Diskussionsforum
Menü

Nicht deutsche Autofahrer gefährden die Verkehrssicherheit, wenn sie unter 180


15.06.2013 14:03 - Gestartet von fe rnwe h
einmal geändert am 15.06.2013 14:05
. Das stellte der deutsche Verkerhrssicherheitsexperte Cayenn Rasemann (er hat übrigens seinen Führerschein vor ca. 30 Jahren gekauft) fest: Da Benzin ja nur 1,70/Liter kostet, sollte auch das Mitführen von Beifahrern als unzulässige Gefahr im Strassenverkehr verboten werden, ebenso wie Blitzer, die ja mit ihrem hellen Blitz den verkehrsfluss behindern könnten.
Menü
[1] RE: Nicht deutsche Autofahrer gefährden die Verkehrssicherheit, wenn sie unter
Wiewaldi antwortet auf fe rnwe h
16.06.2013 01:37
Benutzer fe rnwe h schrieb:
. Das stellte der deutsche Verkerhrssicherheitsexperte Cayenn Rasemann (er hat übrigens seinen Führerschein vor ca. 30 Jahren gekauft) fest: Da Benzin ja nur 1,70/Liter kostet, sollte auch das Mitführen von Beifahrern als unzulässige Gefahr im Strassenverkehr verboten werden, ebenso wie Blitzer, die ja mit ihrem hellen Blitz den verkehrsfluss behindern könnten.

Was hat der Benzinpreis mit Beifahrern und Blitzern zu tun?
Und: Benzin war heute zu unter 1,60/ Liter erhältlich. Irgendwie muss der Schäuble ja seine Milliardenlöcher stopfen.