Diskussionsforum
  • 31.05.2013 19:48
    Metzelkater schreibt

    Microsoft will uns für Dumm verkaufen!

    Ein Startknopf war auch schon in Windows 8 vorhanden, man musste nur mit der Maus in die untere linke Ecke fahren, dann wurde er eingeblendet.

    Ein sichtbarer Startknopf ist zwar nett, nützt aber nicht viel, wenn es kein Startmenü dazu gibt. Denn das hat Microsoft natürlich vergessen, wenn man auf den Startknopf drückt landet man doch wieder blos in dem dämlichen Kachel Bildschirm.

    Microsoft hat immer noch nciht begriffen, das sich Windows 8 so schlecht verkauft, weil viele Kunden einen klassische Benutzeroberfläche bevorzugen und daher lieber mit Windows 7 arbeiten.

    Microsoft will unbedingt den Kachelmist durchdrücken, weil sie sich Umsätze aus dem App Store erhoffen. Nur dummerweise lassen selbst 60% der Windows 8 Benutzer die nutzlosen Vollbild Anwendungen links liegen.

    Diese Änderung ist ein Witz, man erzählt, der Startknopf ist wieder da aber der Kunde muss immer noch Kacheln schieben.

    Erst wenn Windows 8 so einstellbar ist, das man es auf Wunsch auch ganz kachelfrei nutzen kann, wird sich der Wiederstand auflösen. Im Moment sieht es eher aus, als wolle uns Microsoft für Dumm verkaufen.
  • 01.06.2013 09:12
    skycab antwortet auf hurius
    Benutzer hurius schrieb:
    > Wahrscheinlich ist das hier ne gesponserte PR-Meldung

    Kauf dir doch n Eis, wenns dir nicht passt. Microsoft ist der Hammer.
  • 01.06.2013 10:03
    Wiewaldi antwortet auf skycab
    Benutzer skycab schrieb:
    > Benutzer hurius schrieb:
    > > Wahrscheinlich ist das hier ne gesponserte PR-Meldung
    >
    > Kauf dir doch n Eis, wenns dir nicht passt. Microsoft ist der
    >
    Hammer.

    Und Apple allererste Sahne.
  • 01.06.2013 11:38
    Metzelkater antwortet auf skycab
    Benutzer skycab schrieb:

    > Kauf dir doch n Eis, wenns dir nicht passt.
    >
    Microsoft ist der Hammer.

    Es ist ein Hammer, wie wenig sich Microsoft um
    die Bedürfnisse ihrer Stammkunden schert! Dabei
    fordern die doch nur eine alternative und Kachel-
    freie Bedienung von WIndows 8. Das sollte doch
    möglich sein.

    Kachelfrei ist Windows 8 aber erst, wenn man auch
    wieder ein normales Startmenü nutzen kann.
  • 06.06.2013 13:38
    2x geändert, zuletzt am 06.06.2013 13:41
    jans antwortet auf Metzelkater
    Interessant ist auch, daß einige Anbieter wie Lenovo sogar schon Windows-7-Anwendungen mit der dämlichen Kachel-Optik versehen, die für Notebooks total ungeeignet ist.
  • 27.06.2013 10:25
    mattes007 antwortet auf Metzelkater
    Benutzer Metzelkater schrieb:
    > Ein Startknopf war auch schon in Windows 8 vorhanden, man
    >
    musste nur mit der Maus in die untere linke Ecke fahren, dann
    >
    wurde er eingeblendet.
    Richtig erkannt!

    > Ein sichtbarer Startknopf ist zwar nett, nützt aber nicht viel,
    >
    wenn es kein Startmenü dazu gibt. Denn das hat Microsoft
    >
    natürlich vergessen, wenn man auf den Startknopf drückt landet
    >
    man doch wieder blos in dem dämlichen Kachel Bildschirm.

    Was jetzt kommt ist tatsächlich dämmlich. Vermutlich bist Du auch noch zu jung, um damals den Wechsel von Win3.1 auf Win95 (STARTKNOPF) mitgemacht zu haben. Damals haben auch alle gemeckert über das "moderne" Aussehen.
    "Luna" wurde auch durch den Kakao gezogen, ebenso wie "AERO".

    Wieso die Kunden zögern zu Win8 zu greifen, liegt daran, weil die Medien/Presse das Thema so hochbauscht (kein Startknopf, Kacheln nur für Touch etc.), dass die meisten User so verunsichert sind, dass sich nicht trauen sich auf was neues einzulassen.

    Dabei kann man Win8 sehr gut mit Maus steuern. Ob ich mir nun den Desktop mit Verknüpfungen zuknalle oder das "STARTMENÜ" ist doch vollkommen egal. Auf dem Startmenü habe ich auf einem Blick viel mehr Icon, als bei dem angestaubten alten Startmenü. Ich kann sie mir zudem besser anordnen.
    Die Systemsteuerung etc. bekomme ich schnell über einen Rechtsklick auf die "Startschaltfläche".
    Für Mails und Kalender brauche ich kein Outlook oder Thunderbird, sondern habe es als APP mitgeliefert.

    Fußballergebnisse kann ich rechts/links andocken, weiterarbeiten und bin immer up-to-date.
    Der Browser ist super schnell und das kopieren von Dateien wird jetzt mit einem sehr guten Fortschrittsbalken angezeigt.

    Und von dem "Desktop" bin ich einen Klick entfernt.
    Wer die Win-Taste kennenlernt, der lernt auch erst Mal Win8 kennen.

    Die Vorteile, welche Win8 mitbringt, werden überhaupt nicht beleuchtet. Schade, denn momentan wird Win8 nur auf die Kacheln und den Startbutton heruntergebrochen. Beides zu unrecht.
  • 27.06.2013 10:53
    hammondzone antwortet auf mattes007
    W8 ist toll!
    Zitat: Wieso die Kunden zögern zu Win8 zu greifen, liegt daran, weil die Medien/Presse das Thema so hochbauscht (kein Startknopf, Kacheln nur für Touch etc.), dass die meisten User so verunsichert sind, dass sich nicht trauen sich auf was neues einzulassen.

    Es ist so wie oben beschrieben, ohne Startbutton kann man nix machen und W8 geht nur mit einem Touchbildschirm. Was? W8 geht auch mit Maus? Aber der Startbutton ..... das höre ich täglich. Lade grad mal das Update, mal sehen ..... :-) (Meine Frau und meine Töchter kommen wunderbar mit W8 klar!)
  • 28.06.2013 08:20
    mattes007 antwortet auf mattes007
    Benutzer mattes007 schrieb:
    > Wieso die Kunden zögern zu Win8 zu greifen, liegt daran, weil
    >
    die Medien/Presse das Thema so hochbauscht (kein Startknopf,
    >
    Kacheln nur für Touch etc.), dass die meisten User so
    >
    verunsichert sind, dass sich nicht trauen sich auf was neues
    >
    einzulassen.

    Das beste Beispiel dafür:
    "Auf dem Desktop zeigt sich nun tatsächlich der bekannte Start-Button: Allerdings startet dieser nur den Start-Bildschirm - das altbekannte Start-Menü gibt es weiterhin nicht."
    (Anmerkung: Ab jetzt folgt nur Kritik!)
    "Ob dies ein guter Schachzug von Microsoft ist, wird sich zeigen. Zu vermuten ist, dass die Kritik der Nutzer sich nicht rein am fehlenden Start-Button entzündet hat, sondern vor allem am fehlenden Startmenü.
    Auch bei der Bedienung unseres Windows-8.1-Rechners war diese Entscheidung Microsofts nicht wirklich nachzuvollziehen: Das Start-Menü erscheint schließlich auch nach einem Druck auf die Start-Taste der Tastatur. Viele Windows-8-Nutzer haben sich auch schon an die Bedienung ohne Start-Button und -Menü gewöhnt. Dass Microsoft mit dieser Änderung die Herzen der kritischen Nutzer erwärmen kann, darf in diesem Zusammenhang bezweifelt werden."
    (Quelle:http://www.teltarif.de/windows-8-1-blue-...)

    Man hat das Gefühl, dass der Autor dieses teltarif-Artikels selber enttäuscht ist von dem Update. Interessant finde ich auch die Argumentation...vorher hieß es immer "der fehlende Startbutton" und jetzt heißt es "das fehlende Startmenü". Irgendwie kann man es keinem so richtig Recht machen.

    TIPP: Wer übrigens beides haben möchte. In der aktuellen Computer Bild ist neben einem kostenlosen Langenscheidt Sprachkurs (Englisch, Italienisch, Spanisch) auch noch ein kostenloses Tool zur Einrichtung von Startbutton inkl. altem Startmenü, jedoch in neuer Kacheloptik. Die Screenshots wußten zu gefallen.

    Dennoch...ich bleibe beim altbekannten Win8-Startmenü. Lediglich die Möglichkeit über die Win8-"Start"-"Fläche" jetzt direkt runterzufahren...finde ich sehr praktisch.



  • 05.08.2013 09:12
    harrycaine antwortet auf mattes007

    > Was jetzt kommt ist tatsächlich dämmlich. Vermutlich bist Du
    >
    auch noch zu jung, um damals den Wechsel von Win3.1 auf Win95
    >
    (STARTKNOPF) mitgemacht zu haben. Damals haben auch alle
    >
    gemeckert über das "moderne" Aussehen.
    > "Luna" wurde auch durch den Kakao gezogen, ebenso wie "AERO".
    >
    > Wieso die Kunden zögern zu Win8 zu greifen, liegt daran, weil
    >
    die Medien/Presse das Thema so hochbauscht (kein Startknopf,
    >
    Kacheln nur für Touch etc.), dass die meisten User so
    >
    verunsichert sind, dass sich nicht trauen sich auf was neues
    >
    einzulassen.

    Da muss ich dir leider wiedersprechen...nutze Windows auch seit Win3.11 und bin bislang auch immer mit den Versionen mitgegangen.

    Bei Win8 brauchte ich keine Presseberichte. Hatte meinem neuen PC mit Win8 vorinstalliert und hab es wieder runter geschmissen. Solange Win7 noch einigermaßen supported wird, bleibt das meine Plattform
  • 02.08.2013 08:34
    getodavid antwortet auf Metzelkater
    Benutzer Metzelkater schrieb:
    > Ein Startknopf war auch schon in Windows 8 vorhanden, man
    >
    musste nur mit der Maus in die untere linke Ecke fahren, dann
    >
    wurde er eingeblendet.
    >
    > Ein sichtbarer Startknopf ist zwar nett, nützt aber nicht viel,
    >
    wenn es kein Startmenü dazu gibt. Denn das hat Microsoft
    >
    natürlich vergessen, wenn man auf den Startknopf drückt landet
    >
    man doch wieder blos in dem dämlichen Kachel Bildschirm.

    Dieser Kachelbildschirm IST das was früher das Startmenü war. Er enthält alle Programme und Links, die auch früher im Startmenü vorhanden waren - nur wesentlich übersichtlicher, mit der Möglichkeit versehen direkt auch Inhalte einblenden zu können (sog. Live-Kacheln), mit viel mehr Platz und somit viel mehr Programmen die sich direkt mit einem Klick aufrufen lassen statt wie im alten Startmenü der vorherigen Windows-Versionen erst umständlich durch mehrer Ordner klicken zu müssen. Auf der Kacheloberfläche ist bei durchschnittlicher Auflösung so viel Platz, dass bereits auf den ersten Blick mehr Programmverknüpfungen (nichts anderes sind diese Kacheln) Platz haben als die allermeisten Nutzer überhaupt regelmäßig an Programmen nutzen - mit der Folge, dass jeder nahezu jedes Programm mit maximal zwei Klicks (Kacheloberfläche aufrufen, Kachel klicken) starten kann. Während das beim alten Starmenü in der Regel nur mit 6 Programmen (Stanardeinstellung) möglich war und zum Start der meisten anderen Programme mindestens 3 Klicks nötig waren.

    Win8-Vollbild-Apps zu nutzen, dazu wird niemand gezwungen. Niemandem wird verweigert sich die Kacheloberfläche ausschließlich mit Verlinkungen/Kacheln zu seinen gewohnten, klassichen Windows-Anwendungen vollzumachen.

    Wenn man sich auf diese Oberfläche mal einlässt, sie für sich passend einrichtet wird man schnell merken, dass man damit wesentlich produktiver und schneller arbeiten kann als bislang - und zwar auch an einem klassichen Rechner mit Maus und ohne Touchscreen. Man muss sich eben nur drauf einlassen statt sich in konservative "Ich will das alle so bleibt wie es war" Mentalitäten zu ergehen...
  • 02.08.2013 10:29
    CIA_MAN antwortet auf rene712
    Sorry Windows 8 ist das beste Windows ever... und jeder jammert nur darüber... die Menschen sind verrückt... Es ist das erste Windows meines Erachtens, dass besser ist als OSX!

    Bitte gebt dem System eine Chance....
  • 14.08.2013 18:56
    krassDigger antwortet auf Metzelkater
    Mit Windows 8.1 kann man im Prinzip wie mit Windows 7 weiterarbeiten mit dem einzigen Unterschied dass das Startmenü jetzt diese Kacheln sind. Ich habe als erstes alle Kacheln die für Metro-Anwendungen sind von der ersten Seite runtergeworfen, einzig die Kachel mit dem Wetter hab ich da gelassen, und dann alle regelmässig genutzten Desktop-Anwendungen dort mit Kacheln verlinkt.
  • 14.08.2013 19:34
    koelli antwortet auf krassDigger
    Benutzer krassDigger schrieb:
    > Mit Windows 8.1 kann man im Prinzip wie mit Windows 7
    >
    weiterarbeiten mit dem einzigen Unterschied dass das Startmenü
    >
    jetzt diese Kacheln sind.

    Und genau wegen diesem Kacheldesign kaufe ich Win8 nicht!
    Wie kann man heute schon ohne ein Zusatzprogramm den alten Desktop wieder nutzen?

    Bei Windows 8 fehlt außerdem das "X" oben rechts zum Schließen der Programmfenster.
    Auch das Herunterfahren des PC gestaltet sich durch den versteckten Aus-Knopf für Neulinge schwieriger.
  • 14.08.2013 19:40
    krassDigger antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Und genau wegen diesem Kacheldesign kaufe ich Win8 nicht!
    >
    Wie kann man heute schon ohne ein Zusatzprogramm den alten
    >
    Desktop wieder nutzen?
    Windows 8.1 Preview (Laufzeit bis 1. Feb) nehmen und dann booten auf Desktop aktivieren.

    > Bei Windows 8 fehlt außerdem das "X" oben rechts zum Schließen
    >
    der Programmfenster.
    Bei Desktopanwendungen gibt es das X noch. Metroanwendungen muss man mit dem Taskmanager abschießen.

    > Auch das Herunterfahren des PC gestaltet sich durch den
    >
    versteckten Aus-Knopf für Neulinge schwieriger.
    Man kann sich auch eine Kachel erstellen die zu einem Bat-Script führt das den PC herunterfährt und diese mit einem entsprechenden Symbol versehen.
  • 15.08.2013 08:07
    getodavid antwortet auf krassDigger
    Benutzer krassDigger schrieb:

    > > Und genau wegen diesem Kacheldesign kaufe ich Win8 nicht!
    > >
    Wie kann man heute schon ohne ein Zusatzprogramm den alten
    > >
    Desktop wieder nutzen?
    > Windows 8.1 Preview (Laufzeit bis 1. Feb) nehmen und dann
    >
    booten auf Desktop aktivieren.

    Wenn man ihn nur "nutzen" will kann man auch einfach auf die Kachel "Desktop" drücken - schon bei Windows 8. So einfach kanns sein...

    > > Bei Windows 8 fehlt außerdem das "X" oben rechts zum Schließen
    > >
    der Programmfenster.
    > Bei Desktopanwendungen gibt es das X noch. Metroanwendungen
    >
    muss man mit dem Taskmanager abschießen.

    Oder einfach mit einem simplen Wisch von oben nach unten aus dem Bildschirm ziehen. Ganz ohne irgendwelche Umwege oder den Taskmanager aufrufen zu müssen.
  • 27.08.2013 17:30
    einmal geändert am 27.08.2013 17:32
    mattes007 antwortet auf krassDigger
    Benutzer krassDigger schrieb:
    > Bei Desktopanwendungen gibt es das X noch. Metroanwendungen
    >
    muss man mit dem Taskmanager abschießen.
    Das kann nur jemand schreiben, der sich mit Win8 nicht wirklich auskennt. Metroanwendungen einfach am oberen Rand mit der Maus anfassen und nach unten ziehen. Nix mit Taskmanager.

    > > Auch das Herunterfahren des PC gestaltet sich durch den
    > >
    versteckten Aus-Knopf für Neulinge schwieriger.
    Ein "Aus"-Knopf ist ein Hardware-Schalter, der durch Win8 nicht verschoben wird. Hier wird vermutlich der Herunterfahren-Button gemeint.
    a) Kann man den Hardwareknopf mit "Herunterfahren" belegen. Ein Mal drücken und gut ist...ging aber auch schon bei Win7
    b) Alt+F4 in der Desktopoberfläche und WinTaste+I in der Metrooberfläche führen schneller zum Ziel. Das schafft auch ein Newbie.

    (Ergänzung: Habe gerade gesehen, dass die Vorredner das selbe geschrieben haben.)

    Sorry, wenn ich es schon wieder sage...aber dieses Beispiel zeigt, dass sich jemand mit der Thematik nicht wirklich auseinandergesetzt hat.

    Übrigens hätte man diese Infos per Google schnell gefunden. Eine gute Übersicht liefert folgendes: http://artikel.softonic.de/praktische-tipps-fur-windows-8-und-metro-apps
  • 28.08.2013 08:23
    MichaZ antwortet auf mattes007
    Benutzer mattes007 schrieb:

    > Sorry, wenn ich es schon wieder sage...aber dieses Beispiel
    >
    zeigt, dass sich jemand mit der Thematik nicht wirklich
    >
    auseinandergesetzt hat.
    >
    > Übrigens hätte man diese Infos per Google schnell gefunden.
    > Eine gute Übersicht liefert folgendes:
    > http://artikel.softonic.de/praktische-tipps-fur-windows-8-und-metro-apps

    Das ist das Problem.
    Je größer der Schreihals desto weniger hat er ein echtes Windows 8 live gesehen!
    Oder anders gesagt: Sichers Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit!
  • 28.08.2013 11:36
    aleman64 antwortet auf MichaZ
    Benutzer MichaZ schrieb:

    > Je größer der Schreihals desto weniger hat er ein echtes
    >
    Windows 8 live gesehen!

    muss man auch nicht um zu wissen, das es Grütze ist!
  • 28.08.2013 12:26
    klappehalten antwortet auf aleman64
    Benutzer aleman64 schrieb:
    > Benutzer MichaZ schrieb:
    >
    > > Je größer der Schreihals desto weniger hat er ein echtes
    > >
    Windows 8 live gesehen!
    >
    > muss man auch nicht um zu wissen, das es Grütze ist!

    Genau, Frauen können nicht einparken, Hartz-IV-Empfänger sind faul und Ostdeutsche sind alle N*zis, das weiß man. Da muß man keinen kennen :D
  • 29.08.2013 07:11
    aleman64 antwortet auf klappehalten
    Benutzer klappehalten schrieb:

    >
    > Genau, Frauen können nicht einparken, Hartz-IV-Empfänger sind
    >
    faul und Ostdeutsche sind alle N*zis, das weiß man. Da muß
    > man keinen kennen :D

    stimmt :D