Diskussionsforum
Menü

Zusammenfassung der Simquadrat-Probleme


29.06.2013 16:27 - Gestartet von Telefonist2
Auch ich möchte mich nicht an Spekulationen beteiligen, warum es bei simquadrat so viele Probleme gibt. Stattdessen fasse ich mal die mir bekannten und offenkundigen Fakten zusammen:

1. SMS an simquadrat-Teilnehmer werden mal zugestellt, mal per Anruf von einem Gateway vorgelesen, und mal gar nicht zugestellt. Eine Regel scheint es nicht zu geben, es scheint per Zufall ausgewürfelt zu werden was von den drei Dingen mit einer eingehenden SMS geschieht.

2. Ob abgehende SMS Netzintern oder auch in andere Netze funktionieren, ist mir unbekannt, und eine offizielle Aussage gibt es dazu wohl auch nicht.

3. Ständige Netzausfälle. Gestern schon zum zweiten mal direkt vor dem Wochenende. Mal werden Anrufer diekt zur Mailbox geleitet (immerhin), mal sind auch abgehende Gespräche nicht möglich. Per E-Mail bekommt man keine Erklärung woran das liegt, stattdessen bekommt man einen Gutscheincode für Freiminuten (an der Vermutung, simquadrat könne keine Airtime mehr kaufen, kann damit also nichts dran sein), obwohl ich schon eine Festnetz-Flat habe und in andere Netze so gut wie nicht telefoniere.

4. Eingehende Gespräche wurden manchmal schon nach wenigen Sekunden zur Mailbox geleitet. Diese Situation wurde wohl jetzt grundsätzlich gelöst und es gibt in den Einstellungen die Möglichkeit, die Dauer bis zur Mailbox selbst einzustellen.

5. Es gibt keine offizielle Status-Anzeige auf der simquadrat- oder sipgate-Webseite. Man kann daher also Rätselraten, ob der Anbieter bereits an der Behebung der Störung arbeitet. Damit schadet sich sipgate auch selbst, indem es bei bereits bekannten Problemen verärgerte Kundenmails sammelt, anstatt einfach eine Statusseite einzurichten. Die Twitter-Meldungen können da leider nicht abhelfen. Der hier im Forum genannte Grund, sipgate würde sich dadurch von anderen Anbietern "in die Karten schauen" lassen, kann ja nur eine spaßige Ausrede sein. Hier sieht man mal eine vernünftige Statusseite eines Webhosting-Anbieters:

http://status.df.eu/

6. Antworten per E-Mail von simquadrat sind äußerst spartanisch.

7. Wann nun Rufnummernportierungen von sipgate basic zu simquadrat möglich sind, wird auch auf Anfrage nicht genannt.

Alles in Allem: simquadrat ist ein verfrühter, kindlicher Gehversuch. Mein Vorschlag: Sofort alles abschalten, das Produkt lauffähig machen und dann erneut anbieten. Oder als einzige Alternative sehe ich nur den Weg, die Kunden mal richtig aufzuklären und nachvollziehbar zu belegen dass die Netzstörungen jetzt nicht mehr vorkommen werden.
Menü
[1] mersawi antwortet auf Telefonist2
29.06.2013 16:38
Ich schrob ja auch das ich nur spekuliere...
Gut wäre, das ,wenn SQ mal wieder nicht geht ,das man alles auf den Sipgate Account rüberholen könnte.
Wie zum Beispiel eingehende Anrufe welche man dann über Sipgate beliebig umleiten kann (das Sipgate Portal läuft ja halbwegs stabil).
Wer sich natürlich "mobil" nur auf Sipgate verlassen tut ist (Stand zur Zeit) verlassen (leider!!!).
Aber die Damen und Herren von Sipgate waren schon immer etwas "überheblich" in der Kommunikation mit dem Kunden ( setzt sich ja hier teilweise fort , in Form von keiner Information).
Also lieber Thilo , falls Du das lesen solltest...

Kommunikation ist alles,explizit die mit dem Kunden.
Findet die nicht statt werden sich viele abwenden.
Fehler und das am Anfang nicht alles rund laufen tut kann man verzeihen , aber Ignoranz nicht.
Dann ist das Produkt ( welches ich absolut Klasse finde wenn es dann laufen tät also immer) bald nur noch Geschichte...