verlängerung, aber niemals nicht früher!

    > Die Dame von Vodafone Kabel Deutschland bot mir meinen 32 Mbit
    >
    zum Angebotspreis von monatlich 22,90 € an (wie auch im Jahr
    >
    zuvor). Als ich einwilligte, schnappte sie nochmals nach Luft
    >
    und schob hinterher: "Dazu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr
    >
    in Höhe von 19,99 €!".

    Bei einer VORZEITIGEN Vertragsverlängerung zu ggf. reduzierten Grundpreis ist das auch mehr als legitim.

    "Verhandelt" hast du dann imho übrigens auch recht schlecht, denn deinen Tarif gibt's derzeit für 19,99 € a 24 Monate im Angebot (für Neukunden).

    > Ich war verstimmt, eine Bearbeitungsgebühr musste ich noch nie
    >
    für die Verlängerung zahlen und ließ sie meinen Unmut auch
    >
    spüren.

    Ich auch nicht. Weil ich nur alle 2 Jahre verlängere.

    > Nachdem ich mit Kündigung drohte, bot sie mir an sich zu
    >
    erkundigen, ob es eine Möglichkeit gäbe, diese Gebühr zu
    >
    erlassen und wollte mich zurückrufen.

    Sie hätte dir erklären müssen, warum die Gebühr verlangt wird.

    > Was soll ich sagen? Kein Rückruf der Hotline = kein Interesse
    >
    an mir als längjährigen Kunden.

    Als langjähriger Kunde mit "Erfahrung" weiß man - solche Sachen sind immer DIREKT zu klären, wenn man jemanden an der Strippe hat. Dabei muss es noch nicht einmal böse Absicht sein, dass ein Rückrufwunsch mal durchrutscht...

    > Neuauftrag an Wettbewerber für VDSL 50 ist heute raus, der
    >
    durch die Portierung auch die Kündigung für Vodafone Kabel
    >
    Deutschland beinhaltet.

    Nochmal anrufen, wenn dir das mit den 20 € und dem nicht erfolgten Rückruf so sauer aufstößt konntest du aber nicht? Jede Wette, dass man dir dann - sofern du das in höflichem Tonfall vorgetragen hättest - die 20 € sofort erlassen hätte, wegen des nicht erfolgten Rückrufs zu den 20 €.

    Vodafone geht sehr großzügig mit langjährig treuen Kunden um. Diese Policy gilt auch für die Kabelsparte. Mir wurde für die nächsten 24-Monate die Allnetflat-Option im Wert von 15 € mtl. geschenkt... Dagegen sind deine 20 € ein Witz aus der Portokasse.

    > Da investiert das Unternehmen Millionen in Neukundenaquise und
    >
    vergrault einen treuen Bestandskunden in nur einer einzigen
    >
    Minute ohne mit der Wimper zu zucken. Goodbye...

    Dir war's aber wohl auch nicht so wichtig zu bleiben. Wegen 20 € hätte ich mir an deiner Stelle jedenfalls nicht ins Hemd gemacht. Oder wäre eben wie oben geschildert verfahren - beharrlich, aber immer freundlich...