Diskussionsforum
Menü

Hui, jetzt geht's aber ab hier...


10.06.2013 10:32 - Gestartet von Leiter Kundenverarsche³
2x geändert, zuletzt am 10.06.2013 10:34
Teltarif.de ist also ein Teil der Staatspropaganda.
Sehr interessant. Was sagt die Redaktion dazu? ;-)

Die Vorratsdatenspeicherung ist das Gleiche wie PRISM?
Nein, ist sie nicht. Aber wen interessieren schon Details?

Das ausgerechnet Google und Facebook besondere Ziele der Begehrlichkeiten sind und ggf. auch schon entsprechende deals mit den US und A ausgehandelt haben, überrascht hoffentlich keinen. Google weiß sowieso schon alles über dich. Je mehr Dienste du nutzt, desto besser kennt dich dieser Konzern. Die Daten werden natürlich intern zusammengeführt! Nur gibt Google das seltbstverständlich nicht öffentlich zu...

Tja, und was Facebook anbelangt. Die haben wohl die besten Rasterfahndungsalgorithmen weltweit und müssen wohl auch soetwas wie ein Datenpeering zu anderen Kollektorenfirmen (wie z.B. Google, Yahoo, Mircrosoft etc.) unterhalten. Es ist UNMÖGLICH, dass kurz nach der Anmeldung (ohne Einladung o. Ä. und mit 123-Fakestreet-E-Mail und weiteren unrichtigen Angaben), allein anhand der Geographie der persönliche Freundes- und Bekanntenkreis automatisch ausgerollt und vorgeschlagen wird. Das kann nicht sein! Ist das noch niemandem aufgefallen?
Naaain, ist ja auch so ein toller Service. Ich sage, das ist Stasi Level 10 - Endstufe.

Und nur um mal mit dem Zerrbild der USA und Ihrer ach so freiheitlichen Verfassung aufzuräumen: Diese Verfassung ist seit 1942 nur noch reine Makulatur. Dieser Staat, diese Gesellschaft, befindet seit rund 71 Jahren in einem protofaschistischen Zustand. Die "äußeren Feinde" sind seit jeher Dreh- und Angelpunkt der Fortführung dieses Zustands. Was die "richtigen" N@zis, der Kalte Krieg und andere Schauplätze einst besorgen mussten, erledigt heute auf dankbare Weise der Islam. Die Menschen in den USA haben Angst! Seit über 70 Jahren - also rund 4(!!!) Generationen - haben Sie Angst. Das hat sich tief in die US-amerikanische Seele gegraben. Und aufgrund zweier entscheidender Komplementärfaktoren die als Verstärker wirken (1. Ausgeprägtes, einfältigen Schwarz-Weiß-Denken & 2. Eindimensionales, us-zentristisches Weltbild) lassen sie seitdem im Vertrauen auf DAS GUTE und v. a. IN GOTT jede demokrikanische Regierung gewähren. Die US-Amerikaner gehören Kollektiv auf die psychiatrische Liege. [Die Deutschen übrigens auch, allerdings aus völlig anderen Gründen...]

Im Ernst: Da lob ich mir die Chinesen. Die betreiben, beflügelt vom wirtschaftlichen Erfolg ihrer umsichtigen Regierung, knallharte Interessenpolitik. Zwar manchmal unter vorghaltener Hand und in aller höflicher Verbindlichkeit, doch letztendlich weiß immer unmissverständlich jeder was Sache ist. Das macht den Umgang mit ihnen auch leichter. Jaja, ich weiß, die Menschenrechte... aber im Hinblick auf die USA interessieren die uns doch auch einen feuchten Kehricht. Was prangern wir also immer so einseitig die Chinesen und Russen (bei denen ist es inzwischen wohl weit schlimmer als in China) an? Da mach' ich lieber den Kotau vor einer Nation bescheidener Wanderarbeiter (mit einer Zivilisationshistorie welche mehr als doppelt so alt ist wie die unsrige!), die mit Kommunismus übrigens so viel zu tun hat wie der gemeine Mistkäfer mit Frikadellen, als ein Gespräch auf Pseudoaugenhöhe mit einem erfolgreichen WASP-Investmentfascho (aka "Master of the Universe") von der NYSE zu führen...
Menü
[1] hurius antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
10.06.2013 13:39
Schonmal den Umfang des neuen BND-Komplexes in Berlin-Mitte gesehen?
Menü
[1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf hurius
10.06.2013 17:40
Benutzer hurius schrieb:
Schonmal den Umfang des neuen BND-Komplexes in Berlin-Mitte gesehen?

Ja, ein richtig "schnieker" Bau. Allerdings halte ich die Sicherheitsvorkehrungen für solch eine Immobilie für deutlich zu lasch...

Wie dem auch sei - was möchtest du mir damit eigentlich sagen?
Soll mir das Angst machen? Gefällt dir der Standort Pullach (ich meine ca. 70 ha) besser? Weeeeeeit weg von Regierung und Parlament, ja?
Menü
[2] Robophone antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
11.06.2013 02:57
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Teltarif.de ist also ein Teil der Staatspropaganda. Sehr interessant. Was sagt die Redaktion dazu? ;-)


Du schreibst viel und sendest zum grossten Teil sehr interessante Gedanken, teilweise drückst du eine Frustration über die heutige Zeit und Situation in Deutschaland aus.

Dass das Land am Abgrund steht und nur ein "Fauler" dies bisher nicht gemerkt hat, ist absolut richtig.

Ich stelle deshalb eine rhetorische Frage, die m.E fast alle Bundesbürger den Regierenden gerade jetzt stellen müssen, weil unser Schicksal davon abhängt, wie sich das Land kutz-und-mittelfristig sich entwickeln wird.

Entweder übernimmt eine gesunde Macht eine gesellschaftliche Verantwortung für die breite Masse oder wird es, wie in der 3-ten Welt Unruhen geben, was kein gesunder Bürger haben möchte.

Die wichtigste Frage ist, wann denn endlich das Land nach dem Ende des 2-ten Weltkrieges eine echte, moderne und bürgerfreundliche Verfassung bekommt und alles aufwärts gehen würde, statt immer abwärts?

Die Weimarer Verfassung war, wie ich es gesehen hatte, sehr fortschrittlich, freiheitlich und bürgerfreundlich.
Das Grundgesetz ist als eine Ersatzverfassung zu ungenau und weniger freiheitlich, als es sein sollte.

Warum kann das Land im 21 Jahrhundert keine richtige Verfassung entwickeln, wo doch die finanziellen und intellektuellen Mittel im Lande mehr als genug vorhanden sind?

Es gibt genug Bürger, die eine fortschrittliche Verfassung fordern, nur werden sie zum Schweigen gebracht.

Du lobst die Chinesen und bemitleidest den Russen. Was die Russen betrifft, so hast du natürlich Recht. Nur musst du bedenken,dass diese Nation seit 400 Jahren einen anderen Weg gegangen war, als die Westeuropa und USA.Der Kapitalismus war den Russen zutiefst zuwider.Jetzt haben sienatürlich Nachteile, da sie in 20 Jahren die westliche Entwicklung der 200 Jahre erleben mussten, was dazu geführt hat, dass das Land eine "Pseudokapitalistische Demokratie" mit nichtfunktionierendem Rechtssystem hat.

In China ist es tatsächlich deutlich besser mit der Gewaltenteilung und dem Wirtschaftswachstum als in Russland und BRD.Wobei auch geschwächtes Russland 4 % Wachstum hat, während BRD nur 0.5%. Das sagt schon alles über die Grössenverhältnisse.In China sind es 9-12% Wachstum pro Jahr.

Aber auch China muss nicht überbewertet werden. Auch da gibt es gravierende sozial und ökologische Probleme.

Man kann die China nur wegen ihrer Aussenpolitik loben. Innenpolitisch sind sie genauso schwach, wie der Rest der Welt.
Menü
[2.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Robophone
12.06.2013 11:34
Benutzer Robophone schrieb:
Du schreibst viel und sendest zum grossten Teil sehr interessante Gedanken, teilweise drückst du eine Frustration über die heutige Zeit und Situation in Deutschaland aus.

(...)

Aber auch China muss nicht überbewertet werden. Auch da gibt es gravierende sozial und ökologische Probleme.

Man kann die China nur wegen ihrer Aussenpolitik loben. Innenpolitisch sind sie genauso schwach, wie der Rest der Welt.

Danke für diesen Beitrag. Du hast meine Gemütslage voll erkannt.

Ich stimme dir auch in allem zu (v. a. der nicht zitierte Mittelteil) was du geschrieben hast. Denn so ist es und genau so sehe ich das auch.

Was China anbelangt - selbstverständlich! Ich will China auch nicht über den Klee loben. Die ökologischen Probleme gehen die Chinesen gerade langsam an. Aber da ist noch GEWALTIG viel zu tun. Eine wahre Mammutaufgabe, ebenso wie die sozialen Probleme. Allerdings muss man zu den sozialen Problemen sagen, dass diese nur aus unserer europäischen (und vor allem deutschen Sicht) so gravierend sind. Die Chinesen kennen unseren ausgeprägten Sozialneid nicht, sie sind bescheiden, finden sich mit ihrer jeweils aktuellen Situation ab und sind trotzdem ZUGLEICH hochmotiviert sich zu verbessern. Sie streben noch nach Höherem, wo jeder Europäer resigniert aufgibt. Sie gönnen anderen Überfluss und Reichtum. Selbst wenn man einen Obdachloser, der die Mülltonnen nach Essen durchwühlt, über die reichen Anzugträger im Hochhaus nebenan befragt, wird dieser über die erfolgreichen Geschäftsleute mit großem Respekt und Bewunderung sprechen. In Deutschland undekbar. Die Chinesen interessieren sich übrigens insbesondere für deutsche Umwelt- und Sozialstandards sowie unser diesbezügliches Recht. Die Chinesen haben die Gnade erfahren (und die Weisheit besessen), ohne eine abscheuliche Weltreligion auszukommen. Sie sind philosophisch, gesellschaftlich und politisch tief geprägt vom Konfuzianismus. Das macht sie offen und frei für alles Rationale. Eine wichtige Eigenschaft - gerade in heutiger Zeit! Die Menschen und ihre Einstellung. Das ist das große Pfund, das ist die große Macht Chinas und das Erfolgsrezept für seine Zukunft. Auch wenn das nun erstmal hart und einseitig klingt; Die Chinesen sind eine durchgehend rationale Leistungsgesellschaft. Ich habe 2009 die Universitätsstadt Wuhan besucht. Rund 30.000 Studenten wohnen und leben allein auf dem Campusgelände. Nachdem ich erfahren und mit eigenen Augen gesehen habe, wie eifrig und fleißig die Studis waren, blieb mir fast die Supcke weg. Für mich besteht seitdem nicht der geringste Zweifel, das China schon in wenigen Jahren in allen Belangen an der Weltspitze stehen wird. Die Chinesen haben andererseits aber auch viel Sinn für Kultur, Kunst und andere zivilsatorische Höchtsleistungen. Hierfür bewundern Sie ja auch den Westen. Es gibt in China - im Gegensatz zu anderen Kulturkreisen - grundsätzlich keinerlei Feindseeligkeit gegenüber uns Kontinentaleuropäern. Gegen die Angelsachsen gibt es zwar gewisse Vorbehalte, doch die münden nicht ind offene Feindesseligkeit. Denn auch diese sind schließlich Handelspartner. Frieden durch Handel ist genau jene Politik, die Deutschland unmittelbar nach Ende des 2. Weltkriegs für Europa einläutete. Mit großem Erfolg.

Die chinesische Außenpolitik ist trotz manchmal lauten Polterns von grundlegender Friedfertigkeit und Umsichtigkeit geprägt. Innenpolitsich muss die Menschenrechtssituation natürlich erheblich verbessert werden. Im besonderen für die ethnischen Minderheiten. Die kleineren Völker an den Rändern haben längst begonnen sich zu erheben. Aber auch die Han-Chinesen rufen nach Veränderung. Mit zunehmender Bildung und zunehmendem Wohlstand wird auch China demokratischer werden. Die Umweltprobleme bergen aus Pekinger sicht die Gefahr eines Umsturzes, die sozialen Probleme nicht, so lange keine Massenarbeitslosigkeit herrscht.

Man merkt vielleicht - mich fasziniert dieses Land und seine Leute. ;-)

Ich kenne auch alle Schattenseiten bestens und weiß diese aber auch tatsächlich einzuordnen. Wenn man sich die umfassende Entwicklung dieses Landes über die letzten 30 Jahre anschaut, muss man bei aller Kritik festhalten, dass dieses Land auf dem besten Weg ist.

Wenn ich jedoch nach Russland blicke und nur die Ära Putin nach Jelzin betrachte, dann kommme ich genau zum gegenteiligen Schluss: Hier geht es steil bergab. Die Russen driften immer weiter weit weg von Europa. Die russiche Regierung lässt in Kooperation mit Polizei, Parteianhängern und der orthodoxen Kirche Homosexuelle zusammenschlagen... Und ich befürchte, dass wir Europäer daran nicht ganz unschuldig sind. Statt den Russen so oft die kalte Schulter zu zeigen, hätten wir sie bereits in den 90ern stärker einbinden müssen in alle europäischen Fragen. Vor allem in eine europäische GASP, die unabhängig von der Nato ist. Dann wäre es wohl auch nicht so weit gekommen.
Menü
[3] tosho antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
16.06.2013 01:21
Bis auf den letzte Absatz konnte ich dir gut folgen (und auch zustimmen).